In unserem Bericht zum Thema Gestaltung mobiler Apps wird aufgezeigt, wie mobile Apps für Smartphones so optimiert werden können, dass sie mehr Conversions erzielen. Mit dem Ziel, die Nutzererfahrung zu verbessern und die Leistung in Bezug auf Conversions und Messungen zu optimieren, werden die wichtigsten Merkmale für die Bewertung von Apps definiert. In diesem Bericht geht es um den gesamten Prozess, den der Kunde durchläuft, sowie um die Conversion-Punkte in jeder Phase und die Nutzererfahrung. Unten finden Sie eine Zusammenfassung. Wenn Sie alle Grundsätze für die Gestaltung mobiler Apps sowie die wichtigsten Messwerte für Apps einsehen möchten, können Sie den vollständigen Bericht herunterladen.

Einstieg

Störfaktoren entfernen, die die Nutzung beeinträchtigen

In dieser Phase geht es hauptsächlich darum, alle Störfaktoren zu entfernen, die die Verwendung Ihrer mobilen App und den Einstieg für den Nutzer beeinträchtigen.

Startbildschirm, Tipps und Einführung

Vermitteln Sie den Nutzern so schnell wie möglich die Inhalte und den Zweck der App, damit sie sie sofort verwenden und erkennen können, welche Vorteile sie ihnen bietet. Der erste Eindruck zählt: Mithilfe eines Startbildschirms stellen Sie dem Nutzer Ihr Angebot kurz, aber überzeugend vor. Tipps und Anleitungen sollten dem Nutzer im jeweiligen Kontext der Aktion angeboten werden. Implementieren Sie nur dann eine Einführung, wenn es absolut notwendig ist. Lassen Sie die Nutzer niemals warten.

Startseite und Navigation

Bieten Sie den Nutzern auf der Startseite Möglichkeiten und Funktionen zur Erledigung der wichtigsten Aufgaben oder Aktionen. Fügen Sie Inhalte ein, die die Erwartungen der Nutzer erfüllen. Die Navigation sollte klar, zweckorientiert und logisch sein. Die Position der Navigationselemente darf sich nicht ändern. Standardmäßig sollte der Nutzer nur die wichtigsten Navigationselemente und Inhalte sehen. Blenden Sie untergeordnete Inhalte aus und lassen Sie die Nutzer per Tippen oder Wischen darauf zugreifen.

Registrierung, Anmeldung und Berechtigungen

Mobile Apps unterscheiden sich unter anderem dadurch von mobilen Websites, dass Nutzer der App konstant angemeldet bleiben können. Dies bietet ein hohes Maß an Nutzerfreundlichkeit und Personalisierung, da individuelle Daten, Verhaltensweisen und Transaktionsverläufe berücksichtigt werden können. Bitten Sie den Nutzer jedoch erst dann darum, sich zu registrieren, wenn es absolut notwendig ist, um ihm die oben genannten Annehmlichkeiten bieten zu können.

Nutzung

Conversion-Entscheidungen einfach machen

Ermöglichen Sie den Nutzern in dieser Phase, schnell nach dem Gewünschten zu suchen, sich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren und den Transaktionsprozess auf verschiedenen Geräten fortzusetzen.

Suche

Eine gute Suchfunktion lässt Nutzer das Gesuchte schnell und einfach finden, sodass ihre Bedürfnisse zügig erfüllt werden und eine Conversion erzielt werden kann. In der Regel werden bei App-Suchen höhere Conversion-Raten erzielt als bei einer App-Nutzung ohne Suche, weil die Kaufabsicht bei Nutzung einer App höher ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Suchfunktionen zu implementieren, beispielsweise Keyword-Suche, Scannen von Produkten oder Bildersuche.

Produkt und Dienstleistung

Auf Bildschirmen mit Produktpräsentationen treffen die Nutzer wichtige Conversion-Entscheidungen. Beispielsweise legen sie Produkte in den Einkaufswagen, fügen sie ihrer Wunschliste hinzu, suchen nach Ladengeschäften oder rufen beim Unternehmen an. Gut gestaltete Produktbildschirme ermöglichen dem Nutzer zudem, schnell eine Transaktion durchzuführen, Daten für die spätere Verwendung zu speichern und die Artikel, die sie in Erwägung ziehen, mit anderen zu teilen.

Geräteübergreifend und offline

Da Nutzer immer häufiger auf Mobilgeräten recherchieren, die Conversion jedoch erst später in einer neuen Sitzung, auf einem anderen Gerät oder in einem Ladengeschäft ausführen, müssen Apps so gestaltet sein, dass Nutzer auf ihrem Weg zur Conversion problemlos zwischen digitalen und physischen Touchpoints wechseln können.

Transaktion

Maximalen Komfort bieten

In dieser Phase müssen Sie sicherstellen, dass Nutzer, die die App das erste Mal verwenden, die einzelnen Stufen des Bestellvorgangs ohne viel Aufwand durchführen können. Bestätigen Sie den korrekten Abschluss jeder Stufe, damit der Nutzer die Conversion ohne Zögern ausführen kann.

Einkauf: Animieren Sie die Nutzer, den Bestellvorgang abzuschließen (eine Conversion auszuführen) oder weiter einzukaufen (den durchschnittlichen Einkaufswagenwert zu erhöhen). Bestätigen Sie die ausgewählten Artikel und Kosten und ermöglichen Sie den Nutzern, die einzelnen Positionen zu bearbeiten. Eingabe der personenbezogenen Daten und der Adresse: Ermutigen Sie die Nutzer, schnell mit der Bezahlung fortzufahren. Füllen Sie für wiederkehrende Nutzer Felder im Voraus aus und ermöglichen Sie ihnen, die Bestellung auf nur einem Bildschirm abzuschließen. Bezahlung: Bieten Sie komfortable Methoden für die Datenerfassung an, etwa das Scannen von Karten oder Expresszahlungen, und füllen Sie für wiederkehrende Nutzer Felder im Voraus aus. Abschluss des Bestellvorgangs und Bestätigung: Vermeiden Sie Ablenkungen, die nicht zu einer Conversion führen, zeigen Sie Informationen zum Kundenservice an, ermöglichen Sie wiederkehrenden Nutzern, den Bestellvorgang auf nur einem Bildschirm abzuschließen, bestätigen Sie die wichtigsten Transaktionsdaten und präsentieren Sie ergänzend zur eigentlichen Transaktion zusätzliche Kontextinhalte, um die Kundenbindung zu stärken.

Wiederkehr

Selbstverwaltung, Interaktion und Zusatzangebote

In dieser Phase geht es darum, Nutzer zur Wiederkehr zu bewegen. Bieten Sie nützliche und ansprechende Informationen, die dem Nutzer Freude bereiten. So stärken Sie die Kundenbindung und Mitgliedertreue.

Konto und Boni

Konto: Apps sind der ideale Touchpoint für Kunden und Mitglieder, um Konten und Transaktionen überall und jederzeit selbstständig zu verwalten. Bieten Sie den Nutzern die Kontrolle und den Komfort, die nur in Apps möglich sind.

Boni: Stellen Sie in Ihrer App Boni oder Gutscheine bereit und informieren Sie Kunden über ihren Treuestatus oder aktuelle Updates, damit sie sich nichts mehr umständlich ausdrucken müssen.

Inhalte und Design

Optimieren Sie die Nutzererfahrung, indem Sie geeignete Inhalte anbieten, den Nutzer angemessen ansprechen, die App optisch ansprechend gestalten und geschickt Bewegungen und Übergänge implementieren. Verbessern Sie die Funktionen zum Durchstöbern von Inhalten oder Artikeln und stellen Sie sicher, dass der Nutzer nicht in eine Sackgasse gerät.

Widgets und Benachrichtigungen

Widgets: Widgets sind Erweiterungen der Haupt-App, über die Sie bestimmen Nutzern zeitnah kurze Informationen zukommen lassen können. Sie werden so auf dem Smartphone des Nutzers angezeigt, dass dieser die Informationen schnell überblicken und erfassen kann.

Benachrichtigungen: Mit Benachrichtigungen werden Nutzer rechtzeitig über wichtige und individuelle Termine, Inhalte oder Meldungen informiert. Benachrichtigungen werden im Hintergrund gestreamt und erst vom Nutzer bemerkt, wenn ein Signal angezeigt wird oder ertönt.

Wenn Sie alle Grundsätze für die Gestaltung mobiler Apps sowie die wichtigsten Messwerte für Apps einsehen möchten, können Sie den den vollständigen Bericht herunterladen.