Haben Sie auf Google Maps schon einmal die Route von Berlin nach Tokio geplant? Oder haben Sie schon einmal in die Google-Suchleiste „einen Barrel Roll machen“ eingegeben? Das sind sogenannte „Easter Eggs“, die überall im Internet versteckt sind. In diesem Artikel erklärt Jon Wiley von Google, wie diese vergrabenen Online-Schätze eine emotionale Verbindung zwischen Marken und Konsumenten schmieden können.

Unheimliche Begegnung der dritten Art ist Steven Spielbergs Sci-Fi-Klassiker über eine Reise ins Außergewöhnliche. In der Hauptszene wird alles unheimlich still, während unsere Hauptrolle (gespielt von Richard Dreyfuss) ehrfürchtig bleibt , als sich das große Alien-Raumschiff enthüllt. Wir sehen die gekrümmte Außenhülle mit Lichtern und unbekannter Technik sowie einen kleinen, umgedrehten R2-D2, der sich an der Unterseite festklammert.

Warte...was? Genau, da ist es. Wenn Sie blinzeln, sehen Sie es nicht, aber dort ist ein kleines Modell des liebenswerten Druiden aus Star Wars an der Unterseite des Schiffs. Die Person, die dieses Modell für den Film konstruiert hat, ist offensichtlich ein Star Wars-Fan. Vielleicht war es Spielberg selbst, in Anspielung auf seinen Kollegen George Lucas.

Dies ist ein Easter Egg - eine versteckte Botschaft, ein Bild oder eine Figur, die in der Regel ein Insiderwitz, kulturelle Referenz oder persönliche Verbindung darstellt. Es ist etwas, was Erfinder absichtlich in ihre Arbeit stecken, aber es ist nicht der Schwerpunkt der Arbeit selbst. Die besten Easter Eggs sind clever oder schön in einer Art, die sowohl für die Menschen, die sie einsetzen, als auch für diese alles-wissenden-Benutzer, die sie finden, etwas Besonderes sind und schafft eine Verbindung zwischen Erfindern und Fans.

Der Name ist von der zu Ostern traditionellen Jagd auf bemalte Eier abgeleitet. Die Art der Software-Entwicklung - insbesondere die Entwicklung von Videospielen - bot reichliche Gelegenheiten für Software-Ingenieure und Designer, um Easter Eggs in ihre Kreationen einzubauen. Eine Software ist komplex und Spiele sind ein natürlicher Ort, Rätsel zu hinterlassen. Kleine Nachrichten zu verstecken ist relativ einfach und kann oft unbemerkt geschehen.

Klassische Easter Eggs sind beispielsweise die Bilder des Entwicklungsteams, das im Speicher der frühen Apple Macintosh-Rechner versteckt war. Oder die 3D-Text-Bildschirmschoner auf vielen Microsoft Windows-Versionen, die die Vulkannamen der Welt durchgehen, sobald Sie 'Vulkan' als Text eingeben.

Google ist auf sich selbst stolz, ein spielerisches Unternehmen zu sein, und die Ingenieur- und Design-Teams haben eine lange Geschichte, Easter Eggs hier und da zu verstecken. Vielleicht haben Sie versucht, auf Google Maps die Route von New York nach Tokio zu planen. Oder vielleicht waren Sie nur neugierig, was passieren würde, wenn Sie in die Google Suchleiste „einen Barrel Roll machen“" eingeben. Vielleicht wollten Sie mehr über ‘Rekursion’ erfahren.

Das allererste Google-Easter Egg ist angeblich 'die Antwort auf das Leben, das Universum und auf alles.' Falls Sie diesen Satz in die Suchleiste eingeben, wird Google Ihnen sagen, dass es ‘42’ ist – eine Referenz an Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams. Einige Easter Eggs sind an ein bestimmtes Gebietsschema ausgerichtet. Falls Sie in Großbritannien nach ‘Jason Isaacs’ suchen, werden Sie mit dieser Nachricht begrüßt: 'Hallo an Jason Isaacs', eine Referenz zu einem Insiderwitz der Filmübersicht der BBC Radio Five Live Show.

Es gibt keine einzige Regel bei Google bezüglich der Einfügung von Easter Eggs, aber es ist wichtig, dass diese sich nicht negativ auf Suchergebnisse auswirken. Google-Veteran Matt Cutts sagte folgendes: „Wir waren besorgt, dass Easter Eggs das Signal dafür werden, dass wir unsere 'Pflicht gegenüber Suche' nicht ernst nehmen würden, deshalb waren wir im Umgang mit ihnen immer schon wählerisch.“

Ein Easter Egg zu finden ist schön. Als hätte man einen Schatz gefunden. Anderen davon mitzuteilen kann auch Spaß machen. Es ist ein kleines Geschenk für wahre Fans, das ganz entscheidend dazu beiträgt, dass sich Leute dazugehörig fühlen.

Easter Eggs können eine Art der Ausdrucksweise für Software-Ingenieure und -Designer sein, um durch Humor und Witz ein bisschen eigene Persönlichkeit in das Produkt zu bringen. Sie sind so eine Art, 'ich habe das gemacht und ich liebe es.' Ihre verborgenen Natur bedeutet, dass diejenigen, die sie entdecken, wahrscheinlich Menschen sind, die viel Zeit damit verbringen, das Produkt zu verwenden.

Ihre Entdeckung ist für den Aufbau einer emotionalen Verbindung zwischen den Menschen, die Software-Produkte kreieren und den Menschen, die diese verwenden, wichtig. Ein Easter Egg zu finden ist schön. Als hätte man einen Schatz gefunden. Anderen davon mitzuteilen kann auch Spaß machen. Es ist ein kleines Geschenk für wahre Fans, das ganz entscheidend dazu beiträgt, dass sich Leute dazugehörig fühlen.

Easter Eggs sind ein Weg, Marken- und Kundenloyalität zu stärken, v.a. für Softwareanwendungen. Sie zeigen Persönlichkeit, sie machen Freude und sie können tägliche Benutzer zu leidenschaftlichen Fans machen. Aber Easter Eggs können auch überstrapaziert werden. Erfolgreiche Easter Eggs sind echt. Sie sind das Produkt eines kreativen / wissbegierigen Gedächtnis, für Leute, die den Witz schätzen. Zu viele Easter Eggs können künstlich wirken. Sind sie zu einfach zu finden, dann gibt es keine Möglichkeit diese Art geheimen Wissens zu kreieren. Aber ein gut eingesetztes Easter Egg kann einen großen und langen positiven Einfluss ausüben.

Und wie das Beispiel Unheimliche Begegnungen zeigt, können Easter Eggs überall auftauchen. Sogar in den Artikeln über Easter Eggs.