The Home Depot entwickelte als eines der ersten Unternehmen innovative Lösungen für das Mobile Business. Der US-amerikanischen Baumarktkette war klar, dass das Potenzial dahinter genutzt werden musste. Ihre erste mobile Site ging im Mai 2010 online und hat sich im Verlauf der letzten beiden Jahre kontinuierlich verbessert. Um seiner Zeit weiter voraus zu bleiben, hat das Unternehmen ein Redesign seiner mobilen Site durchgeführt. Nun kann auch der Aufenthaltsort des Nutzers bestimmt werden. Dadurch kann der Benutzer in Echtzeit den Warenbestand, Preise, Gangnummer und mehr für jede beliebige Filiale abrufen. Die Kosten pro Makro-Conversion haben sich für The Home Depot seit dem Start der mobilen Site um 75 % verringert, und zwischen 2011 und 2012 haben sich die Aufrufe über Mobilgeräte verdreifacht.

Immer einen Schritt voraus

Mit dem Motto „More saving. More doing“ macht The Home Depot Heimwerken einfacher – und günstiger. Heute ist The Home Depot mit über 2.200 Filialen die größte Baumarktkette weltweit.

The Home Depot entwickelte als eines der ersten Unternehmen innovative Lösungen für das Mobile Business. Der US-amerikanischen Baumarktkette war klar, dass das Potenzial dahinter genutzt werden musste. Die erste mobile Site von The Home Depot ging im Mai 2010 online und hat sich im Verlauf der letzten beiden Jahre kontinuierlich verbessert. Da in den USA inzwischen gut jeder Zweite ein Smartphone hat, ist Matt Jones, General Manager of Mobile bei Homedepot.com, der Meinung: „Die Anzahl der Besuche steigt stetig an. Die Nutzung der mobilen Sites verändert sich ebenso wie der Wunsch des Kunden, mit unseren mobilen Inhalten zu interagieren.“

Um seiner Zeit weiter voraus zu bleiben, hat das Unternehmen ein Redesign seiner mobilen Site durchgeführt, das einige neue Funktionen basierend auf der Ortsbestimmung des Nutzers beinhaltet. Wenn Benutzer die mobile Site erstmalig aufrufen, werden sie gebeten, ihren Standort freizugeben, wodurch sie in Echtzeit den Warenbestand, Preise und die Gangnummer eines Produkts für jede beliebige Home-Depot-Filiale abrufen können. Ein weiteres sehr erfolgreiches Feature, das erst kürzlich hinzukam, ist die Möglichkeit, ein Produkt online per Mobilgerät zu kaufen und dann in der Filiale abzuholen. Auf der mobilen Site von The Home Depot sind inzwischen mehr als 1.000 Anleitungsvideos zu finden, und trotz des hohen Datenvolumens laden die einzelnen Seiten sehr schnell und sind für die intuitive Nutzung auf kleinen Displays mit Gesten und Touch-Befehlen optimiert.

Der Erfolg der maßgeschneiderten mobilen Site von The Home Depot ist bisher beeindruckend: Traffic und Conversions haben sich verdoppelt, mobile Umsätze haben sich vervierfacht und zwischen 2011 und 2012 haben sich die Besuche über Mobiltelefone verdreifacht.

Dieses Wachstum kann den hauptsächlichen Zielgruppen des Unternehmens zugeschrieben werden: 1) „Heimwerker“, die nach neuen Inhalten und Komfort suchen, und 2) Handwerker/Bauunternehmer, die ihre Besorgungen in einer Filiale möglichst schnell über die Bühne bringen wollen.

Insgesamt hat sich das Kundenerlebnis merklich verbessert, was sich auch im aktuellen Aufstieg von The Home Depot von Nummer 15 auf Nummer 7 des Keynote Mobile Commerce Index widerspiegelt. Dieser Index zeigt die durchschnittlichen Reaktionszeiten, Erfolgsraten und Downloadgeschwindigkeiten für den Download der mobilen Seiten von ausgewählte Einzelhändler-Sites. Die kontinuierlichen Bestrebungen im Mobilbereich haben sich tatsächlich ausgezahlt: „Zwischen dem ersten Halbjahr dieses Jahres und dem ersten Halbjahr des letzten Jahres haben sich unsere mobilen Conversion-Raten verdoppelt und unsere mobilen Verkäufe vervierfacht“, sagt Jones.

Die mobile Suche spielte im Online-Erfolg von The Home Depot eine große Rolle. Die mobilen Anzeigenformate beinhalten eine praktische Anruffunktion, Standorterweiterungen für den Zugriff auf Adressen sowie Karten und Links zu mobilen Sites, damit die Benutzer direkt zu bestimmten Seiten navigieren können. The Home Depot ist außerdem daran gelegen, mit Werbemaßnahmen die Markenbekanntheit zu steigern.

Die Anzahl der Besuche steigt stetig an. Die Nutzung der mobilen Sites verändert sich ebenso wie der Wunsch des Kunden, mit unseren mobilen Inhalten zu interagieren. – Matthew Jones, General Manager of Mobile bei The Home Depot

Eine App, die das Potenzial von Smartphones maximiert

Um ein möglichst großes mobiles Publikum zu erreichen, hat The Home Depot Apps für iPhone, Android und Windows herausgebracht. Die Apps ermöglichen es dem Unternehmen, sich mit Funktionen auseinanderzusetzen, die nur ein Mobilgerät bietet. Beispielsweise hat das Unternehmen erst kürzlich die neue Realität für sich und seine Kunden entdeckt: Über die Kamera eines Smartphones können die Nutzern ausgewählte Produktbilder – wie eine Terrasse oder Geräte – über ihre tatsächliche Umgebung zu Hause legen – wie eine Veranda oder eine Küche –, um einen Eindruck davon zu erhalten, wie das Produkt bei ihnen zu Hause wirken könnte.

Die Apps von The Home Depot richten sich an die treuesten Kunden der Kette, während das breitere Publikum die mobile Site nutzt. Laut Mr. Jones zahlt sich diese duale, synergetische Mobilstrategie in Form von wachsenden Einkünften und Verbundenheit mit der Marke aus.

„Mobilgeräte bilden die Brücke zwischen Online- und Einzelhandel“

Als Einzelhändler mit mehreren Kanälen versteht The Home Depot den Einfluss seiner mobilen Website auf seine Filialen: „Zwischen den Sites für Mobilgeräte und den Läden besteht eine stärkere Verbindung als zwischen unserer regulären Website für Desktops und den Läden. Mobilgeräte bilden die Brücke zwischen Online- und Einzelhandel“, sagt Jones.

Und wenn man verstanden hat, inwiefern Mobilgeräte wertvoll für ein Geschäft sein können, muss man neue mobile Conversions einkalkulieren: „Umsätze sind die Makro-Conversion, aber wenn Benutzer die Öffnungszeiten einer Filiale, oder ihre Telefonnummer oder die Wegbeschreibung dorthin nachsehen wollen, sind das andere mobile Conversions, die höchstwahrscheinlich zu einem Kauf in einer Filiale führen werden“, sagte Jones. Die Kosten pro Makro-Conversion haben sich seit dem Start der mobilen Site um 75 % verringert, und das Unternehmen beobachtet seitdem sehr genau andere wichtige mobile Conversions.

Und das ist nur der Beginn der mobilen Reise: das Unternehmen ist permanent auf der Suche nach Innovationen und strebt nach der absolut besten Effizienz.

Über The Home Depot

  • www.homedepot.com
  • m.homedepot.com