Dank YouTube schauen wir Videos heute ganz anders als früher. Wir konsumieren sie nicht mehr passiv, sondern interagieren mit ihnen und ihren Erstellern. Dieser Wandel hat enorme Auswirkungen auf die Unterhaltungsbranche, das Branding und das Nutzerverhalten. Etablierte YouTube-Stars geben Einzelpersonen und Unternehmen, die auf YouTube erfolgreich sein möchten, Tipps und Ratschläge.

Sprechen Sie Ihre Zielgruppe an

"Es kann für andere Menschen sehr nützlich sein, wenn ich meine eigenen Erfahrungen mit ihnen teile. Selbst, wenn ein Video nur einer Person zu Herzen geht, lohnt es sich schon. Aber wir sprechen ja nicht nur von einer Person, sondern von Hunderten oder sogar Tausenden", erklärt Thomas Ridgewell. Ridgewell betreibt den YouTube-Kanal TomSka, der von mehr als 3,5 Millionen Nutzern abonniert wird. Ridgewell weiß, wie wichtig es ist, authentisch zu sein. Für YouTuber kommt es darauf, ehrlich zu sein, damit sich Nutzer mit ihnen identifizieren können. Nur so vertrauen die Zuschauer ihrem YouTube-Star, interagieren mit ihm und bleiben ihm treu.

Außerdem sollten Videos relevant sein, um beim Zuschauer Interesse und Begeisterung zu wecken. Lassen Sie sich von im Trend liegenden Themen oder regelmäßig stattfindenden Ereignissen inspirieren, etwa von der Fußball-Weltmeisterschaft oder der Open-Air-Saison. So können Sie sicher sein, dass Ihre Videos Anklang finden.

Auch wenn Authentizität und Relevanz ganz oben auf der Liste stehen, müssen YouTube-Videos nicht unbedingt hochglanzpoliert sein, um den Zuschauer anzusprechen. Gerade die Direktheit, das schnelle Tempo und das Gefühl, dass es sich um von Nutzern selbst erstellte Videos handelt, machen YouTube so besonders. Selbst etablierte Unternehmen können es sich erlauben, die Standards etwas niedriger anzusetzen. "Wenn wir schnell agieren und zum jeweiligen Augenblick passende Videos erstellen", erklärt Geoff Seeley, Global Communications Planning Director bei Unilever, "sind die Produktionen halt nicht immer 100 % perfekt."

Wir sind direkt vom Feedback unserer Zuschauer betroffen. Bei einer TV-Sendung gibt es normalerweise kleinere Anpassungen in der nächsten Staffel. Wir hingegen hören den Zuschauern immer zu und passen uns ihren Wünschen an.

Sammy Albon, NikiNSammy

Steigern Sie die Zuschauerzahlen

Einer der großen Vorteile von YouTube ist die Möglichkeit, auf die Anforderungen, Wünsche und Meinungen der Zuschauer einzugehen. Wenn Sie auf YouTube Fans für Ihr Unternehmen gewinnen möchten, ist der erste Schritt, den Nutzern zuzuhören. Den Erstellern von Videos stehen umfassende Daten zur Verfügung, denen sie entnehmen können, welche Nutzer sich die Videos ansehen und an welchen Stellen sie Videos verlassen. Auf Grundlage dieser Informationen können sie dann ihre zukünftigen Videos verbessern. Erkenntnisse lassen sich aber nicht nur durch Analyse dieser Statistikdaten gewinnen: YouTube-Zuschauer verleihen ihrer Meinung Ausdruck, indem sie Kommentare auf YouTube und in sozialen Medien erstellen. "Wir sind direkt vom Feedback unserer Zuschauer betroffen. Bei einer TV-Sendung gibt es normalerweise kleinere Anpassungen in der nächsten Staffel. Wir hingegen hören den Zuschauern immer zu und passen uns ihren Wünschen an", erklärt Sammy Albon von NikiNSammy, deren aufstrebender Kanal derzeit 140.000 Abonnenten hat.

Erfolgreiche YouTuber wie Sammy und sein Zwillingsbruder Niki erwarten nicht nur, dass die Zuschauer mit ihnen interagieren, sondern sie fordern sie sogar dazu auf. Für Unternehmen ist dieser Ansatz genauso wichtig. Hierzu können sie beispielsweise Hashtags einsetzen und die Nutzer um Videoantworten bitten sowie sie zu Feedback in sozialen Medien ermuntern. Mithilfe von Calls-to-Action können Unternehmen die Nutzer dazu anregen, ihren Kanal zu abonnieren und die Videos zu teilen. So lässt sich auch das Zusammenspiel mit anderen Plattformen fördern. Videoersteller, die sich noch mehr Interaktion wünschen, können die Zuschauer aktiv auf andere Inhalte verweisen. Beispielsweise, indem sie Anmerkungen in Videos einbinden, mit denen die Nutzer auf andere YouTube-Kanäle des Erstellers oder auf andere Websites weitergeleitet werden.

Und schließlich sollten Sie regelmäßig und zuverlässig Videos veröffentlichen. Indem Sie der Forderung nach immer neuen Inhalten nachkommen, gewinnen Sie auf YouTube treue Fans. Hierdurch wird auch Ihr Ranking in den Suchergebnissen verbessert, da der Algorithmus YouTube-Nutzer bevorzugt, die häufig und regelmäßig neue Videos hochladen. Viele Videoersteller planen lange im Voraus, welche Videos sie wann hochladen, und veröffentlichen diese an bestimmten Wochentagen. Dadurch wissen die Fans genau, wann sie bei YouTube vorbeischauen müssen, um die neuesten Videos ihrer Lieblingsstars zu sehen.

Werden Sie Teil der Community

Der Aufbau einer Community beginnt damit, dass Sie Ihre Zuschauer kennenlernen. Hierzu sollten Sie die Onlinedaten auswerten. Immer häufiger werden jedoch auch Liveveranstaltungen organisiert, bei denen ein persönlicher Austausch möglich ist.

Ein weiterer sehr guter Ansatz ist, Nutzer auf andere YouTuber aufmerksam zu machen. "YouTube ist eine riesige Community. Manche von uns erstellen ihre Videos alleine, manche kooperieren mit anderen YouTubern. Aber wir unterstützen uns alle gegenseitig", erklärt Zoella, deren YouTube-Kanal von über 8 Millionen Nutzern abonniert wird. "Das ist toll, weil wir alle etwas gemein haben." Thomas, der den YouTube-Kanal TomSka betreibt, stimmt Zoella zu: "Während Filmstudios eher gegeneinander arbeiten, kooperieren YouTuber einfach, wenn sie Lust dazu haben."

Mit anderen Videoerstellern zusammenzuarbeiten, ist nicht nur für Einzelpersonen eine gute Strategie. Auch Unternehmen können enorm davon profitieren. "Wir arbeiten mit sehr unterschiedlichen YouTubern zusammen. Jeder von ihnen geht unterschiedlich vor, wenn es um die Erstellung und Präsentation von Videos geht", erklärt Geoff Seeley von Unilever. "Solange diese YouTuber verstehen, was unsere Marken ausmacht, können sie sie auf ihre eigene Art und Weise präsentieren." Im Unilever-Kanal "All Things Hair" wurden bereits über 15 Millionen Videos aufgerufen, sodass es für andere Unternehmen ein kluger Schachzug wäre, ebenfalls auf diese Strategie zu setzen.

Weitere Tipps, wie Sie YouTube erfolgreich einsetzen können, finden Sie hier.