Bisher nutzten Branding-Werbetreibende hauptsächlich das Fernsehen, um ihre Zielgruppen zu erreichen. Mittlerweile sehen sich potenzielle Kunden aber immer häufiger auf ihren Smartphones Videos an. Die Vielfalt an Bildschirmen und Plattformen ist heutzutage so groß, dass ein Drittel der Nutzer in den USA noch nie Kabelfernsehen hatte bzw. mittlerweile nicht mehr hat.1 Deshalb ist es schwieriger und auch teurer geworden, potenzielle Kunden über diesen Kanal zu erreichen. Es gibt aber eine einfache Alternative, mit der auch Nutzer ohne Kabelfernsehen angesprochen werden können: Onlinevideos.