KK ist ein seit 140 Jahren bestehendes norwegisches Mode- und Lifestylemagazin. Bei Zeitschriften gehen Werbung und Inhalte Hand in Hand. Daher wollte Aller Media, der dänische Herausgeber von KK, dies online nachbilden. Immer mehr Nutzer sehen sich Inhalte auf unterschiedlichsten Geräten an. Deshalb war es wichtig, dass Anzeigen auf allen Arten von Geräten funktionierten. Zu diesem Zweck entwickelte Aller Media in Zusammenarbeit mit DoubleClick native Responsive-Anzeigenformate.

KK ist ein seit 140 Jahren bestehendes norwegisches Mode- und Lifestylemagazin des Verlags Aller Media. Bei Zeitschriften gehen Werbung und Inhalte Hand in Hand. Daher wollte Giyri Helen Werp, Chefredakteurin von KK, dies online nachbilden. Immer mehr Nutzer sehen sich Inhalte auf unterschiedlichsten Geräten an. Deshalb war es wichtig, dass Anzeigen auf allen Arten von Geräten nahtlos funktionierten.

Mit dem neuen nativen Format für Mobilgeräte konnten wir mehr Branding-Werbetreibende für uns gewinnen.

Kirsti Engedal Alfheim, Head of Ad Operations bei Aller Media

Mithilfe von eindrucksvollen Anzeigen, die auf Smartphones, Tablets und Desktop-Computern gleichermaßen gut funktionieren, können Werbetreibende ihre Botschaft präsentieren, ohne potenzielle Kunden zu stören. KK gelang dies, indem die Mitarbeiter des Magazins in Zusammenarbeit mit DoubleClick eine Reihe von Responsive-Anzeigenformaten entwickelten, die auf jedem Gerät optisch ansprechend sind. Davon profitierten alle: Für die Nutzer waren die Anzeigen nicht aufdringlich, und Aller Media konnte mehr Branding-Werbetreibende dafür gewinnen, auf Mobilgeräten Anzeigen zu schalten.

Im vergangenen Jahr gingen 33 % des Umsatzes von Aller Media auf Programmatic zurück. Nächstes Jahr soll Programmatic bereits 45 % des Umsatzes ausmachen. KK wird seine Native Advertising-Strategie zukünftig noch ausbauen – mit nativen Videoanzeigen und mehr Interaktion.