Das Projekt

Für die Marktpremiere seines Flagship-Smartphones Lumia 1020 wollte Nokia sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, das die innovative 41-Megapixel-Kamera in den Vordergrund stellen würde. Das Unternehmen beabsichtigte dabei, eine historisch bedeutsame Entwicklung einzufangen: die Art und Weise, wie wir Nachrichten erfassen und übertragen. Deshalb startete Nokia das #ZOOMPROJECT als neuen Ansatz für die Nachrichtenberichterstattung – Nutzer konnten per Twitter Themen anregen, und Reporter in der ganzen Welt gingen diesen Vorschlägen nach.

#Zoomproject regt mit Ihrer Hilfe eine völlig neue Art der Berichterstattung an.

Das Zoom Project gab der Nachrichtenwelt frische Impulse, und die Teilnehmer lernten so eine völlig neue Art der Reportage kennen. Alle Informationen wurden auf einer interaktiven Website gehostet, deren Benutzeroberfläche von Windows Phone – wie beispielsweise dem Lumia 1020 – inspiriert war. Hier konnten Nutzer unter anderem über eine „Zoom“-Funktion die jeweiligen Inhalte der Seite detaillierter darstellen.

Die Ergebnisse

Um die Nachrichtenwelt zu verändern und integrativer zu gestalten, muss man das Interesse eben jener Nachrichtenlieferanten wecken, die man verändern will. Genau das gelang uns mit dem Zoom Project. Bedeutende Medienkanäle haben während der Hauptsendezeit über das Projekt berichtet, seine Storys präsentiert und gezeigt, wie das Smartphone Lumia 1020 von Nokia eine neue Art der Berichterstattung und Fotografie schafft. Sogar CNN sprach im Rahmen seiner Berichterstattung zu den „Lehreraufständen in Brasilien“ über das Projekt.