Die neue AdWords-Oberfläche: Zielseiten analysieren und optimieren

Jon Diorio Aug 2017 Blog

Sie haben viele Möglichkeiten, Ihre Kampagnen zu optimieren, von den richtigen Keywords bis zum ansprechenden Anzeigentext. Allerdings sind alle Bemühungen vergebens, wenn die Zielseiten nicht so konzipiert sind, dass Websitebesucher zu Kunden werden.

Wussten Sie, dass etwa ein Drittel der Smartphonenutzer eine Website sofort wieder verlassen, wenn sie nicht ihren Anforderungen entspricht?1 64 % rufen eine andere Website auf, wenn sie zu viele Schritte ausführen müssen oder nicht das finden, wonach sie suchen.2

Das bedeutet, wenn Ihre Zielseiten nicht für Mobilgeräte optimiert sind, verlieren Sie Kunden und Umsatz.

Die Seite "Zielseiten" im AdWords-Konto

Dieses Jahr haben wir bei Google Marketing Next die Seite "Zielseiten" vorgestellt, die Ihnen einen Eindruck von der Leistung der Zielseiten vermittelt. Jetzt führen wir die Seite auf der neuen AdWords-Oberfläche ein.* Dort sehen Sie, welche URLs in Ihrem Konto für Mobilgeräte optimiert sind, mit welchen die meisten Verkäufe erzielt werden und bei welchen Optimierungsbedarf besteht. Wenn Sie beispielsweise feststellen, dass Seiten viele Klicks erhalten, aber nicht für Mobilgeräte optimiert sind, kann Ihr Webmaster die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, damit mehr dieser Klicks zu Verkäufen führen.

die body 1
die body 2

"Der Klick auf eine Anzeige leitet lediglich den Kaufprozess ein. Alles, was danach kommt wie die Websitegeschwindigkeit, die Nutzererfahrung auf Mobilgeräten oder die Nutzerfreundlichkeit, entscheidet über den Erfolg der Kampagne. Deshalb freuen wir uns sehr über die Seite "Zielseiten" in AdWords."
Nicole Jennings, Senior VP für Paid Digital Media, PMX Agency


"Es ist unfassbar, wie schnell wir Probleme auf den Zielseiten ermitteln und dadurch unverzüglich reagieren können. Mit den entsprechenden Webteams lassen sich Änderungen sofort umsetzen, um die Leistung der organischen und der bezahlten Suche zu verbessern. Das ist eine ungemeine Erleichterung."
Zach Morrison, President, Elite SM

Klickrate der für Mobilgeräte optimierten Seiten

Einer der wichtigsten Messwerte ist sicherlich die Klickrate der für Mobilgeräte optimierten Seiten. Das ist der Prozentsatz der Klicks auf Mobilgeräten, die gemäß dem Test auf Optimierung für Mobilgeräte auf eine entsprechend optimierte Seite weiterleiten. Mit diesem Messwert erfahren Sie, welche Zielseiten die beste bzw. die schlechteste Nutzererfahrung auf Mobilgeräten bieten. Sie sollten die Spalte mit dem Messwert in aufsteigender Reihenfolge sortieren, um die Seiten zu ermitteln, die optimiert werden müssen.

Test auf Optimierung für Mobilgeräte

Wenn bei einer Zielseite Optimierungsbedarf besteht, klicken Sie einfach, um einen Test zu starten. In AdWords wird daraufhin in einem neuen Tab die Seite "Test auf Optimierung für Mobilgeräte" geöffnet. Sobald der Test abgeschlossen ist, sehen Sie, welche Probleme bestehen. Beispielsweise könnte die Schrift zu klein sein oder die Schaltflächen könnten zu nahe beieinanderliegen.

die body 3

Weitere Informationen

Die Seite "Zielseiten" enthält Daten zu Suchnetzwerk-, Displaynetzwerk- und Videokampagnen. Allerdings ist der Messwert "Klickrate (für Mobilgeräte optimierte Seiten)" derzeit nur für Zielseiten im Suchnetzwerk verfügbar. Das möchten wir in den nächsten Monaten ändern. Weitere Informationen finden Sie in der AdWords-Hilfe. Interessant in Zusammenhang mit der Geschwindigkeit von Zielseiten zur Optimierung der Kampagnenleistung sind außerdem Accelerated Mobile Pages (AMP).

Universelle App-Kampagnen: mit Zielen auf Erfolgskurs