Das 2004 gegründete Unternehmen Webprint verkauft personalisierte Produkte, z. B. Fotobücher, Fotogeschenkartikel, Fototassen und Fotodrucke auf Aluminium, Holz, Leinwand, Acryl und Hartschaumplatte. Als ein von Anfang an im Internet vertretenes Unternehmen investiert Webprint 35 % seines gesamten Marketingbudgets in die suchbezogene Werbung. Das Unternehmen begann 2012 mit der Verwendung von Anzeigen mit Produktinformationen und stellte diese Anfang 2014 auf Shopping-Kampagnen um.

Das 2004 gegründete Unternehmen Webprint verkauft personalisierte Produkte, z. B. Fotobücher, Fotogeschenkartikel, Fotobecher und Fotodrucke auf Aluminium, Holz, Leinwand, Acryl und Hartschaumplatte. Als ein von Anfang an im Internet vertretenes Unternehmen investiert Webprint 35 % seines gesamten Marketingbudgets in die suchbezogene Werbung. Das Unternehmen begann 2012 mit der Verwendung von Anzeigen mit Produktinformationen und stellte diese Anfang 2014 auf Shopping-Kampagnen um.

7 % aller Besucher der Webprint-Website sind auf diese Art der AdWords-Werbung zurückzuführen, und Webprint ist sich bewusst, wie wichtig die genaue Messung der Aktivität ist, um Verbesserungen zu erzielen. Glücklicherweise ist es mit Shopping-Kampagnen leichter als je zuvor, Kampagnen einzurichten und zu optimieren, Produkte zu verwalten und Gebote für Produkte abzugeben, einen Bericht zur Leistung zu generieren und Möglichkeiten zu Steigerung der Zugriffe zu finden.

"Shopping-Kampagnen geben einen besseren Einblick in die Statistik", bestätigt Robin Prinsen, E-Commerce Manager bei Webprint, und dieser einfache Zugang zu Daten hat Webprint gegenüber den vorherigen Anzeigen mit Produktinformationen zu größeren Leistungszuwächsen verholfen. "Die Klickrate stieg um 51 %, die Conversions nahmen um 77 % zu, die Klicks stiegen um 112 % und wir konnten eine Cost-per-Click-Verringerung um 17 % verzeichnen", berichtet Robin. Mittlerweile liegt der Cost-per-Click bei Shopping-Kampagnen 42 % unter dem Betrag für normale AdWords-Kampagnen im Suchnetzwerk. "Die Kombination aus höherem Return on Investment (ROI), besserer Verwaltbarkeit, einfacher Bedienung und wichtigen Einblicken hat dazu beigetragen, dass der Gesamtanzeigenumsatz aus der Produktwerbung um 69 % gestiegen ist."

Haben Shopping-Kampagnen Webprint also bei der Erreichung der Unternehmensziele geholfen? "Definitiv. Aufgrund des niedrigeren Costs-per-Click und der Zunahme an Conversions wird ein höherer ROI erzielt, sodass wir mehr Budget in die Steigerung der Zugriffszahlen investieren und unsere Ziele einfacher erreichen können."