Der Winterschlussverkauf endet und die Frühjahrssaison beginnt. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, neu durchzustarten und sicherzustellen, dass alle Ihre Produkte in Ihren Shopping-Kampagnen enthalten sind. Genehmigte und bereitstellbare Produkte sind für eine hervorragende Leistung unverzichtbar. Tatsächlich werden 17 % der am häufigsten angeklickten Produkte aller Werbetreibenden 2016 derzeit nicht beworben, da sie abgelehnt wurden oder nicht auf Lager sind. Mit den neuen Berichten zum Produktstatus und dem effektiven max. CPC können Sie sicherstellen, dass alle Produkte in Ihrem Inventar angezeigt werden.

Mehr Informationen auf dem Tab "Produkte"

Ab sofort können Sie in der Spalte "Produktstatus" mühelos die Produkte mit der besten Leistung erkennen. Anhand des Produktstatus sehen Sie, welche Artikel keine Zugriffe und Conversions mehr erhalten, weil sie abgelehnt oder ausgeschlossen wurden oder nicht mehr auf Lager sind.

Angenommen, Sie verkaufen Schuhe und möchten wissen, warum Sie bei Ihren leistungsstärksten Artikeln in diesem Monat 50 % weniger Conversions erzielt haben. In der Spalte "Produktstatus" können Sie überprüfen, ob ein Problem mit dem Inventar die Ursache für den Rückgang war. Wählen Sie "Produktstatus" aus den Drop-down-Spalten aus und sortieren Sie die Tabelle anschließend nach absteigenden Conversions.

Leistungsdaten

Passen Sie die Gebote für die Top-Schuhe umgehend über die Spalte "Effektiver max. CPC" an. Dort sehen Sie die Gebote, die Sie für Produkte in Ihren Produktgruppen festgelegt haben. Durch Klicken gelangen Sie direkt zur Produktgruppe dieses Schuhs.

Inventarstatus für Produktgruppen

Auf dem Tab "Produktgruppen" gibt es auch neue Informationen zu Ihrem Inventar. Dort sehen Sie, welche Schuhe in Ihren Produktdaten und Shopping-Kampagnen aktualisiert werden müssen, damit Sie bei Ihrer Kampagne das gesamte Potenzial ausschöpfen können. Diese neuen Spalten bieten eine Übersicht Ihres Inventarstatus:

  • Eingereichte Produkte: Insgesamt in Ihrem verknüpften Merchant-Center-Konto verfügbare Produkte
  • Freigegebene Produkte: Gesamtzahl an eingereichten Produkten, die von Google genehmigt wurden
  • Aktive Produkte: Genehmigte Produkte mit einem Gebot
  • Bereitstellbare Produkte: Aktive Produkte, die auf Lager sind
  • Genehmigt (%): Prozentzahl an genehmigten Artikeln der insgesamt eingereichten Produkte
  • Aktiv (%): Prozentzahl an genehmigten Produkten mit einem Gebot
  • Bereitstellbar (%): Prozentzahl der insgesamt für die Auktion verfügbaren Produkte

ShoppingSpalten

Verwenden Sie diese Übersicht beispielsweise, wenn Sie bei der Produktgruppe "Laufschuhe" einen Rückgang der Conversions feststellen. Wenn in der Spalte "Genehmigt (%)" für "Laufschuhe" nur 60 % angezeigt werden, könnten abgelehnte Produkte für den Rückgang der Conversions verantwortlich sein.

Aussagekräftige Leistungsanalyse

Ab sofort sind auch Shopping-Attribute wie "Marke" oder "Produkttyp" im AdWords-Berichteditor verfügbar. Nachdem Sie den Status Ihrer Produkte überprüft haben, können Sie Ihre Leistung mithilfe von benutzerdefinierten Tabellen und Diagrammen analysieren. Dadurch sind Sie in der Lage, Trends zu erkennen, Umsätze marken- oder geräteübergreifend zu vergleichen und entsprechend Ihrer Ziele zu optimieren.

Die Veröffentlichung Ihrer Produkte ist entscheidend, damit Käufer ihre gewünschten Artikel auch finden können. Weitere Informationen und Tipps zur Verwendung der neuen Berichte zum Produktstatus und zum effektiven max. CPC finden Sie in der AdWords-Hilfe.