The Economist – Erfolg im digitalen Geschäft dank DoubleClick

Die britische Zeitschrift The Economist hat eine wohlhabende, internationale Leserschaft. Die Nachfrage nach dem Inventar ist enorm – normalerweise ist es in vier Monaten eines Jahres komplett ausverkauft. Mit der Zielgruppenerweiterung von DoubleClick ist The Economist jetzt in der Lage, die Leser über andere Publisher zu erreichen, diese Impressionen mit dem eigenen Inventar zu bündeln und die so entstandenen Pakete zu einem höheren Preis an direkte Werbetreibende wiederzuverkaufen.

DIE ZIELE
Engpässe beim Inventar verhindern
Wertvolle Daten aus erster Hand monetarisieren
Werbetreibenden ermöglichen, die wohlhabende, internationale Leserschaft von The Economist zu erreichen
Auf effiziente Weise neue Abonnenten gewinnen
DER ANSATZ
Retargeting von Daten aus erster Hand im Web dank der nahtlosen Integration von DoubleClick for Publishers in DoubleClick Bid Manager
Zielgruppenerweiterung für Kunden und für das eigene Unternehmen einsetzen
Nutzer mit neuen Formaten wie Videos ansprechen
DIE ERGEBNISSE
Der mit der Zielgruppenerweiterung erzielte Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 90 %.
Über 50 % des programmatischen Umsatzes gehen auf die Zielgruppenerweiterung und auf zielgruppenorientierte Angebote zurück.
Durch Retargeting bekam die Website von The Economist sieben Millionen neue Leser  – das ursprüngliche Ziel war 650.000. Statt der anvisierten 2.000 neuen Abonnenten konnten 5.000 gewonnen werden.

"Über 50 % unseres programmatischen Umsatzes erzielen wir dank der Zielgruppenerweiterung und der zielgruppenorientierten Angebote, die wir mit DoubleClick Bid Manager anhand unserer Daten erstellt haben."

 

- Ashwin Sridhar, Global Head of Economist Digital Products Revenue bei The Economist


Tourismusverband Wilder Kaiser setzt für seine AdWords-Search- Kampagnen auf ein Automatisierungs-Tool und senkt die Kosten pro Conversion um mehr als 95 %