Möchten Sie wissen, was Frauen im Alter von 18 bis 35 Jahren hauptsächlich auf ihrem Smartphone tun? Interessiert es Sie, ob britische Männer im Alter von 45 bis 54 Jahren sich vor der Buchung ihres letzten Urlaubs online informiert haben? Möchten Sie diese Nutzergruppe anschließend mit deutschen Männern gleichen Alters vergleichen? Diese und viele weitere Fragen können Sie mit dem Consumer Barometer, unserem globalen, interaktiven Tool, beantworten. Das Tool liefert überraschende Erkenntnisse. Im Folgenden sind nur einige der vielfältigen Möglichkeiten aufgeführt, damit Sie einen Eindruck bekommen, wie Sie dieses Tool für Ihr Unternehmen nutzen können.

Einführung

Wir haben mit über 150.000 Internetnutzern aus über 40 verschiedenen Ländern gesprochen und Erstaunliches herausgefunden. Die folgenden Nutzergruppen haben alle dasselbe getan: 48 % aller Briten im Alter von 25 bis 34 Jahren, 53 % aller japanischen Männer im Alter von 45 bis 54 Jahren und 51 % aller norwegischen Frauen mit mittlerem Einkommen und Kindern im Haushalt.

Ihre Gemeinsamkeit? Sie alle haben ihren letzten Einkauf online getätigt.

Das Einkaufsverhalten hat sich durch das Internet grundlegend gewandelt. Wie sich dies auf bestimmte Nutzergruppen auswirkt, können Sie mit dem Consumer Barometer (www.consumerbarometer.com), dem neuen, interaktiven Tool von Google, herausfinden.

Wir haben das Tool mit Daten aus einer der umfassendsten Umfragen in diesem Bereich überhaupt gefüttert. Anhand dieser Daten können Sie ermitteln, welche Geräte Onlinenutzer verwenden, wie sie nach Produkten suchen, wie und was sie kaufen und wie sie sich nach einem Kauf verhalten.

1: Käufer sind jetzt Smart-Shopper

Das Tool liefert überraschende Erkenntnisse. Waren Sie bisher davon überzeugt, dass Nutzer im asiatisch-pazifischen Raum im Durchschnitt mehrere Geräte besitzen? Weit gefehlt. Tatsächlich besitzen Holländer oder Skandinavier durchschnittlich die meisten Geräte, nämlich mehr als drei. Und was kaufen Nutzer? Allgemein bekannt ist, dass Flüge und Hotelzimmer häufig online gebucht und bezahlt werden. Die Tatsache, dass 77 % aller Nutzer ihren letzten Flug online buchten, belegt dies eindrucksvoll. 75 % der Koreaner kauften ihr letztes Kleidungstück online und 53 % der Briten erwarben ihr letztes Haushaltsgerät über das Internet. Aber nicht nur junge Leute kaufen online ein: 44 % der Norweger über 55 Jahre erwarben ihre letzten Kinokarten im Internet.

Besonders beliebt ist die Internetrecherche. Auch bei Produkten, die Nutzer lieber direkt im Laden einkaufen, beginnt der Kaufprozess häufig mit einer Informationssuche online. So recherchierten 77 % der malaysischen Internetnutzer vor dem eigentlichen Kauf eines Fernsehers im Laden zunächst im Internet. Dies gilt auch für 46 % der britischen und 38 % der deutschen Internetnutzer. Die Zeiten, in denen Recherchen ausschließlich auf Desktop-Computern erfolgten, gehören mittlerweile der Vergangenheit an. 21 % der türkischen und 17 % der israelischen Nutzer führten vor ihrem letzten Einkauf eine Recherche auf dem Smartphone und auf dem Computer durch. 8 % der chinesischen Nutzer verwendeten ein Smartphone, ein Tablet und einen Computer, um sich über ihr zuletzt erworbenes Produkt zu informieren. Auch die vorherrschende Meinung, dass nur Männer verrückt nach Gadgets sind, wird anhand unserer Daten widerlegt. In vielen Ländern werden derartige Onlinerecherchen genauso häufig von Frauen durchgeführt. In Hongkong informierten sich beispielsweise 21 % der Frauen mithilfe von Smartphone und Computer über ihr zuletzt erworbenes Produkt – aber nur 19 % der Männer.

Onlinevideos gehören mittlerweile ebenso zum festen Bestandteil einer Internetrecherche. 30 % der vietnamesischen und 27 % der malaysischen Nutzer gaben an, sich mithilfe von Onlinevideos über Produkte zu informieren. In Mittel- und Osteuropa sind die Quoten mit denen in Südostasien vergleichbar: 26 % in Rumänien und 23 % in Bulgarien.

2: Auch nach dem Kauf gehen Nutzer online

Nach einem Kauf veröffentlichen viele Nutzer online Informationen über ihr erworbenes Produkt. In Malaysia berichteten 29 % der Nutzer in sozialen Netzwerken von ihrem letzten Einkauf, in Vietnam waren es 28 %. Die Annahme, dass hauptsächlich Frauen soziale Netzwerke nutzen, ist ebenfalls hinfällig. In fast allen Ländern berichten mehr Männer als Frauen in sozialen Netzwerken über ihre Einkäufe: 23 % der südkoreanischen Männer im Gegensatz zu 19 % der Frauen, 19 % der türkischen Männer im Gegensatz zu 12 % der Frauen und 23 % der mexikanischen Männer im Gegensatz zu 16 % der Frauen. Dieses Muster findet sich überall wieder.

Junge Menschen mögen soziale Netzwerke. Das ist nichts Neues und auch nicht überraschend. Zudem stimmt es, dass die Nutzergruppe der unter 25-Jährigen in allen Ländern am häufigsten Onlinebewertungen zu ihrem letzten Einkauf abgeben. Aber in vielen Ländern sind auch ältere Nutzer in sozialen Netzwerken aktiv und schreiben fast ebenso häufig Onlinebewertungen wie jüngere Nutzer. So posteten in der Tschechischen Republik 29 % der unter 25-Jährigen eine Bewertung zu ihrem letzten Einkauf. Von den Nutzern über 55 Jahre taten dies immerhin 26 %. In Südkorea waren Nutzer über 55 Jahre mit ihren Posts von Onlinebewertungen mit 26 % sogar in der Mehrheit, denn nur 24 % der Nutzer unter 25 Jahren gaben Bewertungen ab. All diese Fakten verdeutlichen, wie schwierig es ist, in der heutigen digitalen Landschaft Annahmen über das Verhalten von Onlinenutzern aufzustellen.

3: Und was bedeutet das für Sie?

Das Consumer Barometer bietet noch viele weitere Möglichkeiten. Wir haben dieses Tool so konzipiert, dass Sie mühelos genau die Daten ermitteln können, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Auf unserer Insights-Seite finden Sie eine Auswahl an erstaunlichen Fakten, die wir anhand unserer Daten ermittelt haben. Über den Chart Builder gelangen Sie direkt zu den Daten. Hier finden Sie marktbezogene Informationen zu Ihrer Branche oder Zielgruppe.

Nachdem Sie die gewünschten Informationen ermittelt haben, können Sie diese teilen, herunterladen oder sich die Daten ansehen, auf deren Basis das Diagramm erstellt wurde.

Auf der Website www.consumerbarometer.com können Sie direkt loslegen.

Die Daten im Tool wurden von TNS, einem der weltweit führenden Marktforschungsunternehmen, zusammengestellt. TNS sprach mit insgesamt über 150.000 Nutzern in über 45 Ländern.

Grundlage: Internetnutzer | Fragen zu einem kürzlich getätigten Kauf in ausgewählten Kategorien


Fußnoten:

  1. Grundlage: Internetnutzer | Fragen zu einem kürzlich getätigten Kauf in ausgewählten Kategorien
  2. Das Consumer Barometer enthält Daten für die folgenden Kategorien: Kraftfahrzeugversicherungen, Kinokarten, Kleidung und Schuhe, Flüge, Hotels, Lebensmittel, Haushaltsgeräte, Make-up, Mobiltelefone und Fernseher.
  3. Grundlage: Internetnutzer | Fragen zu einem kürzlich getätigten Kauf in ausgewählten Kategorien mit vorheriger Onlinerecherche
  4. Grundlage: Internetnutzer, die in der letzten Woche Onlinevideos angesehen haben | Kürzlich aufgerufene Onlinevideo-Session
  5. Grundlage: Internetnutzer | Fragen zu einem kürzlich getätigten Kauf in ausgewählten Kategorien
  6. Grundlage: Internetnutzer | Fragen zu einem kürzlich getätigten Kauf in ausgewählten Kategorien

Hinweis: Alle Daten (mit Ausnahme der Daten zur Gerätenutzung) in diesem Artikel basieren auf Antworten von Internetnutzern.