Der Einzelunternehmer Mischa Berg optimierte seine Website konto-testsieger.de. Grundlage war eine Analyse geräteübergreifender Daten mit Hilfe von Google Analytics. Als Ergebnisse erzielte er u.a. deutlich gesenkte Ladezeiten für Desktop- und mobile Nutzer der Website, mehr Neukunden sowie geringere Konversionskosten und gestiegene Konversionszahlen.

Die Ziele: mehr Neukunden auf Landingpages und für den Newsletter

Mischa Berg ist erfolgreicher Einzelunternehmer. Er betreibt mehrere Finanz-Websites, darunter konto-testsieger.de. Dieser um die Jahreswende 2008/2009 gestartete „Info-Service für private Finanzen“ zählt nach Angaben seines Betreibers heute „im Bereich der Vermarktung von Tagesgeldkonten zu den Top-5 unter den deutschen Vergleichsportalen.“ Wichtigste Einnahmequelle sind die Angebotsseiten für Tages- und Festgeld. Das Geschäftsmodell basiert auf Provisonseinnahmen für Konto-Neuabschlüsse. 90 Prozent seines Werbebudgets wendet Mischa Berg für Performance-Kampagnen mit Google AdWords-Anzeigen auf. Das Ziel ist, sowohl Kunden auf die Landingpages für Tages- und Festgeld zu leiten als auch neue Abonnenten für einen monatlich erscheinenden Newsletter zu werben. Der Newsletter zählt über 10.000 Abonnenten und wird wie die Website vermarktet. 

Geräteübergreifende Analyse von Traffic- und Konversions-Daten mit Google Analytics und Google Tools

Als 2012 die Zahl der Zugriffe über mobile Geräte kontinuierlich anstieg, stellte Mischa Berg konto-testsieger.de als erstes Finanzvergleichsportal auf Responsives Design um. 2014 suchte der Unternehmer zusammen mit dem Google Account Management nach Optimierungspotenzialen für die Website. Basierend auf den Daten des eigenen Analytics-Kontos sowie skalierbarer Google Tools wie PageSpeed Test und Mobile Friendly Test entstanden mehrere Berichte, die die geräteübergreifende Betrachtung von Zugriffszahlen und eine Zuordnung der Konversionen nach Geräteart ermöglichten. In diesen Analysen wurden detailliert die Verschiebungen von Traffic und Konversionen nach Mobile, Desktop und Tablet aufgeführt. So war für Mischa Berg konkret nachvollziehbar, dass die Nutzer verstärkt über Mobile suchten und auch immer häufiger konvertieren. Darüber hinaus wurde ein starker geräteübergreifender Effekt deutlich – ausgehend von der mobilen Informationssuche hin zu einem Abschluss auf dem Desktop-Rechner. 

Erfolgreiche Optimierung der Website: Halbierung der Ladezeiten, Neupositionierung von Modulen, mehr Neukunden

Im nächsten Schritt optimierte Mischa Berg auf der Grundlage der Analyseergebnisse Aufbau und Programmierung der Website. „Im Vordergrund stand die Verbesserung der Nutzererfahrung. Neben kleineren Änderungen konzentrierten wir uns vor allem auf die Ladezeiten und die Positionierung einzelner Module“, erzählt der Unternehmer. Mit seinem kleinen Team setzte er das Optimierungspaket innerhalb von drei Werktagen um. Besonders deutlich fiel die Verbesserung für die Nutzer von Mobilgeräten aus: Um rund 45 Prozent sank die durchschnittliche Ladezeit der wichtigsten Landingpage, der Tagesgeldvergleichsseite. Eine weitere bedeutende Optimierung fand bei der Positionierung einzelner Module statt. Als Beispiel für eine verbesserte Nutzererfahrung hebt Mischa Berg die Newsletter-Bestellung hervor. „Die Bestell-Box war zentral auf der Seite positioniert. Aber dort kollidierte sie mit den Bedürfnissen der Nutzer, die auf der Suche nach Vergleichsangeboten gekommen waren und zunächst dahin scrollen mussten. Das haben wir mit einem Modul geändert, so dass die Box erst nach 60 Sekunden Inaktivität erscheint. Obwohl der Hinweis nun wesentlich weniger prominent platziert ist, hat sich die Zahl der Registrierungen mehr als verdoppelt.“ Tatsächlich erreichte die Steigerunsgrate der Anmeldungen einen Spitzenwert von über 260 Prozent (Januar 2015). 

Geringere Konversionskosten, gleiches Budget, erhöhte Gebote 

Ein weiteres Ergebnis der Analyse geräteübergreifender Daten auf Basis von Google Analytics war eine Budgetoptimierung: „Durch die Verbesserung der Website, etwa die Halbierung der Ladezeiten im mobilen Bereich, konnten wir die Konversionskosten senken, bei gleich bleibendem Budget die Gebotsanpassungen für mobile Geräte erhöhen und in der Folge die Zahl der Konversionen deutlich steigern“, berichtet Unternehmer Berg. „Wir generieren seit diesen Änderungen monatlich mobil zwischen 20 und 30 Prozent mehr Nutzer über AdWords.“ Er schätzt, dass er im Vergleich zu konkurrierenden Websites den mobilen Marktanteil von konto-testsieger.de um bis zu 30 Prozent erhöhen konnte. Angesichts der sehr guten Leistungswerte ist Mischa Berg „mit dem höheren Investment in Mobile sehr zufrieden, weil es sich wirklich ausgezahlt hat. Wir erzielen heute nicht nur über mobile, sondern über alle Plattformen hinweg mehr Konversionen. Der Austausch mit und die Expertise von Google haben uns extrem weitergeholfen.“ Mischa Berg setzte die Ladezeitverkürzung inzwischen auch auf seiner Website bankenvergleich.de um und zog dort ebenfalls mehr Nutzer an.