Als Watchfinder, ein in Großbritannien ansässiger Einzelhändler für gebrauchte Luxusuhren feststellte, dass weniger als 1 % seiner Kunden beim ersten Websitebesuch einen Kauf abschlossen, wurde dem Unternehmen klar, dass sich etwas ändern musste. Durch Remarketing mit Google Analytics gewann das Unternehmen wichtige Erkenntnisse und nutzte sie, um Websitebesucher erneut anzusprechen und davon zu überzeugen, wiederzukehren und einen Kauf abzuschließen. Nach nur sechs Monaten waren die Ergebnisse überwältigend: Unter anderem verzeichnete Watchfinder einen ROI von 1.300 %.

Watchfinder ist ein führendes britisches Einzelhandelsunternehmen für hochwertige, gebrauchte Uhren. Das Unternehmen wurde 2002 als Onlineshop gegründet, über den Uhren von mehr als 80 Luxusherstellern vertrieben wurden. Mittlerweile erzielt Watchfinder einen Jahresumsatz von 25 Millionen £. Vor Kurzem wurde im exklusiven Londoner Einkaufszentrum "Royal Exchange" die erste Boutique eröffnet.

Stunden zählen

Angesichts der Tatsache, dass der durchschnittliche Bestellwert auf der Website von Watchfinder mehr als 3.500 £ beträgt, ist es verständlich, dass Kaufentscheidungen einige Zeit in Anspruch nehmen. Oftmals dauert es Wochen oder Monate, bis die Entscheidung fällt. Beim ersten Websitebesuch schlossen weniger als 1 % der Nutzer einen Kauf ab. Watchfinder wollte diese Besucher erneut ansprechen und die Kommunikation mit ihnen aufrechterhalten, um sie dazu zu bewegen, wiederzukehren und etwas zu bestellen. Darüber hinaus sollten die Kunden dazu motiviert werden, das neue Ladengeschäft im Londoner Einkaufszentrum "Royal Exchange" aufzusuchen.

Erneut Kontakt aufnehmen

Die Agentur Periscopix, zertifizierter Partner von Google Analytics, empfahl Watchfinder Remarketing mit Google Analytics, um Nutzer erneut anzusprechen. Durch Remarketing mit Google Analytics gewinnen Werbetreibende wertvolle Erkenntnisse über Websitebesucher, die sich für Produkte interessieren. Mithilfe der branchenweit leistungsstärksten Segmentierungsfunktionen werden dann die wichtigsten Zielgruppen bestimmt und Anzeigen im Google Displaynetzwerk geschaltet, die genau auf diese Zielgruppen zugeschnitten wurden.

Periscopix erstellte 20 eng eingegrenzte Listen mit Besuchern, die eine Kaufabsicht erkennen ließen, aber keinen Kauf abgeschlossen hatten. In den Listen wurden verschiedene Aspekte des Nutzerkontexts berücksichtigt, z. B. Standort, Sprache und aktuelle Phase im Verkaufstrichter. Anhand des Verhaltens auf der Website konnten Gruppen mit Nutzern definiert werden, die eine gewisse Zeit auf der Website verbracht oder eine bestimmte Anzahl Seiten aufgerufen hatten. Andere Listen basierten auf Nutzern, die sich auf der Website eine bestimmte Uhrenmarke angesehen hatten.

Darüber hinaus ergaben Traffic-Analysen mit verschiedenen Analytics-Dimensionen, dass bestimmte Internetanbieter im Londoner Bankenviertel Traffic generierten, der wesentlich mehr Interaktionen und überdurchschnittlich hohe Conversion-Raten aufwies. Daraufhin erstellte Periscopix interessenbezogene Segmente für Investmentbanken wie JPMorgan und Goldman Sachs, um speziell Mitarbeiter dieser Unternehmen anzusprechen.

Mithilfe von Google Analytics konnte Periscopix individuelle Werbebotschaften an diese interessierten Nutzer senden. Nutzer aus London wurden beispielsweise erneut mit Anzeigen angesprochen, die auf Besuche des neuen Londoner Ladengeschäfts abzielten. Für französische Besucher der britischen Website wurden hingegen Anzeigen geschaltet, die für die französische Website warben.

Sinnvoll genutzte Zeit

Die Berichte in Google Analytics ließen deutlich erkennen, welche eindrucksvollen Ergebnisse mit der Remarketing-Kampagne von Watchfinder erzielt wurden. Nach sechs Monaten ließ Periscopix einen Return on Investment von 1.300 % verlautbaren. Darüber hinaus erhöhte sich der durchschnittliche Bestellwert auf der Website um 13 %, sodass die CPAs um 34 % geringer waren als bei den nicht markenbezogenen Kampagnen, die Watchfinder im Suchnetzwerk schaltete.

Die Remarketing-Liste, bei der die höchsten Conversion-Raten in Bezug auf Ziele und Transaktionen verzeichnet wurden, enthielt Besucher, die bei ihrem ersten Websitebesuch mindestens zehn Minuten lang recherchierten, ohne einen Kauf abzuschließen.

Angesichts des schnellen Erfolgs mit Remarketing mit Google Analytics im Google Displaynetzwerk möchte Watchfinder künftig weitere Investitionen in diesem Bereich tätigen.