Italo betreibt seit Juli 2013 eine mobile Website. Alleiniges Ziel war die Bereitstellung nutzerfreundlicher, relevanter Inhalte für Reisende, darunter Informationen zu Buchungen und aktuelle Zuginformationen an jedem Terminal. Anfang 2014 wurden Apps für Android und iOS eingeführt, die schnell zum zweiten Onlinevertriebskanal für Italo wurden. Mehr als 300.000 Nutzer verwenden die Apps.

Italo wurde 2012 von Nuovo Trasporto Viaggiatori (NTV) als erstes privates Eisenbahnunternehmen im italienischen Hochgeschwindigkeitssegment gegründet. Von Anfang an setzte man dabei auf nahtlose Kommunikation über mehrere Kanäle. Eine Reise mit Italo beginnt auf dem vom Nutzer bevorzugten Gerät – Desktop-Computer, Tablet oder Smartphone. Sie wird dann am Bahnhof und im Zug mit physischen Touchpoints fortgesetzt. Ziel von Italo ist es, für eine komplett vernetzte Nutzererfahrung zu sorgen.

Gleich zu Beginn schaltete Italo auf Google eine sehr erfolgreiche Marketingkampagne im Suchnetzwerk: 13,7 Millionen Websitebesuche, durchschnittlich 5 Seitenaufrufe pro Nutzer und eine durchschnittliche Besuchsdauer von mehr als 4 Minuten. Die Kampagne erzielte damit einen Return on Investment von 4.000 % und generierte mehr als 30 % der Websitebesuche.

Konzentration auf Mobilgeräte

Italo war sich von Anfang an der wachsenden Bedeutung von Mobilgeräten bewusst. Um die Produktivität und die internen Abläufe im Unternehmen zu optimieren, wurden die Mitarbeiter von Italo für ihre täglichen Aufgaben mit Smartphones und Tablets ausgerüstet. Zudem wurden mobile Technologien zur Koordination und Optimierung des Verkehrs auf Bahnhöfen und an Terminals implementiert. Dazu wurde iCube genutzt, eine interne App, die Echtzeitdaten zum Zugverkehr bereitstellt.

Italo betreibt seit Juli 2013 eine mobile Website. Alleiniges Ziel war die Bereitstellung nutzerfreundlicher, relevanter Inhalte für Reisende, darunter Informationen zu Buchungen und aktuelle Zuginformationen an jedem Terminal. Anfang 2014 wurden Apps für Android und iOS eingeführt, die schnell zum zweiten Onlinevertriebskanal für Italo wurden. Mehr als 300.000 Nutzer verwenden die Apps.

Um die Anzahl der App-Downloads und mobilen Conversions zu steigern, arbeiteten Italo und Google gemeinsam eine leistungsstarke Strategie für Mobilgeräte für alle AdWords-Konten und den italienischen Markt sowie die Exportmärkte aus. Google erstellte mobilspezifische Anzeigentexte und auf den Zahlen vergleichbarer Unternehmen basierende Gebote für Mobilgeräte, um den erfolgreichen Einstieg von Italo in den mobilen Markt zu sichern. Für eine optimale Nutzererfahrung wurden Sitelinks- und App-Erweiterungen zu den mobilen Anzeigen hinzugefügt.

Eine erfolgreiche Reise und gute Aussichten

Inzwischen macht der mobile Traffic ca. 20 % der AdWords-Zugriffe von Italo aus. Seit der Einführung der mobilen Website konnte das Unternehmen seine Leistung enorm verbessern. Mobile Besuche verzeichneten einen Anstieg um 80 % und mobile Transaktionen um 50 %. Auf der mobilen Website wird inzwischen alle 15 Sekunden eine Transaktion ausgeführt. 10 % aller Transaktionen erfolgen auf Mobilgeräten. Der durchschnittlicher Wert liegt bei 43 €, verglichen mit 38 € für Transaktionen auf Desktop-Computern.

Als Nächstes stand eine Partnerschaft mit Google Now an. Der neue Service wurde im November 2014 eingeführt und bietet Reisenden Informationen zu ihrem Reiseziel, Empfehlungen zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten sowie Hinweise zum aktuellen Zugverkehr und zur Verfügbarkeit öffentlicher Verkehrsmittel.