Eine Minute mit… Adeline Hoogveld, Precision Advertising Manager, L’Oréal

Elham Rizi-Shorvon Mai 2019 YouTube, Kreative Inspiration

Adeline Hoogveld ist Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen. Sie vertritt die Ansicht, dass sich Unternehmen dem digitalen Wandel stellen müssen, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Der Schlüssel zur Neukundengewinnung ist datengetriebene Kommunikation. Bei L’Oréal haben Investitionen in Wissen einen hohen Stellenwert.

Adeline Hoogveld von L’Oréal erläutert, wie das Unternehmen mit dynamischen Videos eine jüngere Zielgruppe erreicht.

"Für die nächste Generation potenzieller Kunden ist der Umgang mit neuen Technologien ganz selbstverständlich", erklärt Adeline Hoogveld. "Sie vereinfachen die alltäglichen Dinge des Lebens, sei es online, auf Mobilgeräten in Geschäften oder durch AR. Daher erwarten Millennials ein individuelles Angebot." Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, muss das Marketing der Zukunft datengetrieben sein.

"Wenn wir uns diesem Wandel nicht stellen, geraten wir ins Hintertreffen. Wir erneuern unsere Produkte täglich und müssen bei unseren Media- und Kommunikationskonzepten genauso innovativ sein. Denn wir möchten nicht nur mithalten, sondern eine Vorreiterrolle einnehmen." Um L’Oréal für die Zukunft zu wappnen, muss der Nachwuchs gefördert und das interne Wissen ausgebaut werden. "Wir möchten unsere Marketingexperten darin schulen, Technologie und Daten auf bestmögliche Weise zu nutzen. Dieses Know-how wird uns helfen, L’Oréal zukunftssicher zu machen und unser Geschäft auszubauen."

Bei der jüngsten L’Oréal-Kampagne musste eine besondere Herausforderung gemeistert werden. "Wir wollten eine jüngere Zielgruppe ansprechen, die der Marke auch im weiteren Verlauf ihres Lebens treu bleibt." Aber für L’Oréal war es gar nicht so einfach, die weiblichen Millennials zu erreichen. Die dynamische Lösung für Videoanzeigen von Google sollte Abhilfe schaffen.

"Wir wollten herausfinden, was die Zielgruppe bewegt, und sind auf sechs verschiedene Interessengebiete gestoßen. Wenn ein Nutzer z. B. auf YouTube nach einem Muffinrezept sucht, sieht er auch eine Videoanzeige für Sugar Scrubs mit dem Text 'Oh! Needing a sugar rush? Sugar scrub it.' Eine andere Anzeigenvariante wirbt mit dem Text: 'Is your skin up for the next level? Sugar scrub it.' Aus dem Basisvideo konnten wir zwölf weitere Versionen erstellen, indem wir nur die ersten Sekunden variierten." Das Unternehmen fand eine unkomplizierte, skalierbare und erschwingliche Lösung, die zu einer höheren View-through-Rate, niedrigeren Kosten und einer soliden Steigerung der Produkt- und Markenkaufbereitschaft führte.

Hoogveld sieht die Geschwindigkeit des digitalen Wandels als Inspiration und entwickelt Strategien, wie sich das Unternehmenswachstum mit digitalen Technologien beflügeln lässt. "Es ist unglaublich, wie viel Potenzial in einer guten Kampagneneinrichtung steckt und welche Erfolge sich einstellen, wenn man die Daten analysiert und daraus lernt."

Eine Minute mit… Ben Royce, Creative Effectiveness Lead bei Google