Mauritius Travel: 20 % mehr mobile Conversions dank optimierter Website

Mauritius Travel organisiert außergewöhnliche Urlaube im Indischen Ozean. Von Flügen über Hotelbuchungen bis hin zu Transfers, Ausflügen und individuellen Angeboten wird alles sorgfältig arrangiert, um den Kunden einen unvergesslichen Aufenthalt zu bieten. Ein vorrangiges Unternehmensziel ist die Akquisition neuer Urlauber. Im Zusammenhang damit besteht die größte Herausforderung darin, auf allen Geräten die vielversprechendsten potenziellen Kunden zu erreichen.

Mauritius Travel
1999 gegründet
Hauptsitz in Paris
www.mauritius-travel.com
DIE ZIELE
Neue Kunden gewinnen
Vielversprechende potenzielle Kunden auf allen Geräten erreichen
DER ANSATZ
Einführung einer Responsive-Website für Mobilgeräte
Verbesserung der Nutzererfahrung auf Mobilgeräten
DIE ERGEBNISSE
Steigerung der mobilen Conversions um 20 %
Steigerung der auf der mobilen Website verbrachten Zeit um 30 %

Mauritius Travel begann mit Google Suchnetzwerk-, Displaynetzwerk- und Remarketing-Kampagnen. Mithilfe von Analytics wurde dabei das Nutzerverhalten unter die Lupe genommen. "Durch die Kombination dieser drei Eckpfeiler haben die Conversions – d. h. Angebotsanforderungen und Onlinebuchungen – auf allen Geräten deutlich zugenommen", so Axel Dalmont, Traffic Manager bei Mauritius Travel.

Das Team stellte aber fest, dass potenzielle Urlauber im Prinzip umso länger überlegten, je höher ihr Budget war. Dies führte zu langwierigen, fragmentierten Kaufprozessen mit vielen Touchpoints. Mit anderen Worten: Mauritius Travel hatte Probleme, das Interesse potenzieller Kunden bis zur Conversion kontinuierlich aufrechtzuerhalten. Gleichzeitig deuteten die höheren Absprungraten, die kürzere Sitzungsdauer und die geringere Zahl der Seitenaufrufe auf Mobilgeräten darauf hin, dass potenzielle Kunden zwar auf solchen Geräten nach Reiseterminen suchen und Preisvergleiche durchführen, aber für Angebotsanforderungen oder Buchungen eher nicht auf diesen Kanal zurückgreifen.

Da die meisten Nutzer für das Organisieren einer Urlaubsreise mehr als nur ein Gerät verwenden, führte Mauritius Travel eine neue Responsive-Website für Mobilgeräte ein, um solchen Kunden eine bessere Nutzererfahrung zu bieten. In diesem Zusammenhang führte das Team auch einen Websitetest durch und sorgte für die Umsetzung empfohlener Optimierungen im Hinblick auf die Nutzerfreundlichkeit. So gibt es jetzt z. B. mehrere Möglichkeiten, auf der Website ein Angebot anzufordern. Außerdem wurden die Anzahl der Formularfelder sowie der Schritte bei der Onlinebuchung reduziert und die Seitenladezeiten verkürzt.


"Auf Mobilgeräten wird anders mit der Website interagiert als auf Computern. Deshalb müssen wir für jede Quelle eine andere Akquisitionsstrategie anwenden."

- Axel Dalmont, Traffic Manager bei Mauritius Travel


Nach der Optimierung der Website für Mobilgeräte erstellte das Team in AdWords eine speziell auf mobile Suchanfragen ausgerichtete Suchnetzwerk-Kampagne. Es hob die Gebote für solche Suchanfragen an und verwendete Anruf- und Standorterweiterungen, um die Anzeigen nutzerfreundlicher zu gestalten.

"Mit dieser Mobilstrategie waren wir in mehrerer Hinsicht erfolgreich", erklärt Axel Dalmont. "Die Conversion-Zahlen sind auf Mobilgeräten um 20 % gestiegen und haben auch auf Computern deutlich zugenommen. Mobilgeräte sind schnell zum ersten Touchpoint mit unserer Website geworden." Insgesamt ist die Absprungrate von 49 % auf 39 % gesunken und die auf der Website verbrachte Zeit hat um 30 % zugenommen. Aber damit ist die Arbeit noch lange nicht beendet: Für die Zukunft hat sich das Team von Mauritius Travel vorgenommen, die Einblicke in den Kaufprozess sowie das Attributionsmodell zu verbessern, um die Akquisitionskanäle zu optimieren, die Leistung zu steigern und die Kosten zu senken.

Dank einer verbesserten Nutzererfahrung auf verschiedenen Geräten steigert AMOMA die Conversion-Gesamtrate um 21 %