Zusammenfassung: Unsere Analysten sagen voraus, dass tvOS und Google Now on Tap im nächsten Jahr eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des App-Ecosystems haben werden. Zusätzlich werden entscheidende Entwicklungen im Bereich Wearables, eSports, Messaging und der Produktiviäts-Apps erwartet.

Aufgrund der sich ständig ändernden Innovationsgeschwindigkeit in der App-Branche brachte das Jahr 2015 einige vorhersehbare, aber auch einige unerwartete Entwicklungen mit sich:

  • Stabilität auf Plattformebene. In den vergangenen Jahren konnten wir starke Schwankungen der Download- und Umsatzanteile der zwei führenden Plattformen, iOS und Google Play, beobachten. Aufgrund einer Stabilisierung der vierteljährlichen Abweichungen war 2015 jedoch das Jahr der Konsolidierungen. Google Play fand sich am Ende in der Poleposition bezüglich Downloads und iOS durfte sich über die Führung nach Umsätzen freuen.
  • Endlich Monetisierungssteigerung. Auch wenn die In-App-Verkäufe virtueller Waren weiterhin die Nase vorn hatten, erschienen Umsätze aus Abonnements auf der Bildfläche und versprechen weiteres Wachstum. Dieser Trend wurde angestoßen durch die Einführung von Video Streaming Apps wie HBO NOW, das anhaltende Wachstum im Bereich Musikstreaming sowie die Nachfrage nach Dating Apps wie Tinder Plus, dem Premium-Abonnementdienst von Tinder. Nicht zuletzt stellt auch die Nachfrage nach Werbeblockern in Safari über iOS 9 eine Herausforderung für die Monetisierungsmöglichkeiten im mobilen Netz (über iOS) dar. Vermutlich wird dies dazu führen dass Publisher sich nur noch mehr auf die App-Branche konzentrieren und mehr (hoffentlich gute) In-App-Anzeigen schalten werden.
  • Neue Geräteformen und Plattformen verstärken den Wettbewerb um die Ressourcen von Entwicklern und Publishern. 2015 wagten Plattformbetreiber den Innovationsschritt in neue Kategorien und über den Mobilbereich hinaus, insbesondere mit Wearables und TV. Da die Ressourcen der Entwickler bereits mit mobilen Betriebssystemen ausgelastet sind, rechnen wir mit steigendem Wettbewerb um die Ressourcen der Entwickler über das ganze Jahr 2016. Im Lauf des Jahres 2016 wird unser Branchenanalyseteam diesen Bereich regelmäßig untersuchen. Dies erscheint insbesondere sinnvoll da der Wettbewerb konkurrierender Plattformen die Akzeptanz dieser Plattformen verlangsamen dürfte.
  • Apps übernehmen führende Rolle im Netz. Wir verbringen zunehmend mehr Zeit mit Apps - und lassen dort unser Geld. Apps sind zum entscheidenden Instrument für verbesserte Nutzererlebnisse, dynamischen Wettbewerb und neue Marktmodelle für fast alle Bereiche unseres Lebens geworden. Das mobile Netz war wichtig für Publisher die erst noch eine App erstellen wollten, oder für App-Publisher die Zugang zu Kunden suchten welche die App erst noch herunterladen müssen. Tatsächlich ist es jedoch so, dass Apps gegenüber dem Internet ein überlegenes Nutzererlebnis bieten.

Zahlreiche Beispiele belegen, dass Apps die führende Rolle im Netz übernehmen. Von Händlern in Nordamerika und Europa hören wir, dass die Ausgaben für Einkäufe innerhalb der App im Durchschnitt weit größer sind als über Internetseiten. Anstatt sie auf eine Webseite zu leiten, werden Nutzer daher zunehmend per E-mail auf Apps geleitet. Auch Deep-Linking verbreitet sich weiter, ermöglicht Kommunikation und Bewegung zwischen Apps, und bietet die Möglicheit, Apps über Internetsuchen zu finden. Neuere Plattformen wie die Apple Watch und Apple TV haben keinen Browser und anders als es heute im mobilen Bereich geschieht, können Publisher nicht einfach einen Browser in ihre App einbauen. Selbst bei neueren Technologien wie App-Streaming geht es darum, Apps zugänglicher zu machen. Allerdings handelt es sich hier um eine virtuelle Instanz in der Cloud.

Jedes Unternehmen, das eine App vertreibt, ist ein Publisher, und Apps sind nicht mehr wegzudenken, wenn es darum geht, zuverlässig Inhalte, Unterhaltung, Nutzen, Produktivität, Handel, Transport, usw. zu liefern. 2016 verspricht schon jetzt, ein weiteres spannendes Jahr der Entwicklungen und Neuveröffentlichungen zu werden. Unsere Analysten sagen Ihnen, welche der 10 führenden Apps sie 2016 im Auge behalten sollten:

  • Google Now on Tap: Deep-Linking und inhaltliche Verknüpfungen vereinfachen das direkte Erleben von Apps
  • eSports : Wird zur aufstrebenden Umsatzquelle für Spiele-Publisher
  • Messaging: Kulturelle Einflüsse werden auch weiterhin das Ost-West-Gefälle bei Nachrichtendiensten aufrechterhalten
  • Online-to-Offline (O2O) Services: Asien bereitet sich aufgrund von schwierigen Unit-Economics auf eine Konsolidierungswelle vor
  • Produktivitäts-Apps: Neue Eingabemethoden sollen Innovation anregen
  • Finanzdienstleistungen: Privatkundenbanken mit Tod auf Raten konfrontiert
  • tvOS: Macht das Smartphone zum leistungsstarken second screen
  • YouTube Red: Catalyseur du contenu indépendant longue durée
  • Wearables: Achten Sie auf branchenspezifische und Unternehmensanwendungen
  • Erweiterte und virtuelle Realität (AR/VR): Wichtige Akteure in Bezug auf Inhalte werden die Erstanwendung antreiben, 2016 kann mit einer zusätzlichen Steigerung des Hypes gerechnet werden