Weenect vertreibt GPS-Trackinglösungen zum Schutz von Kindern, Senioren und Haustieren. Das Start-up-Unternehmen mit Sitz in Frankreich wollte seine Marke bekannter machen und den Onlineumsatz insgesamt fördern. Da der Anteil von Zugriffen über Mobilgeräte merklich angestiegen war, wollte man die Strategie für diesen Bereich überdenken. Durch mehr Zufriedenheit unter den Nutzern sollte eine bessere Geschäftsleistung erzielt werden.

Da viele Zugriffe auf die Website von Weenect über Mobilgeräte erfolgen, lag es nahe, die AdWords-Investition in diesem Bereich auszubauen. Das Team wusste jedoch, dass sich die Mehrausgaben nur dann bezahlt machen, wenn die Nutzer mit der mobilen Version zufrieden sind.

Weenect tat sich mit Google zusammen und verbesserte viele Aspekte seiner Website, um deren Ladezeit auf Mobilgeräten zu verringern. Unter anderem wurden Animationen durch statische Bilder ersetzt und alle Pop-up-Fenster entfernt, die bisher auf dem Desktop-Bildschirm erschienen. Dadurch sollte die Navigation auf den Seiten vereinfacht werden. Außerdem wurde speziell für diese Nutzer ein Menü entwickelt und ein neuer Trichter für mobile Conversions implementiert. Jetzt sind nur noch die wichtigsten Informationen auf der mobilen Website zu sehen. Dadurch ist sie unkompliziert und übersichtlich.

Das Ergebnis hat uns alle motiviert. Wir haben festgestellt, dass Mobilgeräte großes Potenzial für eine Umsatzsteigerung bieten. Und das ist erst der Anfang.

Adrien Harmel, CEO und Mitbegründer von Weenect

Die Geschäftsleistung in diesem Bereich hat sich erheblich verbessert. Der Anteil mobiler Conversions ist von 23 % auf 33 % gestiegen, der des Umsatzes aus Mobilgeräten von 21 % auf 32 %. Da die geräteübergreifenden Conversions in diesem Geschäftszweig bereits 10 % ausmachen, hat Weenect seine Investition in AdWords um 50 % erhöht.

"Daran zeigen sich die Vorteile einer auf Mobilgeräte ausgerichteten Strategie", erklärt Adrien Harmel, CEO und Mitbegründer. "Ab jetzt werden wir den Mobilbereich anders angehen als den Bereich Deskop-Computer. Wir streben für beide Plattformen dieselbe Conversion-Rate an. Einen Versuch ist es wert. Die Kunden haben hier unterschiedliche Erwartungen. Deshalb sollten auch unsere Tools zur Umsatzsteigerung auf den jeweiligen Bereich zugeschnitten sein."