Das Projekt

Das neue TT-Modell von Audi umfasst ein "virtuelles Cockpit", ein digitales Dashboard, mit dem das Fahrerlebnis verbessert werden soll. Um potenzielle Käufer zu inspirieren und sie einen Schritt näher an das Fahrerlebnis zu führen, hat Audi die bewährte Verkaufsbroschüre um ein virtuelles Erlebnis erweitert, das einen wichtigen Touchpoint im Kaufprozess der Kunden bildet. Dank Augmented Reality konnten potenzielle Käufer die App starten, ihr Smartphone auf die Broschüre legen und interaktive Punkte auf der Seite berühren, um durch die diversen Funktionen zu navigieren. Nutzer können auch das Auto konfigurieren und eine Probefahrt anfordern.

Mithilfe leitfähiger Tinte konnte Audi die herkömmliche Printbroschüre in eine intelligente Oberfläche verwandeln, die haptisches Feedback ermöglicht. Ein eingebetteter Bluetooth-Chip ermöglicht eine nahtlose Erfahrung zwischen der Seite und dem Smartphone des Nutzers, indem jede Berührung einer Seite in eine einzigartige Produktdemonstration umgewandelt wird.

Die Ergebnisse

Die Audi TT Brochure Hack-Kampagne schloss die Lücke zwischen der virtuellen und der physischen Welt auf eine Weise, die einen echten Mehrwert bot. Durch diese innovative Direktmarketing-Idee konnte Audi die Interaktion mit den Kunden revolutionieren.