Jumeirah Inside ermöglicht es Besuchern den Luxus der Jumeirah Bauten in einer umfassenden Online Kollektion selbst zu erleben. Mittels Video, 360° Aufnahmen und 3D Sound, bietet es Online Besuchern die Möglichkeit die spektakulären Räume und öffentlichen Plätze des Hotels zu erkunden.

Jeder, der schon einmal First Class geflogen ist oder in einem Spitzenhotel übernachtet hat, weiß: bei Luxusreisen geht es um die kleinen Details, die das Erlebnis außergewöhnlich machen. In der realen Welt ist es einfach, diese Details zu erkennen – Premiummarken können sich daher leicht hervortun. Online kann es dagegen schwierig sein, denselben Eindruck zu vermitteln. Um das Problem anzugehen, haben Google und die Jumeirah Group zusammengearbeitet – mit dem Ziel, Reisenden aus der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, das berühmte 7-Sterne-Hotel Burj Al Arab und 20 weitere Objekte aus dem Portfolio des Unternehmens virtuell zu besichtigen. Das Resultat ist „Jumeirah Inside“, die erste voll immersive, integrierte Plattform der Reisebranche. Das Inspirieren und die Konversion von Usern, zwei bisher getrennte Prozesse, werden vereint – auf einer einzigen, ansprechenden Website.

Reisen beginnen online

Daten aus dem Google Consumer Barometer zeigen, dass das Internet nach wie vor ein entscheidender Kanal für die Recherche und das Buchen von Urlaubsreisen ist: 57% der europäischen Reisenden vergleichen Produkte, Preise und Zusatzleistungen online. Ein zentrales Anliegen von Jumeirah war es, eine Seite zu entwickeln, die zwei Ziele erreicht: Reisende zu inspirieren und ihnen gleichzeitig eine nahtlose, unkomplizierte Buchung zu ermöglichen. Wie es Ross McAuley, Vice President of Brand, Digital & Loyalty bei Jumeirah, erläutert: „So, wie es unser Ziel ist, die Erwartungen der Gäste beim Besuch unserer Luxushotels zu übertreffen, ist es auch unser Ziel, ihnen bereits vor dem Eintreffen ein unvergesslich gehaltvolles und intensives Online-Erlebnis zu bieten.“

Ein digitales Burj Al Arab errichten

Wie errichtet man für ein Gebäude, das so beeindruckend ist wie das Burj Al Arab, eine adäquate Online-Präsenz? Im Zentrum von „Jumeirah Inside“ steht eine interaktive Plattform, die mit Videos, 360°-Bildern und 3D-Sound Besuchern die Möglichkeit gibt, Zimmer und öffentliche Räume zu erkunden. Virtuelle Reisende können sich in der prachtvollen Royal Suite umsehen, die Besinnlichkeit des Talise Spas erleben und die Skyline von Dubai aus der schwindelerregenden Höhe des hoteleigenen Helikopterlandeplatzes betrachten. Überall verteilt finden sich klickbare „Hotspots“, die den digitalen Ausflug bereichern: indem sie Einblicke in die Arbeitsprozesse im Hotel liefern, dem Besucher die Möglichkeit geben, mit interaktiven Features wie Fontänen und Wasserfällen zu spielen und den Luxus präsentieren, der einen Aufenthalt im Burj Al Arab so einzigartig macht. Obwohl das Flagship-Hotel unzweifelhaft der Star der Show ist, sind auch die restlichen Jumeirah-Objekte auf der Plattform ähnlich aufwendig präsent, mit Touren, Videos und 360°-Bildern. So können angehende Reisende jedes Luxushotel ausgiebig kennenlernen.

So, wie es unser Ziel ist, die Erwartungen der Gäste beim Besuch unserer Luxushotels zu übertreffen, ist es auch unser Ziel, ihnen bereits vor dem Eintreffen ein unvergesslich gehaltvolles und intensives Online-Erlebnis zu bieten.

Ross McAuley, Vice President of Brand, Digital & Loyalty

Immersiv und zugänglich

Etwa 50 % der Besucher der Jumeirah Website surfen mit mobilen Geräten. Dadurch war klar, dass ein wirklich ansprechender Eindruck nur dann gewährleistet ist, wenn die Seite für Desktop, Tablet und Smartphone optimiert ist. Um auf die Bedürfnisse einer internationalen Kundschaft einzugehen, sollten die Inhalte zudem in verschiedenen Sprachen verfügbar sein: Englisch, Arabisch, Deutsch, Russisch und Mandarin. Word-of-Mouth war in der Reisebranche schon immer wichtig, daher wurde auf „Jumeirah Inside“ eine große Auswahl unterschiedlichster Optionen für das Teilen auf allen wichtigen Plattformen implementiert.

Luxus im Internet

Die Reisebranche war einer der ersten vertikalen Märkte, der die Digitalisierung aktiv zu nutzen wusste. Seitdem sind Marken wie Jumeirah Vorreiter bei Innovationen bei der Suche und Buchung. Mit Technologien wie Photosphere und 360°-Video, die Möglichkeiten digitaler Nutzung ausweiten, können die Sinneseindrücke beim Reisen jetzt endlich auch online erlebt werden. Eine immersive Plattform wie „Jumeirah Inside“ inspiriert Reisende dazu, sich ihre eigenen magischen Urlaubsmomente vorzustellen, während allgegenwärtige Buchungsoptionen der Marke erlauben, ein solches Interesse unmittelbar umzuwandeln. Also, warum nicht gleich einchecken und die Zukunft der Reise-Websites entdecken?