Damit Sie Zeit sparen und bessere Einblicke in die Kontoleistung erhalten, führen wir nun einige Verbesserungen ein. Hierzu zählen beispielsweise die kontoübergreifende Kampagnenverwaltung, leistungsfähige Berichtstools und eine einfachere Kontonavigation.

AdWords-Verwaltungskonten wurden als leistungsfähiges Tool für einige unserer anspruchsvollsten Werbetreibenden entwickelt, die so mehrere Konten beobachten und verwalten können. 

Kampagnenverwaltung im großen Stil

Es kann unglaublich zeitaufwendig sein, für Kampagnen in mehreren Konten Berichte zu erstellen und kleine Änderungen an den Kampagnen vorzunehmen. Damit Sie Ihre zahlreichen Kampagnen einfacher in einer einzigen Ansicht verwalten und leichter Berichte erstellen können, steht auf dem Dashboard des Verwaltungskontos jetzt die neue Ansicht "Kampagnen" zur Verfügung.

Die Aktionen auf Kampagnenebene, mit denen Sie bereits in den einzelnen Konten gearbeitet haben, sind jetzt auf Verwaltungskontoebene verfügbar. Sie können Spalten hinzufügen, Segmente anwenden und Filter festlegen, um für bis zu 20 ausgewählte Konten Berichte zur Kampagnenleistung zu erhalten. Sie können auch kurzfristig Änderungen vornehmen, indem Sie in diesen Konten Tagesbudgets aktualisieren oder Kampagnen aktivieren bzw. pausieren. Darüber hinaus lässt sich direkt in Ihrem Verwaltungskonto eine neue Kampagne für ein einzelnes Konto erstellen.

 Blog Images 1.png

 Bessere und aufschlussreichere Berichte erstellen

Die Daten auf dem Dashboard im Verwaltungskonto sind nun genauso aktuell wie in anderen Bereichen von AdWords. Sie müssen daher nicht mehr die einzelnen Konten aufrufen, um die aktuellsten Berichtmesswerte einzusehen. Um noch aussagekräftigere Dashboard-Berichte zu erhalten, können Sie nun benutzerdefinierte Zeiträume festlegen, die über die letzten 90 Tage hinausgehen, und diese Werte mit anderen Zeiträumen vergleichen. Darüber hinaus haben wir weitere Berichtsspalten hinzugefügt (z. B. Conversions) und die Kontoleistung kann jetzt direkt auf dem Dashboard grafisch dargestellt werden.

 Blog Images 2.png

Damit Sie sich anhand Ihrer Kontodaten ein noch besseres Bild machen können, haben wir erweiterte Segmentierungs- und Filtertools entwickelt. Mit diesen Tools haben Sie die Möglichkeit, Ihre Daten auf Grundlage der Aspekte zu gliedern, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind, etwa nach Netzwerk, Klicktyp oder Gerät. Anschließend können Sie Filter anwenden, um neue Werbechancen zu identifizieren oder die gewünschten Daten einzusehen.

Wenn Sie untergeordnete Verwaltungskonten nutzen, steht Ihnen darüber hinaus ein neues Drop-down-Menü zur Verfügung, mit dem Sie Ihr Dashboard anpassen können. So lassen sich beispielsweise nur die Leistungsdaten für die direkt verknüpften untergeordneten Verwaltungskonten und individuellen Konten, für alle verknüpften untergeordneten Verwaltungskonten und individuellen Konten oder für alle verknüpften individuellen Konten anzeigen.

 Blog Images 3.png

Schnelleres Wechseln zwischen verschiedenen Konten

Jetzt finden Sie die gesuchten Konten noch einfacher: Wenn Sie zu einem bestimmten Verwaltungskonto oder individuellen Konto wechseln möchten, können Sie in Ihrem AdWords-Konto über das Drop-down-Menü im oberen Seitenbereich danach suchen oder das gewünschte Konto auswählen.

 

Erfolgsgeschichten von Kunden

Bei vielen Kunden haben diese Verbesserungen an den Verwaltungskonten bereits positive Auswirkungen. 

"Wir haben unsere Produktlinie vor Kurzem erweitert, sodass wir jetzt erheblich mehr AdWords-Konten zu verwalten haben. Da wir über eine einzelne Benutzeroberfläche relevante Trends bei der Kampagnenleistung identifizieren und genau dort eingreifen können, wo Änderungen am effektivsten sind, sparen wir jede Woche zwischen vier und fünf Stunden. Außerdem können wir uns jetzt darauf verlassen, dass unsere Konten stets intakt und auf dem neuesten Stand sind", so Katherine Doty, Global Search Marketing Manager bei Rosetta Stone.

 

"Wir verfügen über 90 individuelle AdWords-Konten und setzen eine wirksame Namenskonvention für die Kampagnen ein, sodass wir sie alle effektiv verwalten können. Dank der neuen Kampagnenansicht in unserem Verwaltungskonto können wir jetzt all unsere Kampagnen zentral verwalten und optimieren. So sparen wir unzählige Stunden, da wir die Konten nicht mehr einzeln aufrufen müssen, um die Kampagnen zu verwalten", erklärt Jeremy Legrand, Head of SEM bei Kaymu.

 

Neue Verbesserungen, neuer Name

 Zur Vereinheitlichung der Namenskonvention im Rahmen dieser Verbesserungen wird der Begriff "Kundencenter" im Zusammenhang mit AdWords-Verwaltungskonten nicht mehr verwendet. Diese Änderung wird im Laufe des Jahres in der AdWords-Hilfe umgesetzt, sodass der Begriff "Kundencenter" in zukünftigen Mitteilungen nicht mehr verwendet wird.

Wir stellen Ihnen die neuen Verbesserungen in einer Tour in Ihrem AdWords-Konto vor. Weitere Informationen zu Verwaltungskonten finden Sie in der AdWords-Hilfe.

Post von Zak Stern, Product Manager, AdWords