Wenn Sie nicht das letzte Jahr (oder die letzten drei Jahre) in einer technologiefreien Kommune verbracht oder sich Scheuklappen aufgesetzt haben, dann haben Sie sicher von der stetig wachsenden Bedeutung von Mobilgeräten in der Online-Werbung, und eigentlich auch in allem, was das Digitale betrifft, gehört.

2015 war ja das Jahr, was sich dadurch ausgezeichnet hat, dass die globalen Suchanfragen über Handys die Suchanfragen über Computer und Laptop überholt haben. Viele Unternehmen spüren diesen Umschwung.

“Warum ist dieses Jahr so eigenartig?” ist eine Frage, die ich tatsächlich einige Male von meinen Kunden gehört habe und der Vergleich von mobilen Anzeigenaufrufen vom Vorjahr mit diesem Jahr hat in allen Fällen gezeigt, dass es einen Umschwung zu Mobile gibt.

In einem Fall hat sich das Suchvolumen bei mobilen Anzeigenaufrufen im Zeitrahmen von einem Jahr sogar von 20 % auf über 80 % gesteigert.

Branchenübergreifend ist ein Anstieg von mindestens 10-15 % bei den Suchen über Handys zu sehen (beliebiges Beispiel):

Grafik

Natürlich kennen wir auch alle die Statistiken, die zeigen, dass über 90 % aller Online-Conversions mehr als ein Gerät involvieren. Was aber auch interessant ist, ist die Tatsache, dass Nutzer mittlerweile emotional negativ auf nicht mobil optimierte Seiten reagieren.

Für uns als Nutzer ist das Handy unser persönlicher Alltagsbegleiter. Wir wollen hier, dass unsere Bedingungen erfüllt werden und sind weniger bereit, uns den Anforderungen anderer anzupassen. So sagen 50 % der Nutzer, dass sie den Web-Auftritt einer Firma, die sie zwar grundsätzlich mögen, seltener besuchen, wenn deren Seite nicht mobil optimiert ist.1

50 % der Nutzer sagen, dass sie den Web-Auftritt einer Firma, die sie zwar grundsätzlich mögen, seltener besuchen, wenn deren Seite nicht mobil optimiert ist.

Und trotz all dieser Informationen, oder vielleicht auch gerade deswegen, ist es oft schwer, konkrete Ansatzpunkte zu finden.

In den kommenden Wochen werde ich deshalb ein paar der wichtigsten Themen der Mobiloptimierung hier ansprechen und einige nützliche Tipps geben.

Um schon einmal in Stimmung zu kommen, und falls Sie sich vorher ein wenig weiter informieren möchten, würde ich Ihnen hier gerne noch die Multiscreen Sammlung von Think with Google ans Herz legen und ganz besonders auch das Video meiner Kollegen David und Martin zum Thema DACH Goes Mobile Serie - Mobilgeräte erobern die Welt.

Nächstes Mal: Mobile Webseiten, the Basics!

1Source: Google, Sterling Research and SmithGeiger, What Users Want Most From Mobile Sites Today, July 2012. The report surveyed 1,088 US adult smartphone Internet users. [link]