Kleine Anpassungen, große Wirkung: Wie der Einzelhändler HeimatHund durch eine bessere Online-Nutzererfahrung seine Umsätze steigern konnte

Miguel Avalos / August 2020

Beschleunigt durch Corona nimmt die Relevanz digitaler Kanäle weiter zu – in den ersten Monaten der Pandemie stieg E-Commerce als präferierter Einkaufskanal gegenüber 2019 um 15 Prozentpunkte.1 Umso wichtiger ist es für Händler, dass ihre Websites die bestmögliche Nutzererfahrung bieten. Denn sie sind in hohem Maße auf ihre Internetpräsenz angewiesen, um Kunden zu gewinnen und Umsätze zu steigern. In der Ungewissheit der Coronavirus-Pandemie ist der Druck besonders hoch, mit den Online-Kanälen in jeder Hinsicht zu punkten und reibungslose Einkaufserlebnisse zu bieten, die Kunden gerne wiederholen. Doch bei den vielen Herausforderungen, die Werbetreibende zurzeit bewältigen müssen, stellt sich die Frage: Woher die Ressourcen nehmen, um die Online-Präsenz zu analysieren und zu optimieren?

Janine Obersdorf ist Gründerin von HeimatHund, einem Anbieter von Dienstleistungen und Produkten für Hunde – von Training über Ernährung bis zu Spielzeugen. Neben ihrem stationären Laden in einer kleinen Stadt in NRW baute sie auch einen Online-Shop auf. Wie bei vielen kleinen Unternehmen geht es bei HeimatHund jeden Tag darum, mit Kunden in Kontakt zu kommen, Umsätze zu generieren und sich mit Lieferanten abzustimmen. Grundsätzlich bot die Website auch die dafür nötigen Funktionen, blieb in ihrer Performance jedoch hinter den Erwartungen zurück – und Obersdorf, so wie vielen Werbetreibenden in der heutigen Situation, fehlte die Zeit, um eine passende Omnichannel-Strategie zu entwickeln, mit der sich bessere Ergebnisse erzielen ließen.

Welche Möglichkeiten haben kleine Unternehmen wie HeimatHund also, um in der digitalen Landschaft besser voranzukommen und die Nutzererfahrung auf ihren Websites zu verbessern?

Die Website aus der Kundenperspektive betrachten

Um einschätzen zu können, wie die eigene Website auch im Branchenvergleich abschneidet, besuchte Obersdorf schließlich Grow My Store: Nach Eingabe von URL, Unternehmenstyp und -kategorie bekam sie eine detaillierte Analyse der Website und ihrer Performance. Der kostenlose Bericht enthält individuelle Tipps und Empfehlungen zur Seitenoptimierung in wichtigen Schlüsselbereichen – zum Beispiel in Hinblick auf Produktinformationen, Angaben zum Geschäft, Nutzerfreundlichkeit und Websitegeschwindigkeit. Mithilfe dieser Auskünfte konnte Obersdorf wirksame Maßnahmen ergreifen und sich auf jene Aspekte konzentrieren, die aus Nutzersicht ausschlaggebend sind und einen Effekt auf die Umsätze haben.

Grow_my_store_Produktinformationen.png

Wie Nutzer recherchieren, vergleichen und nach Ihrem Unternehmen suchen

Das Tool bietet die Chance, wichtige Insights zur eigenen Zielgruppe zu erkunden und branchenspezifische Benchmarks kennenzulernen. Es zeigt zum Beispiel auf, wie viele Kunden Suchmaschinen nutzen, um die Produkte zu finden, die der Shopbesitzer anbietet; was sie motiviert, sich für einen bestimmten Händler zu entscheiden; und sogar, wie lange sie im Durchschnitt für eine Kaufentscheidung brauchen.

Grow my store sceenshot

HeimatHund nahm relativ einfache Veränderungen an der Website vor: Es wurde eine Suchfunktion eingebettet, mit der Nutzer schnell finden können, was sie brauchen. Und ein Einkaufswagen, über den die Besucher zur Kasse gelangen, wurde durchgehend sichtbar gemacht. Außerdem erleichterte HeimatHund potenziellen Kunden die Kontaktaufnahme, indem die Social-Media-Kanäle, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse auf der Website prominenter platziert wurden – und zusätzlich ein Chat-Feature eingerichtet wurde.

Mehr Umsatz, mehr Online-Bestellungen, mehr Ladenbesuche

Nachdem HeimatHund die Empfehlungen umgesetzt hatte, ließ sich eine bedeutende Verbesserung des Werts und des Volumens der Bestellungen beobachten: Der Umsatz stieg um 440 Prozent und die Anzahl der Bestellungen um 490 Prozent. Zudem zog der stationäre Laden einen großen Strom neuer Käufer an, da die Online-Kunden ein Interesse daran hatten, die Produkte, die sie beim digitalen Stöbern gefunden hatten, im Laden abzuholen und auszuprobieren.

200825_TwG_Heimat_Hund_Asset.png

„Grow My Store hat uns genau dann geholfen, als wir es am meisten brauchten“, sagt Obersdorf. „Meine Website ist jetzt viel besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten, und das hat sich wirklich gelohnt.“

Um zu erfahren, wie Sie Ihr Schaufenster in der digitalen Welt optimieren können, besuchen Sie Grow My Store und holen Sie sich Ihren kostenlosen Analysebericht ab, der zahlreiche Empfehlungen als Starthilfe enthält.

Digitale Unterstützung für Einzelhändler: Mit Grow My Store optimieren Sie die Kundenerfahrung kanalübergreifend