Bereits ab Oktober beginnen die Kunden in Deutschland mit der Suche nach Weihnachtsgeschenken. Umso wichtiger ist es für Werbetreibende, durch die richtige Planung ihrer Online-Marketing-Aktivitäten präsent zu sein und somit erfolgreich ins Weihnachtgeschäft zu starten.

Die Suche fängt früher an, als man denkt

Während der Oktober ganz im Zeichen der Vorbereitung der Weihnachtseinkäufe steht, läutet der November bereits die Hochphase ein: ein Großteil der Geschenke wird in dieser Zeit gekauft. Der Endspurt erfolgt dann im Dezember. Die letzten Weihnachtseinkäufe werden erledigt und Last-Minute-Shopper kaufen ihre Geschenke erst kurz vor dem Weihnachtsfest ein. Die Nach-Weihnachtsphase erfolgt im Januar, denn in diesem startet die erste Sale-Phase des neuen Jahres, die Menschen tauschen ihre Geschenke um oder lösen ihre Geldgeschenke und Gutscheine ein.

4 Phasen

1. Oktober: Vorbereitungsphase
2. November: Hochphase
3. Dezember: Endspurt
4. Januar: Nach-Weihnachtsphase

Werbetreibende sollten sich auf die unterschiedlichen Weihnachtsphasen einstellen und ihre Online Marketingaktivitäten entsprechend planen. In der Vorbereitungsphase gehört hierzu insbesondere den bevorstehenden Anstieg der Google-Suchanfragen richtig für sich zu nutzen.

Zeigen Sie Präsenz:

Ist Ihr Produktsortiment mit den entsprechenden Keywords abgedeckt? Bauen Sie Ihre Keywords aus und nehmen Sie Gebotsanpassungen vor. Suchanfragen nach Mode erreichten im Dezember 2014 einen Anstieg von 18%, Suchen nach Spielzeug stiegen um 77% und Suchanfragen nach Düften verdoppelten sich sogar.

Saisonale Veränderungen in den Suchanfragen verstehen:

Nutzen Sie hierzu Google Trends, um sich die Suchentwicklung der letzten Jahre anzeigen zu lassen. Legen Sie zudem den Fokus auf populäre Produkte der Saison und klassische Winterware, wie zum Beispiel Weihnachtsgeschenke und Bestseller. Suchanfragen nach Consumer Electronics und Schmuck erreichten im Dezember 2014 einen Anstieg von jeweils 55%.

Budget-Einstellungen und Gebote anpassen:

Seien Sie hiermit für den Nachfrage-Anstieg in der Vorweihnachtszeit gewappnet.

Welche Maßnahmen Sie zusätzlich für Ihr Unternehmen vornehmen können, erfahren Sie in folgender Präsentation.