Die besten fünf YouTube-Anzeigen der letzten zehn Jahre zu küren, ist gewiss keine einfache Aufgabe. Daher haben wir Sie – die Anzeigenproduzenten, Brandingexperten, Werbetexter und Programmierer – gebeten, für Ihre Lieblingsanzeigen zu stimmen. Zu diesem Zweck haben wir uns mit unserem Partner The Webby Awards zusammengetan. Im Folgenden finden Sie die fünf am häufigsten gewählten Anzeigen und die zugrunde liegenden Trends

Sie haben gewählt, wir haben gezählt. YouTube hat vor Kurzem in Partnerschaft mit den Webby Awards die fünf besten Anzeigen aus zehn Jahren YouTube ermittelt. Diese Anzeigen wurden von Branchenexperten gewählt und sind Teil einer Sonderausgabe der monatlichen Liste mit den beliebtesten YouTube-Anzeigen. Mit dieser Wahl ehren wir die Unternehmen, die im letzten Jahrzehnt einen Beitrag dazu geleistet haben, Werbung neu zu definieren. Eine Liste mit allen nominierten Anzeigen finden Sie hier. Die nachfolgende Playlist enthält die fünf Gewinner.

Aber wir haben nicht nur die Lieblingsanzeigen der Werbetreibenden ermittelt, sondern auch unsere Nutzer abstimmen lassen – indem sie sich Videos angesehen haben. In den letzten zehn Jahren haben sich unsere Nutzer gerne Anzeigen wie Winner Stays von Nike und Epic Split von Volvo angesehen. Ende letzten Jahres haben wir auch die "Stimmen" (also Aufrufe) der Nutzer ausgewertet. Dabei hat sich gezeigt, dass vier der beliebtesten YouTube-Videos 2014 von Werbetreibenden stammten.

Aber sowohl für die Stimmen von Werbetreibenden als auch für die Aufrufe der Nutzer gilt: Wir können mit Sicherheit einiges von den Gewinnern lernen. Wie lautet das Erfolgsrezept der führenden Unternehmen? Folgende zehn Trends haben wir bei den erfolgreichsten YouTube-Anzeigen der letzten zehn Jahre festgestellt:

1. Seien Sie authentisch: Authentizität ist auf YouTube immer die richtige Wahl. Das sieht man beispielsweise daran, wie viele Fans Vlogger haben, die in ihren Videos direkt in die Kamera sprechen (z. B. Grace Helbig). Dies können Sie sich als Vorbild nehmen, so wie es 2012 der Dollar Shave Club getan hat. Dieses Video vermittelt dem Zuschauer viel – von der Art des Unternehmens bis hin zu seinem Wertversprechen – und sprüht vor Authentizität.

2. Gestalten Sie Ihre Videoanzeigen interaktiv: Auf YouTube stehen den Zuschauern Interaktionsmöglichkeiten zur Verfügung, die es beim Fernsehen nicht gibt: Sie können kommentieren, teilen und klicken. Durch Verwendung von interaktiven Infokarten erleichtern Sie es Nutzern, sich mehr Videos anzusehen oder mit einem Klick Ihre Website aufzurufen. Sie können auch direkt auf Kommentare antworten, wie es beispielsweise der Old Spice Man 2010 getan hat. Doch unabhängig davon, auf welche Weise Sie Ihre Videos interaktiv gestalten, sollten Sie Ihren Zuschauern stets die Möglichkeit bieten, sich nicht nur passiv Videos anzusehen, sondern auch aktiv zu handeln.

3. Arbeiten Sie mit YouTube-Experten zusammen: Gehen Sie eine Partnerschaft mit einem erfahrenen YouTube-Content-Ersteller ein. So hat sich beispielsweise Friskies für das Video Dear Kitten mit BuzzFeed zusammengetan und konnte so Millionen zusätzlicher Fans ansprechen. YouTuber sind Experten darin, über ihren Content Beziehungen mit ihren Fans zu pflegen. Da sie jeden Tag selbst in ihren eigenen YouTube-Kanälen mit Fans interagieren, treffen sie den richtigen Ton und wählen die passenden Themen aus.

4. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um Ihre Geschichte zu erzählen: Videoanzeigen sind heute nicht mehr auf 30 Sekunden beschränkt. Das Video Winner Stays von Nike, das über 115 Millionen Mal aufgerufen wurde, ist mehr als vier Minuten lang. Sie sind nicht mehr gezwungen, Ihre Botschaft in 15 oder 30 Sekunden zu vermitteln – solange sie für die Nutzer interessant ist.

5. Denken Sie wie ein Filmemacher: Früher galten die Filme, die nach der Werbung gezeigt wurden, als Meisterwerke. Heute ist das anders: Auch Anzeigen können Meisterwerke sein. Ihre Videos können im Hinblick auf Optik und Handlung auf demselben Niveau liegen wie Spielfilme. Chipotle war mit seinem animierten Kurzfilm The Scarecrow der Beginn dieser Bewegung. Und Cartier hat uns alle mit The Proposal tief berührt. Sie können heute jede Geschichte erzählen, weil es keine Einschränkungen im Hinblick auf die Videodauer gibt. Warum sollte Ihr Video dann kein Meisterwerk sein?

6. Spielen Sie Streiche: Die Nutzer sehen sich gerne an, wie anderen Streiche gespielt werden – solange diese nicht bösartig sind. So hat beispielsweise Pepsi Max für das Video Test Drive einem Automobilverkäufer einen Streich gespielt: Der Kunde, mit dem er eine Testfahrt in einem Mustang machte, war kein geringerer als der NASCAR-Rennfahrer Jeff Gordon. Kurze Zeit später traf es dann einen Journalisten, der die Echtzeit des Videos bezweifelt hatte: Ohne dass er zuvor eingeweiht wurde, fand er sich plötzlich in einem Taxi mit Gordon als Fahrer wieder. Solange keine böse Absicht dahintersteht, schaut sich jeder gerne solche Streiche an.

7. Lassen Sie sich bei den Anzeigenformaten etwas einfallen: Diese Formate müssen keine Einschränkungen darstellen. Warum nutzen Sie sie nicht einfach zu Ihrem Vorteil? Nehmen wir beispielsweise einmal die Schaltfläche "Überspringen": GEICO erstellte eine Reihe nicht überspringbarer Anzeigen, in denen die Werbebotschaft in nur fünf Sekunden vermittelt wurde. Das Ganze geschah unter dem Slogan "Diese GEICO-Anzeige kann nicht übersprungen werden, weil sie schon zu Ende ist."

8. Kreieren Sie Ihre eigenen Memes: Memes sind nicht nur Bilder mit kurzem Text. Es kann sich auch um lustige Videos und Videothemen handeln, die sich schnell verbreiten. Unternehmen können davon profitieren, Internet-Memes einzusetzen oder ihre eigenen Memes zu schaffen. Gute Beispiele hierfür sind das Harlem Shake-Video von Pepsi und das Flashmob-Video von T-Mobile. Sie können aber natürlich auch eigene Memes kreieren. So erstellte beispielsweise das Modeunternehmen Wren aus Los Angeles das Video First Kiss, dem Tausende von Nachahmervideos folgten. Für Unternehmen, die sich etwas trauen, sind Meme-Anzeigen eine hervorragende Möglichkeit, zum Teil der kulturellen Konversation zu werden.

9. Veröffentlichen Sie Videos vor, während und nach wichtigen Veranstaltungen: Bei sportlichen oder kulturellen Veranstaltungen, wie etwa der Fußball-Weltmeisterschaft oder der Oscar-Verleihung, können Unternehmen ihre "Sendezeit" verlängern, indem sie bereits im Voraus Anzeigen auf YouTube hochladen. In den ersten sechs Wochen des Jahres 2015 haben sich die Nutzer fast 7 Millionen Stunden Anzeigen und Anzeigenteaser für den Super Bowl, eines der größten Sportereignisse der Welt, angesehen. Das ist mehr als im gesamten Jahr 2014! Und auch Adidas bewies mit seiner Kampagne zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014, dass es sich lohnt, früh vor einer Veranstaltung Videos zu veröffentlichen – und auch danach.

10. Engagieren Sie Jean-Claude Van Damme: Mehr muss man dazu nicht sagen.

Anzeigen sind heute nicht mehr nur auf ein Medium und eine Kommunikationsrichtung beschränkt. Das bisherige Konzept wurde in den letzten zehn Jahren von Unternehmen und Werbetreibenden über den Haufen geworfen. Mit Anzeigen auf YouTube lassen sich nach wie vor hervorragende Geschichten erzählen, aber sie bieten noch sehr viel mehr: Werbetreibende können Nutzer zur Interaktion einladen, Beziehungen pflegen und eigene Fangemeinden aufbauen. Lassen Sie sich von diesen Trends dazu inspirieren, wie Ihr Unternehmen YouTube einsetzen kann – ob Sie nun gerade erst beginnen oder eine bereits etablierte Marketingstrategie optimieren. Wir freuen uns auf Ihre weiteren Beiträge zu YouTube in den nächsten zehn Jahren.

Und hier nun die fünf besten YouTube-Anzeigen des letzten Jahrzehnts: