e-Travel ist ein führendes Online-Reisebüro in Russland, Griechenland, Zypern, Rumänien und Bulgarien und in mehr als 14 Märkten in Mittel- und Südosteuropa vertreten. Der Umstieg auf erweiterte Kampagnen half e-travel, das Kampagnen-Management zu vereinfachen und die Leistung beträchtlich zu steigern: Mithilfe von kontextabhängigen Gebotsanpassungen, der Implementierung von anzeigengruppenspezifischen Sitelinks und mobilen App-Erweiterungen hat das Reisebüro seine Click-through-Rate um 43 % und seine Conversion-Rate um 32 % erhöht.

Übersicht

e-Travel ist ein führendes Online-Reisebüro in Russland, Griechenland, Zypern, Rumänien und Bulgarien und in mehr als 14 Märkten in Mittel- und Südosteuropa vertreten. Zu dem in Athen ansässigen und 2005 gegründeten Unternehmen gehören www.trip.ru, www.pamediakopes.gr, www.avion.ro und www.airtickets24.com. Bei e-Travel kann der Kunde seine Reisen planen und buchen, inklusive Flüge, Hotels, Mietwagen, Fähren und Reiseversicherungen. Der Hauptkundenkreis ist zwischen 20 und 44 Jahre alt.

Das Unternehmen, das Google AdWords seit 2007 einsetzt, verwendet nun erweiterte Kampagnen, um seine Präsenz zu erhöhen und Kunden mit unterschiedlichen Endgeräten zu erreichen. „Als Online-Reisebüro müssen wir sicherstellen, dass wir unsere Kunden effektiv erreichen, unabhängig von dem Gerät, das sie verwenden“, erklärt Vasilis Katsikadis, der Suchmaschinen-Marketingchef für Europa. „Erweiterte Kampagnen haben uns geholfen, unsere Präsenz auf mobilen Geräten zu stärken. Dadurch können wir deutlich früher mit unseren potentiellen Kunden während einer Reisebuchung in Kontakt treten.“

Erreichung von Kunden mit mobilem Endgerät

Dank erweiterten Kampagnen und einem integrierten Kampagnen-Management-Ansatz erhält e-Travel eine effiziente und effektive Lösung für die Werbung auf allen Bildschirmen. „Früher habe ich mehrere Kampagnen gemanagt, die auf unterschiedliche Geräte abzielten“, erklärt Katsikadis. „Mit den erweiterten Kampagnen brauche ich nur eine Kampagne und weniger Zeit. Und wir verstehen besser, wie sich der Kunde je nach Gerät verhält.“ Svetlana Soboleva, Suchmaschinen-Marketing-Chefin für Russland und Osteuropa, stimmt zu: „Früher habe ich sieben verschiedene Kampagnen für unterschiedliche Märkte gemanagt – jetzt nur noch eine.

Bessere Messdaten, bessere Leistung

Die moderne Berichterstellung der erweiterten Kampagnen ermöglicht e-Travel einen besseren Überblick über die Ergebnisse der Kampagne. Gleichzeitig lässt sich die Kampagne mit den einfacheren Funktionen effektiver optimieren. „Es ist leichter zu sehen und zu vergleichen, wie unterschiedliche Geräte funktionieren, und die Gebotsanpassungen dementsprechend zu verändern“, erläutert Soboleva. Basierend auf aktuellen Leistungsdaten können nun kontextbezogene Gebotsanpassungen je nach Gerät, Ort und Datum vorgenommen werden. Die verbesserte Berichterstellung hilft e-Travel auch, die Wirkung von App-Erweiterungen zu messen. „Jetzt können wir App-Downloads als Conversions in AdWords-Berichten zählen, was für uns wichtig ist, weil so viele Hinweise auf potentielle neue Kunden von unserer mobilen App kommen“, erklärt Soboleva.

Früher habe ich mehrere Kampagnen gemanagt, die auf unterschiedliche Geräte abzielten. Mit den erweiterten Kampagnen brauche ich nur eine Kampagne und weniger Zeit.

Dies führte zu besseren Ergebnissen der Anzeigen. Seit der Nutzung der erweiterten Kampagnen freut sich das Unternehmen über eine um 43 % höhere Click-through-Rate und eine um 32 % gestiegene Conversion-Rate. „Seit ich spezifische Sitelinks für Anzeigengruppen hinzugefügt habe, sind meine Anzeigen automatisch zielgerichteter, was zu mehr Besuchen und höheren Umsätzen führt“, erzählt Katsikadis. Dank der erweiterten Kampagnen erhält das Unternehmen auch einen besseren Überblick über die Sitelink-Leistung. „Vor den erweiterten Kampagnen wussten wir nicht, welche Sitelinks die meisten Seitenaufrufe oder die meisten Conversions erzielten“, erinnert sich Soboleva. „Jetzt kennen wir die Sitelinks mit der besten Leistung und wissen daher, auf welche Zielseiten unsere Kunden am besten reagieren.“

Die Zukunft

Die erweiterten Kampagnen veranlassten e-Travel dazu, sich in Zukunft auf mehr Endgeräte zu fokussieren. „Die Menschen benutzen Geräte unterschiedlich – je nachdem, ob sie ein Reiseziel recherchieren oder einen Flug buchen. Unser Ziel ist es, mit den Kunden während aller Buchungsschritte zu kommunizieren“, teilt Katsikadis mit. Um dies zu erreichen, wird vor allem eine Webpräsenz benötigt, die für die unterschiedlichen Geräte optimiert ist. Darum wird e-Travel sich in Zukunft darauf konzentrieren, auf mehreren Endgeräten eine besser optimierte Erfahrung bereitzustellen.

„Multiscreen-Marketing muss man einfach ausprobieren“, findet Soboleva. „Bis man dies tut, weiß man nicht, wie sich das Verhalten des Kunden je nach Gerät verändert. Wir empfehlen, so früh wie möglich auf erweiterte Kampagnen umzustellen – weil man dann mehr Zeit hat, sich darauf einzustellen!“