Wir haben im vergangenen Jahr Remarketing-Listen für Shopping eingeführt. Diese Listen erleichtern Ihnen die erneute Ansprache von früheren Besuchern Ihrer Website. Sie können damit einfacher treue Kunden erneut ansprechen, indem Sie die vorhandenen Kundendaten über Offline- und Onlinesignale nutzen, während die Kunden eine Google-Suche durchführen.

Heute stellen wir Ihnen den Kundenabgleich für Shopping vor. Mit dieser neuen Funktion können Sie den Fokus Ihrer Kampagnen auf Ihre vielversprechendsten Zielgruppen richten – auf Ihre früheren Käufer, Teilnehmer an Treueprogrammen, Newsletterabonnenten oder Käufer in Ihrem lokalen Geschäft.

Der bereits verfügbare Kundenabgleich für die Google-Suche, Gmail und YouTube ist jetzt auch für Shopping-Anzeigen verfügbar. Im Rahmen des Kundenabgleichs für Shopping können Sie eine Liste von E-Mail-Adressen hochladen, die dann auf sichere und datenschutzkonforme Weise mit den Adressen der gerade angemeldeten Google-Nutzer abgeglichen werden kann.

So funktioniert es

Sie können mithilfe eines Kundenabgleichs die Sichtbarkeit Ihrer Marke und Produkte für Ihre vielversprechendsten Kunden erhöhen, während diese eine Google-Suche durchführen. Nehmen wir an, Sie haben sich als Händler auf Sportartikel spezialisiert und pflegen ein Treueprogramm für Fußballfans. Da gerade Fußballsaison ist, überlegen einige Kunden, ob sie demnächst vielleicht etwas bei Ihnen kaufen. Die Kundenabgleich-Funktion bietet Ihnen nun die Möglichkeit, Ihre Gebote für dieses Segment zu erhöhen. Wenn also Fans in Zukunft Artikel suchen, können Sie sie zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Produkt ansprechen.

Durch den Kundenabgleich für Shopping können Sie Gebote in verschiedenen Segmenten mit vielversprechenden Kunden individuell anpassen. Laden Sie zunächst eine Liste mit E-Mail-Adressen in AdWords hoch. Diese kann auf sichere und datenschutzkonforme Weise mit den in Google angemeldeten Nutzern abgeglichen werden. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, eine Remarketing-Liste zu erstellen, um diese Kunden kampagnenübergreifend zu erreichen.

Charlotte Russe passt ihre Zielgruppenstrategie mittels Kundenabgleich an

Charlotte Russe, ein Bekleidungsunternehmen für junge Frauen, hat mithilfe des Kundenabgleichs für Shopping seine Unternehmensstrategie erweitert, um vielversprechende Käufer zu erreichen, während Sie auf Google suchen. Das Team von Charlotte Russe konzentrierte sich auf die Gebotsanpassung, um die treuesten Kunden anzusprechen, während diese in den Top-Kategorien suchen. Wenn Kunden Bekleidungsartikel suchten, stellte Charlotte Russe sicher, dass diese Teil des Consideration Sets waren.

"Wir waren wirklich neugierig darauf, den Kundenabgleich für Shopping zu verwenden. Zur Segmentierung unserer Kunden haben wir verschiedene Listen erstellt. Dies führte bei Kunden aus Listen zum Kundenabgleich zu einer deutlichen Steigerung der CTR (um bis zu 60 %) und der Conversion-Rate (um bis zu 30 %)." – Stefanie Tong, Marketing Manager Charlotte Russe

Die Einführung des Kundenabgleichs für Shopping ist für Ende dieses Sommers geplant. Wenn Sie an der aktuellen Beta-Version teilnehmen möchten, können Sie sich hier anmelden.