Topman ließ Fans via YouTube-Livestream exklusiv an seiner Fashionshow teilnehmen. Gleichzeitig veranstaltete das Unternehmen den ersten internationalen Shopping-Hangout auf Google+. Kunden konnten die verschiedenen Looks der Livestream-Moderatoren direkt über die Shopping-Hangout-App kaufen. Um diese Aktion bekannt zu machen, nutzte Topman das neue interaktive Anzeigenformat +Post Ads, das Google+-Inhalte in Lightbox-Anzeigen umwandelt, die auf über 2 Millionen Sites im Google Display Network angezeigt werden können.

Als eines der modebewusstesten Unternehmen für Herrenbekleidung steht Topman in der Tradition, auf der London Collections: Men großen Eindruck zu hinterlassen. In diesem Jahr hat das Unternehmen dies erneut mit seinen zahlreichen Aktivitäten auf Google+ geschafft.

Liveübertragung stellt Fans in die erste Reihe

Die bahnbrechende Initiative brachte Benutzer in direkteren Kontakt mit Produkten und einzigartigen Erfahrungen, die nur über soziale Medien zugänglich waren. Über einenYouTube-Livestream der Fashionshow gab das Unternehmen Fans die exklusive Möglichkeit, während des Events Prominente, Influencer und Topman-Designer hautnah zu erleben.

Zuschauer konnten mit den Co-Hosts – MTV-Moderatorin Becca Dudley, Fashion-Experte Darren Kennedy sowie YouTube-Stars Jim Chapman und Marcus Butler – den Laufsteg betreten und hinter die Kulissen schauen. Die Aufnahmen der tragbaren Kameras – gefilmt von Botschaftern des British Fashion Council, persönlichen Topman-Einkäufern, Modefotografen sowie den PR- und Produktionsteams – gaben den Zuschauern einen bemerkenswerten Insider-Einblick.

Weltweit erster Shopping-Hangout erweckt Mode zum Leben

Das Kernstück dieser innovativen Erfahrung war der von Topman veranstaltete erste internationaleShopping-Hangout auf Google+. Zuschauer konnten die diversen Looks der Moderatoren – Country-Style, Elegant und Modisch – direkt über die Shopping-Hangout-Appdirekt kaufen.

Wir freuen uns sehr, mit Google+ zu arbeiten, um Topmans stetiges Engagement in vorderster Reihe der London Collections: Men mit der Öffentlichkeit zu teilen. Zwar ist es ein tolles Feature, Benutzer über den exklusiven Zugang mit hinter die Kulissen zu nehmen, aber die Möglichkeit, in Echtzeit die Outfits zu kaufen, die unsere Hosts vor der Kamera tragen, ist eine brillante digitale Innovation.

Online- und Offline-Werbung lässt physische und digitale Erfahrung miteinander verschmelzen

Topman bewarb die Initiative sehr aufwendig sowohl online als auch offline über die Schaufenster seines Hauptgeschäfts am Londoner Oxford Circus und mit Postern und Bannern im Inneren des Geschäfts, während ein Homepage-Takeover auf der Topman-Website den Live-Hangout zeigte. Die Übertragung wurde nicht nur live in Pubs im Londoner Soho-Viertel gezeigt, sondern auch auf der Fashionshow selbst.

Das neue Social-Ad-Format – +Posts Ads – sorgt für Aufmerksamkeit im Web

Topman nutzte außerdem das neue interaktive Social-Ad-Format +Post Ads, um dieses Event zu promoten. Dieses markenfreundliche Format wurde entworfen, um ganz einfach einen Google+-Inhalt in eine Lightbox-Anzeige umzuwandeln, die innerhalb des Google Display Network auf über 2 Millionen Sites ausgeliefert wird. Topman nutzte das Format, damit seine Fashion-Fans keine Neuigkeiten vor, während und nach ihrer „London Collections: Men“-Show verpassten. Follower hatten damit die Möglichkeit, sich den Live-Hangout anzusehen.

Die Ergebnisse? Klicks, Interaktion und Abdeckung

Die +Post Ads übertrafen alle Erwartungen und erzielten eine durchschnittliche Interaktionsrate von 2,6 %. Zwischenzeitlich pendelte sich die durchschnittliche Betrachtungsdauer von Topmans Google+-Liveübertragung bei 8:36 ein. Der Shopping-Hangout war ein weiterer Riesenerfolg mit erstaunlichen 85 % Besuchern, die weiterklickten, um sich Produkte genauer anzusehen. „Die enge Zusammenarbeit mit Google während der London Collections: Men und das Testen neuer Display-Formate für unsere Google+-Inhalte war ein aufregendes digitales Projekt für Topman“, sagt Callum Watt, Digital Marketing Manager des Unternehmens. „Die Ergebnisse waren mit einer starken Interaktionsrate sehr positiv, und wir freuen uns schon auf die nächsten Kampagnen auf dieser Plattform.“

Die soziale Reichweite dieser Aktion wird auf über 14 Millionen geschätzt. (Dabei handelt es sich um die gesamten Impressions aller Posts der Medienkanäle von Google, Topman, Joey Graceff, Jim Chapman, Marcus Butler, Becca Dudley und Darren Kennedy). Und da es bei der Fashion-Week um Aufmerksamkeit geht, war die signifikante Medienberichterstattung ein weiterer großer Gewinn, da die Story von Trendsettern wie dem British Fashion Council, FashionTimes, FashionUnited, London Collections: Men, Fashion Beauty Insights und PAUSE Magazine aufgegriffen wurde.