AMP: Nutzerfreundliche Webseiten seit zwei Jahren

David Besbris Okt 2017 AMP, Blog

Es ist kaum zu glauben, dass es zwei Jahre her ist, seit Website-Betreiber, Publisher und Plattformen sich zusammengeschlossen haben, um das Open-Source-Projekt Accelerated Mobile Pages, kurz AMP, zu starten.

Ziel des Projektes war es, das Nutzererlebnis zu verbessern, in dem die Ladezeiten von Seiten drastisch verkürzt werden. Noch immer verlassen 53 Prozent der Besucher mobile Seiten wieder, wenn diese länger als drei Sekunden zum Laden benötigen. Heute beträgt die durchschnittliche Ladezeit einer AMP-Seite in der Google-Suche weniger als eine halbe Sekunde. Diesem Ziel haben sich in den letzten zwei Jahren mehr als 25 Millionen Website-Domains angeschlossen, die gemeinsam mehr als 4 Milliarden AMP-Seiten veröffentlichten.

53f72

Mehr Nutzer, stärkeres Engagement, höherer Umsatz

Eine von Forrester Consulting Total Economic Impact™ Studie, die im Auftrag von Google durchgeführt wurde, besagt: Die Nutzung von AMP führt zu einem Anstieg der Webseitenbesuche um 10 Prozent und verdoppelt die Verweildauer pro Seite. Bei AMP basierten E-Commerce-Webseiten konnte die Studie einen 20-prozentigen Anstieg der Verkaufszahlen im Vergleich zu normalen Seiten feststellen. Die vollständige Studie wird in den kommenden Wochen veröffentlicht.

scratch

Werbetreibende profitieren von AMP

Neue Daten von DoubleClick Ad Exchange weisen darauf hin, dass auch Werbetreibende von der besseren Leistung durch AMP-Seiten profitieren. 85 Prozent der Publisher verzeichnen eine bessere Sichtbarkeit und höhere Klickraten auf AMP-Seiten im Vergleich zu Seiten ohne AMP. Als Resultat davon sind Werbetreibende bereit, höhere Ausgaben für Anzeigenplatzierungen zu tätigen. 62 Prozent der Publisher sehen höhere eCPMs auf ihren AMP-Seiten. Wir freuen uns, dass sich dieser Trend weiterhin verstärkt, und investieren zusätzlich in die Verbreitung von AMP bei der Erstellung von Internetanzeigen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Projekts ist die Unterstützung für bestehende Modelle im Verlagswesen. Seit 2016 unterstützt AMP Paywalls für Verlage und Medienunternehmen auf ihren eigenen Webseiten, damit ihre Abonnentenzahlen so weiter wachsen können.

Die Zukunft von AMP

Die Zukunft von AMP ist vielversprechend. Über den Erfolg von Publisher und E-Commerce-Webseiten hinaus gibt es weitere Möglichkeiten, AMP zu nutzen. So ist es möglich, AMP & Progressive Web Apps (PWA) zu kombinieren und mit Hilfe von AMP eine Webseite auf unterschiedlichen Geräten zu erstellen. Webseiten wie die von Mynet kreierten PWAs, die AMP-Seiten nutzen, um die technische Entwicklung weiter zu optimieren und eine schnelle Ladezeit ihrer Seiten zu gewährleisten. Andere wie Spiegel Daily haben ihre komplette Seite mit Hilfe von AMP erstellt, um ein optimales Nutzererlebnis auf allen Geräten zu ermöglichen.

Um die Erstellung toll aussehender AMP-Seiten zu vereinfachen, haben wir mit AMP Start eine Sammlung von AMP-Vorlagen und Komponenten zur freien Nutzung erstellt. Vergangene Woche hat AMP Start neue E-Commerce-Vorlagen veröffentlicht

Unser Antrieb ist die Community

Wir hatten das Vergnügen, viele von Ihnen auf der AMP Conf in New York Anfang des Jahres anzutreffen. Aufbauend auf diesen Erfolg wird die AMP Conf im Februar 2018 in Amsterdam stattfinden. Die neuesten Entwicklungen bei AMP und die Möglichkeit, mit den Hauptverantwortlichen des Projekts unter vier Augen zu sprechen, sind die Reise (auch bei der Kälte!) wert. Die genauen Termine und Informationen zur Anmeldung werden wir im nächsten Monat veröffentlichen. In der Zwischenzeit können Sie eine AMP-Informationsveranstaltung in einer Stadt in Ihrer Nähe besuchen. Im November sind wir in Europa und im Dezember in China unterwegs.

4b238
655d8

Den Erfolg von AMP verdanken wir vor allem den Personen, die zu dem Projekt beitragen. Egal, ob es die mehr als 400 Entwickler sind, die am Code arbeiteten, oder die 10.500 Nutzer, die auf Github an dem Projekt teilnahmen: AMP ist dank jedem einzelnen Beitrag das, was es heute ist. Auch weitere Organisationen spielen eine zunehmend proaktive Rolle in der Unterstützung von AMP. Beispielsweise arbeitete Automattic in den vergangenen Monaten zusammen mit uns daran, die Qualität des WordPress-Plugins zu verbessern. Zusätzlich zur großen Akzeptanz innerhalb der Community, konnten VIP-Kunden von WordPress.com wie The New York Post und PMC bei ihrer Implementierung große Erfolge erzielen.

632fc
Die neue AdWords-Oberfläche ist jetzt für jeden erhältlich