The Guardian erkannte, dass sich die Zielgruppe verstärkt den mobilen Plattformen zuwandte und dass Nutzer mehr Inhalte über Apps aufriefen und intensiver damit interagierten als über das Web. Da diese Zielgruppe ein 10- bis 20-mal höheres wirtschaftliches Potenzial als durchschnittliche Webnutzer hat, war es nur logisch, in die Entwicklung von Apps mit nativen Funktionen für Mobilgeräte zu investieren, einschließlich Personalisierung und Benachrichtigungen. Mithilfe des Feedbacks aus den Rezensionen auf Google Play verbessert das Unternehmen das Produkt kontinuierlich.

Interessierte Nutzer zu haben ist von enormer Bedeutung. In vielerlei Hinsicht ist es tatsächlich wichtiger, als nur eine große Masse an Nutzern vorweisen zu können.

Anthony Sullivan, Director of Product, The Guardian