Die britische Zeitschrift The Economist hat eine wohlhabende, internationale Leserschaft. Die Nachfrage nach dem Inventar ist enorm – normalerweise ist es in vier Monaten eines Jahres komplett ausverkauft. Mit der Zielgruppenerweiterung von DoubleClick ist The Economist jetzt in der Lage, die Leser über andere Publisher zu erreichen, diese Impressionen mit dem eigenen Inventar zu bündeln und die so entstandenen Pakete zu einem höheren Preis an direkte Werbetreibende wiederzuverkaufen.

"Über 50 % unseres programmatischen Umsatzes erzielen wir dank der Zielgruppenerweiterung und der zielgruppenorientierten Angebote, die wir mit DoubleClick Bid Manager anhand unserer Daten erstellt haben."

Ashwin Sridhar, Global Head of Economist Digital Products Revenue bei The Economist