Google I/O: Neue Möglichkeiten, damit sich bei Apps und Zahlungen alles um den Nutzer dreht

Sridhar Ramaswamy Mai 2017 Blog, Mobile

Die Entwicklerkonferenz Google I/O ist immer wieder aufregend. Jedes Jahr strömen Tausende Entwickler in die unmittelbare Nachbarschaft unseres Hauptsitzes in Mountain View, um Produktideen vorzustellen und mehr über unsere aktuellen Innovationen im Computing-Bereich zu erfahren.

Die Veranstaltung findet zu einer Zeit statt, die für die Entwicklercommunity sehr spannend ist. Heute haben Nutzer eine größere Auswahl als je zuvor, wenn es um den Einkauf, das Fernsehprogramm, das Angebot an Spielen und die Art der Kommunikation mit Freunden und der Familie geht. Ihr Produkt muss sich abheben. Sie benötigen die richtigen Tools, um Ihr Geschäft auszubauen, und müssen alle Möglichkeiten ausschöpfen, damit Ihre Nutzer zufrieden sind.

Wir möchten Sie dabei unterstützen.

Heute Nachmittag stellen mein Team und ich unsere Innovationen für Entwickler vor, die das Bezahlen für Dienste erleichtern, profitablere Geschäfte ermöglichen und Ihre Nutzerbasis vergrößern. Sehen Sie sich den Livestream an.

Nutzer können mit Google zahlen

Wir haben unsere Lösungen für die Zahlungsabwicklung erweitert. Mit der seit heute verfügbaren Google Payment API können Händler und Entwickler die Zahl der Kaufabschlüsse erheblich steigern, indem sie Nutzern die Möglichkeit geben, ganz einfach mit den in ihrem Google-Konto gespeicherten Kredit- und Debitkarten zu bezahlen. Es stehen mehrere Google-Zahlungsoptionen zur Verfügung – etwa eine zuvor über Android Pay registrierte Kredit- oder Debitkarte, eine für Play Store-Transaktionen genutzte Zahlungskarte oder ein über Chrome gespeichertes Zahlungsmittel. Nutzer können diese hinterlegten Zahlungsoptionen auch in Drittanbieter-Apps und auf mobilen Websites sowie in Google Assistant verwenden, wenn sie gerade unterwegs sind.

d7158_Final-Panera-GIF-Pixel-transparent

Die API macht Bezahlen zum reinsten Kinderspiel. Jetzt muss sich niemand mehr ein Topangebot entgehen lassen, weil er gerade im Bus sitzt und nicht vor Fremden seine Kreditkarte herausholen möchte. Und niemand muss sich mehr ärgern, wenn er abends im Bett eine um Mitternacht endende Verkaufsaktion entdeckt, aber die Kreditkarte nicht zur Hand hat. Nutzer sparen viel Zeit, wenn sie in Apps oder auf Websites, die das Bezahlen mit Google ermöglichen, einfach die in ihrem Google-Konto gespeicherte Kredit- oder Debitkarte verwenden.

Für Entwickler ist die API eine wichtige Neuerung, die sich schnell integrieren lässt und immense Vorteile bietet, etwa schnelleres Bezahlen, mehr Conversions, höherer Umsatz und weniger Nutzer, die einen Einkauf abbrechen.

Mit dem neuen AdMob jetzt noch mehr Umsatz mit Apps erzielen

Nutzer greifen im Laufe eines Tages mehrmals zum Mobilgerät – um etwas zu kaufen, sich mit anderen auszutauschen oder Unterhaltungsangebote in Anspruch zu nehmen. Entwickler können durch In-App-Käufe Einnahmen mit ihrer App erzielen. Oder durch Anzeigen.

AdMob wurde speziell für die Werbung in Apps konzipiert. Derzeit gibt es über eine Million Apps für iOS und Android, und mithilfe von AdMob konnten Entwickler bislang Einnahmen in Höhe von mehr als 3,5 Milliarden $ erzielen. Aber wir können und möchten Ihnen zu noch mehr Erfolg verhelfen.

Heute stellen wir das neue Designkonzept von AdMob vor. AdMob wurde komplett überarbeitet und lässt sich jetzt nicht nur einfacher bedienen, sondern liefert auch umfassendere Einblicke in die Erfahrungen, die Nutzer beim Verwenden Ihrer App machen.

Nutzerfreundlicher: Die gesamte Benutzeroberfläche von AdMob wurde im Material Design gehalten, um eine einfach zu bedienende und intuitive Plattform zu schaffen – sowohl auf Mobilgeräten als auch auf Computern. So lässt sich in kürzerer Zeit mehr erledigen. In der Abbildung unten sehen Sie, wie einfach das ist. Sie wählen die zu erfassende App aus, prüfen die wichtigsten Messwerte und können dann schnell die notwendigen Maßnahmen zur Leistungsoptimierung ergreifen.

be69d_AdMob-Image-Generic-Networks

Umfassendere Einblicke: Außerdem haben wir Google Analytics für Firebase in den Kern der neu gestalteten AdMob-Plattform integriert, damit Sie schnell auf alle wichtigen Messwerte für Ihr Unternehmen zugreifen können. Sobald Sie Ihre AdMob- und Firebase-Konten verknüpft haben, können Sie an zentraler Stelle auf alle Daten zum Anzeigenumsatz zugreifen und erhalten Nutzerinformationen, z. B. die in der App verbrachte Zeit und die Zahl der In-App-Käufe.

9a44b_AdMob Image 2 - Blog

Mit universellen App-Kampagnen Einblicke gewinnen und Nutzer gezielt ansprechen

Das Montetarisieren Ihrer App ist jedoch noch lange nicht alles. Sie müssen auch darüber nachdenken, wie Sie Ihre Nutzerbasis vergrößern.

Dank der App-Innovationen von Google wurden über fünf Milliarden Installationen durch Anzeigen erzielt. Und nun unterstützen wir Entwickler dabei, drei Milliarden In-App-Ereignisse pro Quartal zu erreichen – etwa durch Nutzer, die einen Artikel in den Einkaufswagen legen oder das dritte Level eines Spiels erreichen. Unter den Entwicklern sind universelle App-Kampagnen immer beliebter geworden. Dieser vielseitige Kampagnentyp sorgt nicht nur für maximale Reichweite, sondern auch für maximale Installationen auf allen großen Plattformen von Google: Google Play, die Google-Suche, YouTube, Gmail und das Displaynetzwerk. Bei universellen App-Kampagnen werden durch maschinelles Lernen zahlreiche Signale in Echtzeit ausgewertet, um jede Anzeige so zu optimieren, dass Sie die Nutzer mit dem größten Interesse erreichen. Außerdem wird dieser Kampagnentyp laufend weiter verbessert, um App-Werbung künftig noch effektiver zu gestalten.

Nutzer auf Google Play im richtigen Moment mit neuen Placements erreichen
Über Google Play werden mehr als zwei Milliarden aktive Android-Geräte in über 190 Ländern erreicht. Hier suchen Nutzer nach neuen Apps und Spielen. Darüber hinaus nutzen sie den Play Store immer häufiger, um sich Empfehlungen für neue Apps anzusehen.

Damit diese Nutzer mehr Ihrer Apps entdecken, führen wir auf der Startseite und auf den App-Eintragsseiten im Google Play Store neue Anzeigen-Placements ein. Diese neuen Placements sind exklusiv für universelle App-Kampagnen verfügbar. Damit können Sie Nutzer erreichen, die auf Erkundungstour sind und im Store wischen, tippen und scrollen, um ihre nächste Lieblings-App zu finden.

3bda4_Play-Ads-SC-Anim-Sml

Mit neuen Gebotsoptionen die wertvollsten Nutzer in universellen App-Kampagnen finden
Einige Nutzer sind für Ihr Unternehmen gewinnbringender als andere – etwa diejenigen, die in Ihrem Spiel das nächste Level erreichen möchten, oder treue Vielflieger, die jeden Monat mehrere Flüge buchen. Daher erweitern wir die Smart Bidding-Strategie in universellen App-Kampagnen, damit Sie künftig noch mehr umsatzstarke Nutzer erreichen. Mit Smart Bidding können Sie Ihre Gebote an Ihre jeweiligen Geschäftsziele anpassen und einen entsprechenden Ziel-CPA oder Ziel-ROAS festlegen. Universelle App-Kampagnen liefern Ihnen die richtigen Nutzer für Ihre Ziele: Installationen, Ereignisse und bald auch gewinnbringende Nutzer. Diese Aktualisierung wird in den nächsten Monaten für iOS- und Android-Entwickler und Werbetreibende bereitgestellt.

Neues App Attribution Partners-Programm zur Analyse
Viele Entwickler beauftragen Drittanbieter damit, die Auswirkung von Anzeigen zu analysieren und wertvolle Einblicke zur Interaktion der Nutzer mit ihrer App zu erhalten. Damit Sie basierend auf diesen Erkenntnissen schneller und nahtloser die richtigen Maßnahmen ergreifen können, haben wir App Attribution Partners entwickelt – ein neues Programm, mit dem die Daten von sieben globalen Unternehmen direkt in AdWords integriert werden.

Wir freuen uns, adjust, Adways, AppsFlyer, Apsalar, CyberZ, Kochava und TUNE begrüßen zu dürfen.

Durch die Integration von AdWords in die Lösungen der obigen Partner stehen Ihnen konsistentere, zuverlässigere und detailliertere Daten zur Verfügung, wenn Sie die Messwerte Ihrer App prüfen. Wenn Sie einen besseren Einblick haben, können Sie effektivere Maßnahmen ergreifen und Ihre Geschäftsleistung im Auge behalten.

Da Nutzer immer mehr Zeit online verbringen, wird es für Entwickler zunehmend wichtiger, sie in den Mittelpunkt zu stellen, sei es bei den entworfenen Apps, den bereitgestellten Funktionen oder den Möglichkeiten für Transaktionen. Dies ist nicht immer einfach, aber Google hilft Ihnen gern dabei. Wir freuen uns, Sie auf diesem Weg in eine vielversprechende Zukunft weiter zu unterstützen.

Nutzer mit TrueView Discovery-Anzeigen auf YouTube ansprechen