Betrachtet man das absolute Suchvolumen, zählt die Kategorie „Mobiltelefone und Zubehör“ in der Vorweihnachtszeit, ca. drei bis vier Wochen vor dem Fest, zu den größten. Umso wichtiger ist es in dieser Zeit, die Such-Kampagnen optimal auf die Nachfrage auszurichten, und das Budget über den Monat Dezember möglichst effizient zu verteilen.

Last-Minute-Shopper recherchieren auf Smartphones

Wenn es um Smartphone-Zubehör geht, zum Beispiel Fitness Armbänder, Headsets, Smartwatches oder Handyschutzhüllen, erreichen die Desktop-Suchanfragen ihren Höhepunkt ein bis zwei Wochen vor Weihnachten. Anders ist es bei dem Suchverhalten auf Smartphones. Kurz vor dem Fest werden die letzten Erledigungen und Recherchen übers Smartphone getätigt. Die Suchanfragen auf Smartphones nach Mobilfunk-Zubehör reicht bis in die Weihnachtswoche hinein. Und hier lag der Anteil der mobilen Suchanfragen bereits bei 55 Prozent im Jahr 2015 – ein Anstieg von +169 Prozent zum Vorjahr. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Steigerung der mobilen Suchanfragen zu Zubehör in diesem Jahr zu Weihnachten entwickelt.

Headsets mit Abstand die größte Zubehör-Kategorie

Mit großem Abstand lag die Kategorie Headsets im Jahr 2014 und 2015 die vorne (absolute Suchanfragen auf Smartphones und Desktop), gefolgt von Handyschutzhüllen. Allerdings werden Smartwatches immer interessanter, denn hier sieht man das größte Wachstum im Jahresvergleich (Weihnachten 2014 auf 2015): +110 Prozent auf der Desktop-Suche und +469 Prozent bei mobilen Suchanfragen

Samsung versus Apple

In den Bereichen Tablets und Samsung Smartphones sehen wir schon vier bis fünf Wochen vor Weihnachten einen leichten Anstieg der Suchanfragen. Die Suchanfragen zu Apple Smartphones stagnieren dagegen in der Vorweihnachtszeit. Es ist davon auszugehen, dass iPhones für die breitere Masse ein doch zu kostspieliges Weihnachtsgeschenk sind.

Die detaillierten Analysen finden Sie in der folgenden Präsentation: