Verlief die Suche nach der Liebe erfolgreich und wollen Paare den nächsten Schritt gehen, ist es oft nicht weit bis zur Ehe. Seit vergangenem Freitag nun auch endlich für Schwule und Lesben in Deutschland! Eine Hochzeit auf die Beine zu stellen, erfordert jede Menge Planung. Sowohl von den Verlobten selbst als auch von den geladenen Gästen. Dabei greifen viele auf das Internet zurück, um Antworten auf ihre Fragen zu finden. Doch wofür interessieren sich die Deutschen am meisten, wenn es um die Hochzeit geht?

Die Top-Suchanfrage zur Hochzeit erweist sich als schier unromantisch. Die Deutschen interessiert primär die Kostenkalkulation: “Was kostet eine Hochzeit?” wird am häufigsten gesucht. An zweiter Stelle steht die Frage, die sich sicherlich jeder Hochzeitsgast schon einmal gestellt hat. “Was schenkt man zur Hochzeit?” Übrigens: Die Suche nach dem passenden Geschenk startet immer früher, mittlerweile schon im Juni. Vor drei Jahren begann sie noch im August. Die dritthäufigste Suchanfrage betrifft Gäste und Gastgeber gleichermaßen. Mit “Was zieht man zur Hochzeit an?” suchen sie Hilfe bei der Kleiderwahl.

Während Gäste keine genauen Vorstellungen haben, suchen angehende Bräute konkreter nach Inspiration. Am häufigsten suchen sie nach dem Dauerbrenner “Spitze”, gefolgt von “kurzen” Hochzeitskleidern. Die Stile “Vintage”, “Prinzessin” und der klassische Schnitt “A-Linie” führen die Reihe fort.

Großes Interesse gilt auch den Flitterwochen. Die meisten Deutschen bevorzugen exotische Ziele: die Malediven, Hawaii, Mauritius, Thailand und die Karibik finden sich in den Top 10 wieder.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Infografik.

In diesem Sinne: #ehefueralle.