Mit Onlinevideos können Nutzer weltweit Inhalte auf vollkommen neue Art und Weise ansehen. YouTube ist mittlerweile Treffpunkt für Zuschauer aus aller Welt und auf allen Bildschirmen. Für die Werbebranche bedeutet YouTube eine Revolution. Unternehmen haben diese Plattform schnell für sich entdeckt und Werbevideos mit Kultcharakter geschaffen, die Teil der Kultur und der gesellschaftlichen Kommunikation sind. Wir nehmen das zehnjährige YouTube-Jubiläum zum Anlass, Ihnen zehn Tipps für das Erstellen von beeindruckenden Video-Inhalten zu geben.

Mit Onlinevideos können Nutzer weltweit Inhalte auf vollkommen neue Art und Weise ansehen. YouTube ist mittlerweile Treffpunkt für Zuschauer aus aller Welt und auf allen Bildschirmen. Für die Werbebranche bedeutet YouTube eine Revolution. Unternehmen haben diese Plattform schnell für sich entdeckt und Werbevideos mit Kultcharakter geschaffen, die Teil der Kultur und der gesellschaftlichen Kommunikation sind.

Anlässlich des nächsten YouTube-Jahrzehnts haben wir uns die Trends genau angesehen. Wir haben die Merkmale von hervorragenden Inhalten ermittelt, YouTube-Anzeigen im Leaderboard-Format analysiert und Sichtweisen von Vordenkern sowie Studien und interne Daten zusammengetragen. Das Ergebnis stellen wir hier in Form von zehn Tipps für gelungene Video-Inhalte vor, mit denen Sie Ihre Zielgruppe begeistern.

Anzeigen erstellen, die die Zuschauer wirklich sehen möchten

Als wir unser überspringbares TrueView-Videoanzeigenformat eingeführt haben, waren wir nicht sicher, ob die Nutzer die Videos überhaupt ansehen würden. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass Anzeigen nicht übersprungen, sondern bis zum Ende angesehen werden, wenn sie genauso ansprechend gestaltet sind wie der Content. Studien zufolge spielt Humor dabei eine wichtige Rolle, der sich zudem positiv auf die Anzeigenerinnerung auswirkt.1

Ein großartiges Beispiel ist das Video The Selfie Shootout der Turkish Airlines. Es wurde 140 Millionen Mal aufgerufen und von der Branche zur Anzeige des Jahrzehnts gewählt. In der aktuellen Videoanzeige Clash of Clans Revenge für das Spiel "Clash of Clans" wird das Super Bowl-Publikum mit einer Kombination aus Promi und Humor unterhalten.

Hauptaugenmerk auf Mobilgeräte legen

Angesichts der Tatsache, dass mehr als 50 % der YouTube-Aufrufe auf Mobilgeräten erfolgen, können die Unternehmen es sich nicht mehr leisten, diesen Sektor zu vernachlässigen. Trotz des kleineren Bildschirms sind Mobilgeräte ideal geeignet, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu erregen und zu halten. Überlegen Sie, wie Sie Videos auf Smartphones für Ihre Kampagne nutzen und welche Highlights Sie außerdem anbieten können. Mit an die Situation der Nutzer angepassten Interaktionen in Echtzeit erlangen Sie deren ungeteilte Aufmerksamkeit.

Anregungen finden Sie bei dem Unternehmen Burberry, das positive Nutzererfahrungen auf Desktop-Computern und Mobilgeräten bietet.

Authentisch sein

Auf YouTube ist Authentizität entscheidend. YouTuber wie Zoella und TomSka begeistern ihre Fans mit sympathischen Frontalaufnahmen. Unternehmen können viel von Videokünstlern lernen, die ihr Publikum mit authentischen Beiträgen ansprechen und überzeugen.

Mehr zu diesem Thema sehen Sie im Video Engage your Audience im YouTube-Kanal "The Creators".

Inhalte auf begeisterte Fans abstimmen

Clevere Unternehmen gründen Communities zu Themen, für die sich ihre Zielgruppe begeistert, und stimmen den eigenen Inhalt auf bereits bestehende Communities ab. Mit soliden Basisinhalten können Sie den Meinungsaustausch zu einem Produkt, einer Kategorie oder einem Interessengebiet optimal nutzen, um sich mit Ihrer wichtigsten Zielgruppe zu vernetzen.

Ein gutes Beispiel ist das Video Love Has No Labels zum Thema Vielfalt und Inklusion von Ad Council, das bisher knapp 53 Millionen Aufrufe erzielt hat. Das Video #LikeAGirl von Always vermittelt Mädchen weltweit, dass sie stolz auf sich sein können, und hilft ihnen, während der Pubertät selbstbewusst zu bleiben.

Mit Videokünstlern zusammenarbeiten

Viele erfolgreiche Unternehmen haben das Potenzial der Zusammenarbeit mit beliebten YouTubern erkannt. Videokünstler wie SORTED Food und PewDiePie erzielen Millionen von Aufrufen und haben ein begeistertes Publikum. Sie bauen eine völlig andere Beziehung zu ihren Fans auf als herkömmliche Stars der Unterhaltungsbranche: authentisch, direkt und interaktiv. Zusammen mit einem erfahrenen YouTuber erreichen Sie eine riesige Fangemeinde.

Ein gutes Beispiel ist das Unternehmen Heinz. Über den YouTube-Kanal SORTED Food sollten jüngere Köche für das Produkt "Lea & Perrins Worcestershire Sauce" begeistert werden. SORTED Food hat besonders viele Anhänger im Alter zwischen 18 und 30 Jahren. Das Ergebnis: 2,2 Millionen Aufrufe des Kanals und Steigerung der Markenbekanntheit. Zudem erreichte Heinz eine völlig neue, jüngere Zielgruppe.

Eine spannende Geschichte erzählen

Die Länge von Videoanzeigen ist nicht mehr auf 30 Sekunden begrenzt. Anders als im Fernsehen können auf YouTube auch längere Anzeigen und andere Formate geschaltet werden. Unternehmen haben somit die Möglichkeit, Geschichten zu erzählen, die die Zuschauer wirklich interessieren.

Sehen Sie sich zum Beispiel die Videos Winner Stays und The Last Game von Nike Football an: "Winner Stays" dauert mehr als 4 Minuten und hat bisher mehr als 118 Millionen Aufrufe erzielt. "The Last Game" wurde bereits knapp 86 Millionen Mal angesehen. Mit dieser Anzeigenreihe nimmt Nike eine neue Generation von Fußballfans auf innovative und überraschende Weise für sich ein.

Wichtige Momente optimal nutzen

Unternehmen haben große Ereignisse wie Weltmeisterschaften, Olympische Spiele und den Super Bowl schon immer geschickt genutzt. YouTube eröffnet ihnen nun weitere Möglichkeiten, Inhalte zu spontanen kulturellen Ereignissen und zu Trends zu erstellen. Die Nutzer möchten entdecken, teilen und teilhaben, daher verbreiten sich humorvolle und ansprechende Videos schnell.

Hyundai beispielsweise ist es gelungen, einen eigenen besonderen Moment zu kreieren: Das Unternehmen stellte mit A Message to Space einen Guinness-Weltrekord auf. In diesem Video sendet eine Tochter ihrem Vater, der sich als Astronaut auf einer Mission im All befindet, eine Nachricht. Das Modeunternehmen Wren aus Los Angeles löste mit dem Video First Kiss eine Welle von Tausenden von Nachahmervideos aus. Weitere geniale Beispiele sind der von Red Bull gesponserte freie Fall aus dem All von Felix Baumgartner, der Harlem Shake von Pepsi und der Flashmob von T-Mobile.

Alltagsmomente nicht vergessen

Es ist genauso wichtig, die Nutzer in Alltagsmomenten zu erreichen. Sowohl für große Projekte als auch für kleine Lösungen suchen Nutzer auf YouTube nach Anleitungen, und zwar zunehmend auf Mobilgeräten. Jedes Jahr steigt die Zahl der Suchanfragen zu Videoanleitungen auf YouTube um 70 %. In Nordamerika wurden dieses Jahr bisher 100 Millionen Stunden solcher Videos angesehen.2 Dies können Sie auf YouTube gewinnbringend nutzen, indem Sie genau dann Antworten parat haben, wenn die Nutzer sie am dringendsten benötigen.

Home Depot erstellte beispielsweise mehrere Videoanleitungen, in denen es um einfache Reparaturen und um umfassende Renovierungen geht. Mit dem Angebot von praktischem Wissen und Spartipps hat sich Home Depot als vertrauenswürdiger Partner positioniert.

Daten als kreatives Tool nutzen

Anhand von Daten kann die Werbeindustrie neue Ideen entwickeln, das Interesse einer großen Zielgruppe wecken und spannendere Geschichten als je zuvor erzählen. Analyse und praktische Umsetzung dieser Daten eröffnen ganz neue kreative Möglichkeiten beim Erstellen wirklich beeindruckender Kampagnen. Mit YouTube Analytics können Unternehmen wichtige Erkenntnisse gewinnen und kreative Ideen entwickeln. Dies wirkt sich positiv auf die Nutzererfahrung aus.

Durex hat beispielsweise Daten genutzt, um YouTube-Nutzer mit der Kampagne #Connect zu beeindrucken.

Neue Tools optimal nutzen

Heutzutage ist das Erstellen und Verteilen von Videos so einfach wie nie zuvor. Das Internet bietet eine Leinwand für die ganze Welt. Unternehmen können unglaubliche Technologien nutzen: 360-Grad-Videos, 4K- und Ultra-HD-Videos sowie Augmented Reality.

Erleben Sie zum Beispiel die 360-Grad-Panoramawelt der letzten Weihnachtskampagne von John Lewis. Oder sehen Sie sich dieses Video von GoPro an. Das Unternehmen dreht Videos mit den Kameras, die es verkauft – eine überaus erfolgreiche Strategie. GoPro hat schon frühzeitig das TrueView-Anzeigenformat eingesetzt, das vor fünf Jahren eingeführt wurde (die erste TrueView-Anzeige von GoPro).

Ausblick

Mit YouTube haben Unternehmen und Werbetreibende im Lauf des letzten Jahrzehnts Werbung neu definiert. In Videoanzeigen werden spannende Geschichten erzählt, Beziehungen gepflegt, Fangemeinden aufgebaut und Zuschauer zur Interaktion eingeladen. Ob Sie gerade erst beginnen oder eine bereits etablierte Marketingstrategie optimieren – lassen Sie sich von diesen Trends inspirieren. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge auf YouTube in den nächsten zehn Jahren.

Quellen

  1. Quelle: TrueView Creative Guidelines, Google, weltweit, Juni 2015
  2. Die Klassifikation als Videoanleitung beruhte auf öffentlichen Daten wie Titel oder Tags, sodass möglicherweise nicht alle Videoanleitungen auf YouTube berücksichtigt wurden. Google-Daten, 1. Quartal 2014 bis 1. Quartal 2015, USA Google-Daten, 2015, Nordamerika