Bisher mussten Sie einen speziellen Bereich in AdWords aufrufen, um TrueView-Videokampagnen zu erstellen und zu verwalten. Das hatte den Nachteil, dass Sie ständig zwischen den Ansichten wechseln mussten, wenn Sie Ihre Kampagnen optimieren oder Berichte dafür erstellen wollten. Außerdem konnten Sie die Bulk-Tools in AdWords nicht für Ihre Videokampagnen nutzen. Doch damit ist jetzt Schluss. Ab sofort finden Sie TrueView-Kampagnen zusammen mit den Kampagnen für das Such- und Displaynetzwerk sowie den Shopping-Kampagnen im Hauptbereich von AdWords.

Da alle Kampagnentypen nun einheitlich über eine gemeinsame Benutzeroberfläche verwaltet werden, gestaltet sich deren Optimierung in AdWords wesentlich einfacher. Zudem stehen Ihnen die Tools für Bulk-Vorgänge jetzt auch für TrueView-Kampagnen zur Verfügung, sodass die Bearbeitung mehrerer Kampagnen nun weniger zeit- und arbeitsintensiv ist. Dank der einheitlichen Struktur aller Kampagnentypen werden neue Funktionen für Videos nun schneller denn je verfügbar sein.

So sehen die Neuerungen im Einzelnen aus:

Oben links befindet sich das Auswahlmenü für den Kampagnentyp. Damit lässt sich festlegen, dass nur Kampagnen eines bestimmten Typs angezeigt werden. Wenn Sie beispielsweise "Video" auswählen, ähnelt die Ansicht dem bisherigen AdWords für Videos. Es werden also nur die Tabs und Spalten angezeigt, die für die Verwaltung von Videokampagnen relevant sind. Besonders praktisch ist, dass Ihre Spalteneinstellungen gespeichert werden, wenn Sie die Ansicht wechseln. Dadurch müssen Sie die Spalten nicht jedes Mal neu anpassen.

Auswahlmenü für den Kampagnentyp

Außerdem werden die Ausrichtungsgruppen durch Anzeigengruppen ersetzt, die Sie bereits aus den Kampagnen für das Such- und Displaynetzwerk sowie den Shopping-Kampagnen kennen. Jede Anzeigengruppe hat nur ein TrueView-Format: In-Stream oder In-Display. Eine Kampagne kann jedoch mehrere Anzeigengruppen mit unterschiedlichen Formaten enthalten. Um eine neue Kampagne zu erstellen, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche "+ KAMPAGNE" und wählen den neuen Kampagnentyp "Video" aus. Klicken Sie anschließend Sie auf "+ ANZEIGENGRUPPE", um neue Anzeigengruppen in der jeweiligen Kampagne zu erstellen.

Die Integration von TrueView in AdWords bietet zahlreiche Vorteile für die Verwaltung, Optimierung und Berichterstellung in Konten mit vielen Kampagnen. Mithilfe von Bulk-Änderungen können Sie die Daten mehrerer Kampagnen gleichzeitig direkt über die Benutzeroberfläche ändern. Wenn Sie eine Übersicht über Ihre Kampagnen herunterladen oder sehr viele Änderungen vornehmen und diese direkt in Ihr Konto hochladen möchten, erleichtern Ihnen Bulk-Uploads die Arbeit ganz erheblich. Mit der Berichtplanung können Sie Berichte automatisch nach einem festgelegten Plan erstellen und regelmäßig an die Kontonutzer senden.

Die Berichte für Videokampagnen werden übersichtlicher, da sich einzelne Merkmale wie Kampagnenname, Label, Kosten und Conversions herausfiltern lassen.

Häufig genutzte Funktionen wie Video-Remarketing und das Verknüpfen von YouTube-Konten werden in AdWords übernommen. Sie finden diese jetzt in der gemeinsam genutzten Bibliothek bzw. im Bereich "Verknüpfte Konten". Auf dem neuen Tab "Videos" sehen Sie Analysen zu Ihren Videoanzeigen, und die Ausrichtung wird über den Tab "Video-Targeting" verwaltet.

Ob Sie nun Direct-Response betreiben oder die Bekanntheit Ihrer Marke steigern möchten – mit AdWords lassen sich ab sofort alle möglichen Marketingziele abdecken. Sie können Ihre Kampagnen ab heute auf die neue Anzeigengruppenstruktur umstellen und müssen nicht mehr den Umweg über "Alle Videokampagnen" gehen, um Ihre TrueView-Kampagnen aufzurufen. Gehen Sie bei der Umstellung wie folgt vor: Klicken Sie auf den Link "Alle Videokampagnen". Damit werden Sie (ein allerletztes Mal) zu AdWords für Videos geleitet. Klicken Sie nun auf das Migrationscenter für Kampagnen, um alle Videokampagnen gleichzeitig umzustellen. Sämtliche Statistiken und die Ausrichtung werden automatisch übernommen und sind auf Kampagnenebene abrufbar. Wenn Sie Ihre Kampagnen nicht selbst umstellen möchten, warten Sie einfach ab. In sechs Wochen werden Ihre Kampagnen automatisch umgestellt, sodass Sie spätestens dann in den Genuss der neuen Videofunktionen kommen.