Der Autohändler Rick Case Honda produzierte in Zusammenarbeit mit Car-mercial.com TrueView InStream-Videos auf YouTube, die für die Inzahlungnahme von Gebrauchtfahrzeugen warben. Nach dem Start der Anzeigen verdoppelte das Autohaus die Anzahl der Inzahlungnahmen für Gebrauchtfahrzeuge im Vergleich zum Mitbewerber von 10 auf 20 pro Monat. Rick Case Honda verdiente nun über 50.000 Dollar zusätzlich – für Onlinevideos, die pro Aufruf zwischen 20 und 30 USD-Cent kosteten. Die monatlichen einzelnen Website-Besucher erhöhten sich um mehr als 18 %.

Richard Bustillo hat sich in der Autohandelsbranche emporgearbeitet. Er begann als Verkäufer, der in seinem ersten Monat 26 Autos verkaufte - in diesem Monat machte er mehr als im ganzen Jahr zuvor. Nachdem er bei verschiedenen Autohändlern gearbeitet und deren Umsatz erhöht hatte, erhielt Richard das Angebot, als General Manager für Rick Case Honda, bei den Autopionieren Rick und Rita Case zu arbeiten.

Rick Case Honda verfügt über eine Geschäftseinheit von 183.000 Quadratmetern, die 1.500 neue Hondas beheimatet. Zu dieser Geschäftseinheit gehört nicht nur ein Ausstellungsraum, sondern auch ein hypermodernes Kollosionszentrum, eine Tankstelle, ein Verwaltungsbüro und sogar ein Frisör. Doch Richard fand trotzdem noch Möglichkeiten, dieses Geschäft zu verbessern. Wie er es ausdrückte: „Rick Case hat dieses Geschäft mit dem Vorsatz gebaut, dass es die Nummer Eins wird. Und ich wollte der General Manager sein, der das für Rick möglich macht.”

Mit Richards Hilfe hat Rick Case Honda seit 2007 rekordbrechende Verkäufe generiert, trotz der schlechten Wirtschaftslage. Viel davon hatte damit zu tun, dass der Schwerpunkt auf funktionsübergreifender Integration und gute Kundenbetreuung lag, und natürlich auch daran, dass Richard Rick Case Honda motivierte, bessere Strategien für digitales- und Video-Marketing zu ergreifen.

Wir machen eine vollständige digitale Kampagne für Dienstleistung. Wir machen PPC ("pay per click", Kosten per Klick), Banners, Anzeigen, Video - wir wollen die gesamte integrierte Strategie.

Die Leistungskraft von Digital und YouTube

Im Jahre 2010 nahm Richard am runden Tisch der Automotive Leadership teil, wo ihm verschiedene digitale Marketingstrategien offenbart wurden. Nach dieser Geschäftsreise begann Richard mit einer gezahlten Suchstrategie für Rick Case Honda, bevor er Online-Video, Reputationsmanagement und Social Media mit aufnahm. Das Marketing-Team fand schon bald heraus, dass Video-Werbung viermal so viel konvertierte wie andere Marketingstrategien.

Nach seinem frühen Erfolg bat man Richard, bei verschiedenen Marketingkonferenzen in der Autobranche Reden zu halten. Er traf dann auf AJ LeBlanc, dem Managing Partner von Car-mercial.com. Dieser erzählte Richard von deren einmaligen, skalierbaren Videoproduktionen. Richard hatte schon mit einigen Videoanbietern gearbeitet und auch schon ein Video im Geschäft aufgenommen. Doch ihm war klar, dass das Videoproduktions-Potenzial von Car-mercial.com ganz anders war und eine Möglichkeit zum Wachstum bot.

Im Herbst 2012 hatten Richard und AJ die Idee, eine Werbung mit YouTube TrueView In-Stream zu schalten, mit der bestimmte Eigenschaften von Honda beworben werden, um die Inzahlungnahme von Gebrauchtfahrzeugen anzuregen. Im selben Jahr fand die 2012 Compete Google Automotive Shopping Study heraus, dass 21 % der Autokäufer bei ihren Recherchen Online-Video-Inhalte über die Inzahlungnahme für Gebrauchtfahrzeuge nützlich finden.

Nach dem Start der Anzeigen verdoppelte das Autohaus die Anzahl für die Inzahlungnahme der Gebrauchtfahrzeuge im Vergleich zum Mitwettbewerber von 10 auf 20 pro Monat. Rick Case Honda verdiente nun über 50.000 Dollar zusätzlich – für Onlinevideos, die pro Aufruf zwischen 20 und 30 USD-Cent kosteten. Die monatliche Einzelbesucherzahl der Website erhöhte sich um mehr als 18 %. Wie Richard behauptete: „Das ist Video-Targeting, das man zurückverfolgen und mit dem man sich ROI ausrechnen kann ... ” Man muss kein Nobelpreisträger sein, um sich das auszurechnen!”

Nur die Oberfläche wird angekratzt

Trotz Richards kontinuierlichem Erfolg mit Digital erkannte er, dass „wir noch nicht da sind, wo wir hin wollen - wir entwickeln uns noch. Es gibt so viel, das wir noch tun können, und wir kratzen hier nur an der Oberfläche.”

Schnellvorlauf - Richard und AJ wollen noch weitere Ideen für Online-Videos ausprobieren, einschließlich spanischer Videos, und sie wollen einen Weg finden, noch mehr Videoinhalte in die Rick Case Honda Website zu integrieren.

Richard hebt auch die Wichtigkeit dieser Website hervor, die als entscheidende Komponente für den Erfolg dieser Online-Video-Kampagne steht. „Eine anwenderfreundliche Website ist besonders wichtig. Wenn der Traffic durch Video Pre-Roll zu Ihrer Website geschickt wird, sollten die Anwender sich an Ihrer Marke begeistern und dann in Ihr Geschäft kommen. Es ist alles miteinander verbunden”, bemerkte er.

„Man muss dabei in die Zukunft blicken. Wenn Sie jede Abteilung mit einbinden ... jeder zieht einen Nutzen aus Video Pre-Roll ... Wenn Sie es nur von der Metrik her betrachten, wie die Aufrufe, dann ist das recht kurz gegriffen. Sie müssen Ihre Augen öffnen und alles betrachten, damit Sie den Gesamtnutzen von dem, was Sie erreichen können, sehen.”