Der Medienkonsum des Großteils der Nutzer verteilt sich heutzutage auf mehrere Geräte: Computer, Smartphone, Tablet und Fernseher. Erfahren Sie, was Multiscreening für verschiedene Unternehmen bedeutet.

Wie oft haben Sie begonnen, unterwegs eine E-Mail auf Ihrem Smartphone zu lesen, um sie später zu Hause auf dem Laptop zu Ende zu lesen? Vielleicht haben Sie auch schon einmal eine Werbung für ein Auto gesehen und dann mit Ihrem Tablet nach den technischen Daten und Videos gesucht? Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, liegt das an den neuen Möglichkeiten des Multiscreening.

In unserer Studie "The New Multi-screen World: Understanding Cross-Platform Consumer Behavior," fanden wir heraus, dass 90 % aller Nutzer zwischen den Geräten – Smartphones, PCs, Tablets oder Fernsehern – wechseln, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Vorgänge wie Flugbuchungen oder Online-Überweisungen erfolgen nicht immer in einem Zug auf demselben Gerät.

Die Studie zeigt auch, dass Vorgänge wie Flugbuchungen oder Online-Überweisungen nicht immer in einem Zug auf demselben Gerät erfolgen. Tatsächlich wechseln 98 % der Multiscreening-Nutzer im Laufe des Tages zwischen verschiedenen Geräten. Sie informieren sich zum Beispiel auf ihrem Smartphone über die verfügbaren Flüge und buchen den Flug dann auf ihrem Desktop-PC.

Unternehmen müssen ihre Webauftritte für kleinere Bildschirme (unter 7 Zoll) optimieren. Auf Tablets mit großen Bildschirmen funktionieren Websites oft gut genug, dass man die einzelnen Seiten aufrufen kann, doch wie verhält es sich mit Smartphones? Können Ihre Kunden Ihre Inhalte auf allen Geräten vernünftig nutzen? Ist Ihr Internetauftritt so optimiert, dass Sie Kunden genau das bieten, was sie im entsprechenden Kontext benötigen?

Wir möchten Sie dabei unterstützen, die richtige Strategie für Ihr Unternehmen zu finden, und Ihnen helfen, wichtige Fragen zu Implementierung und Technologien zu beantworten. Die folgenden Artikel geben Ihnen einen Einblick in die Konzipierung geräteübergreifender Websites; wir stellen Ihnen Beispiele, Ressourcen und Tools für Ihren Start in die Multiscreen-Welt vor.

  1. Konzipieren Sie Ihre geräteübergreifende Website
  2. Testen Sie Ihre aktuelle Website
  3. Nutzen Sie Ressourcen zum Aufbau Ihrer geräteübergreifenden Website