Nun wird es wirklich Zeit! In der Nacht vom 28. auf den 29. März findet in vielen Ballungszentren die DVB-T Umstellung statt. Mit dem Beginn des Regelbetriebs von DVB-T2 HD endet in den meisten Gegenden die TV-Ausstrahlung via DVB-T. Höchste Zeit für alle, die ihr Fernsehprogramm nicht über Kabel oder Satellit empfangen, zu recherchieren, wie sie auch nach der Umstellung noch ihr Lieblingsprogramm empfangen können.

Die Google-Nutzer beschäftigt das Thema schon länger und in diesem Jahr dreht sich jede dritte Suchanfrage rund um das Thema DVB-T ganz konkret um die Abschaltung.

Auch Werbetreibende sind auf die Umstellung vorbereitet und haben ihren Kampagnen entsprechende Suchbegriffe hinzugefügt: neun von zehn Suchanfragen zu diesem Thema werden durch Keywords abgedeckt. Und das aus gutem Grund: die Klickrate (CTR) generischer Suchbegriffe zu diesem Thema ist relativ hoch und der Klickpreis (CPC) entsprechend niedrig.

Nahezu die Hälfte der Suchanfragen kommt von mobilen Endgeräten.

Höchste Zeit also auch für Werbetreibende, ihre Kampagnen zu DVB-T noch einmal auf den neuesten Stand zu bringen, evtl. Suchbegriffe zu ergänzen und Gebote für die mobile Suche anzupassen.