Nutzer benötigen für eine Produktentscheidung einfachen Zugang zu für sie verständlichen Informationen. Gestalten Sie Ihre Produktseiten daher so, dass sie die Nutzer zum Kauf anregen.

(Fortsetzung von "Kapitel 1: Stöbern und Suche")

6. Stellen Sie vollständige Produktinformationen zur Verfügung.

Nutzer wissen es zu schätzen, wenn ihnen ein Händler sämtliche Produktinformationen anzeigt, zum Beispiel Lagerbestand, verfügbare Größen und Farben, Beschreibungen, Bilder und Videos. Gestalten Sie die App-Funktionen zu Produktinformationen klar und intuitiv.

7. Überlassen Sie den Nutzern die Steuerung des Zooms.

Wenn ein Nutzer ein Bild betrachtet, möchte er selbst ein- und auszoomen können. Er empfindet es möglicherweise als störend, wenn der Vergrößerungsfaktor über die App oder mobile Website vorgegeben wird. Sehr oft wird der Nutzer durch die vergrößerte Ansicht gezwungen, einen bestimmten Bereich des Motivs anzusehen, oder ein Teil des Bildes verschwindet vom Bildschirm. Überlassen Sie also dem Nutzer die Steuerung und erlauben Sie ihm, so in das Bild zu zoomen, wie er möchte.

8. Zeigen Sie den Nutzern, welchen Betrag sie bei rabattierten Produkten sparen.

Bei Sonderangeboten ist es besonders effektiv, wenn Sie den rabattierten Preis und den regulären Preis zeigen. So sieht der Nutzer auf einen Blick, welchen Betrag er spart.

9. Zeigen Sie auf Ihren Produktseiten an, ob der Artikel im Ladengeschäft auf Lager ist.

Wenn sich ein Nutzer für einen Artikel im Ladengeschäft interessiert, möchte er wissen, ob dieser auf Lager ist. Er sollte seine bevorzugte Filiale einfach auswählen und sich anzeigen lassen können, ob der gewünschte Artikel dort vorrätig ist. Achten Sie dabei darauf, dass der Nutzer auch eine Niederlassung auswählen kann, die nicht in unmittelbarer Umgebung seines Standorts liegt, denn es ist zum Beispiel möglich, dass er noch Einkäufe an einem anderen Ort zu erledigen hat.

10. Stellen Sie auf der Produktseite Informationen zu Versandkosten und Lieferterminen zur Verfügung.

Nutzer erwarten klare und deutlich hervorgehobene Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten. Wenn sie einen Artikel kaufen, wägen sie oft Versandkosten und Liefergeschwindigkeit gegeneinander ab. Heute erwarten zudem viele Nutzer Expressversand ohne zusätzliche Kosten.

11. Bieten Sie die Möglichkeit, Kundenrezensionen anzuzeigen und zu filtern.

Für viele Nutzer sind Kundenrezensionen für die Kaufentscheidung wichtig. Ihr Vertrauen steigt, je mehr positive Rezensionen es gibt. Stellen Sie eine Zusammenfassung der Kundenbewertungen zur Verfügung und erlauben Sie den Nutzern, die Rezensionen zu sortieren und zu filtern, um sich ein möglichst realistisches Bild von dem Artikel machen zu können. Nutzer wünschen sich zudem verifizierte Rezensionen von Kunden, die den Artikel tatsächlich gekauft haben.

12. Ermuntern Sie Ihre Kunden, selbst Inhalte zu erstellen.

Über nutzergenerierte Inhalte wie zum Beispiel Fotos, Diskussionsbeiträge oder aggregierte Daten (etwa Feedback zu Kleidergrößen) finden Interessenten Antworten auf Fragen, die auf der eigentlichen Produktseite nicht beantwortet werden können. Nutzer schätzen diese Informationen mindestens ebenso wie das, was ihnen ein Verkäufer im Ladengeschäft sagt.

13. Machen Sie zum richtigen Zeitpunkt auf ähnliche Produkte aufmerksam.

Nutzer fragen sich häufig, welche alternativen Produkte oder Ergänzungen es zu ihrem Artikel gibt. Daher sind entsprechende Empfehlungen auf den Produktseiten, im Einkaufswagen oder vor dem Bezahlen hilfreich.

Weiter geht es mit dem dritten Kapitel: "Kauf- und Bezahlvorgang"