Wie heine mit Showcase Shopping Ads einen 51 % höheren ROAS erzielt

DIE ERGEBNISSE
72 % mehr Conversions
31 % niedrigerer CPA
74 % höhere Conversion Rate
51 % höherer ROAS
Höhere und effizientere Conversion-Werte und Brand Engagements bei generischen Suchanfragen auf Smartphones im Vergleich zu herkömmlichen Shopping-Anzeigen
DIE ZIELE
Absatzsteigerung und Branding bei generischen Suchanfragen auf Smartphones
DER ANSATZ
Frühe Beta-Teilnahme und Testbereitschaft
Sukzessiver Ausbau der Showcase Ads-Kampagnen unter Hinzunahme weiterer Kategorien
Granulares Kampagnensetup basierend auf Sub-Kategorien für die Einbindung zielgerichteter und ausdrucksstarker Bilder (Kopfzeilenbilder) und deren Nutzung auch in den minimierten Anzeigen
Fortlaufende Optimierungsmaßnahmen

Vom klassischen Versandhaus zum modernen Onlinehändler

Die Heinrich Heine GmbH ist führender Anbieter für aktuelle Mode und inspirierende Einrichtungsideen. Der Karlsruher Multi-Channel-Versender wurde 1951 von Karl Heinrich Heine gegründet. Seit 1976 ist heine eine 100-prozentige Tochter der Otto Group. Der Web-Shop www.heine.de ist seit 1996 online und bietet über 36.000 Produkte aus den Bereichen Fashion und Living. heine folgt schon seit längerem dem “mobile first”-Grundsatz und legt daher den Fokus auf den Mobile Shop und die heine-App.

Frühe Adaptierung eines neuen vielversprechenden Anzeigenformats

Seit ihrer Verfügbarkeit sind Shopping-Anzeigen auf Google ein wichtiger Absatzkanal für heine und daher wesentlicher Bestandteil im Online-Marketing-Mix. Insbesondere die hohe Reichweite, die guten Conversion-Raten und ihre Werbewirkung speziell auf mobilen Endgeräten zeichnen das Format aus, und unterstützen das Unternehmen bei der Erreichung seiner Geschäftsziele. Besonders wichtig für heine sind neben der Umsatzgenerierung auch die Gewinnung von Neukunden und die Steigerung der Markenbekanntheit mithilfe von Google Shopping.

heine und das beauftragte Agenturnetzwerk infiniteFox/SearchFusion experimentieren gern, gerade, wenn es um neue Werbeformate geht. So wurde das neue  Anzeigenformat Showcase Shopping Ads schon früh nach der Markteinführung von infiniteFox/SearchFusion für heine geschaltet.


Heine Screenshot

Durch die Besonderheiten des neuen Formats war es heine auch möglich, seine Marke noch intensiver zu präsentieren und das Engagement der Nutzer zu erhöhen. Da Showcase Shopping Ads in erster Linie bei generischen produktbezogenen Suchanfragen auf mobilen Endgeräten angezeigt werden, sind sie insbesondere zur Ansprache von Nutzern geeignet, die unterwegs auf ihrem Smartphone für einen Kauf recherchieren.

heine logo 3

Ein neues Shopping-Anzeigenformat, das es uns ermöglicht, die Marke heine und unsere Produkte schon früh während des Kaufentscheidungsprozesses potenzieller Kunden zu positionieren, musste einfach getestet werden.

- Daniela Perndl, SEA Manager, heine


Durch die Präsentation einer Auswahl an zur Suchanfrage passenden Produkten innerhalb der “maximierten” Anzeige war zudem von einer erhöhten Conversion-Wahrscheinlichkeit auszugehen.

Steigerung der Effizienz von Showcase Shopping Ads durch kontinuierliche Optimierung

Seit Beginn der Showcase Shopping Ad-Aktivitäten von heine im Januar 2017 konnte infiniteFox/SearchFusion durch kontinuierlichen Kampagnenausbau und fortlaufende Optimierungen den Erfolg und die Effizienz gegenüber Shopping-Anzeigen erheblich steigern. Eine besondere Bedeutung hatten dabei die sogenannten Kopfzeilenbilder. Je genauer sie die zu bewerbende Produktkategorie darstellen und dabei noch das Markengefühl von heine transportieren, desto besser. Um dieses Bildmaterial zielgerichtet, präzise und zu den beworbenen Produktkategorien passend einsetzen zu können, war ein entsprechend granulares Kampagnen-Setup nötig.

Inzwischen erzielt heine mit Showcase Shopping Ads insbesondere auf Smartphones für dieselben generischen Suchanfragen vielfach höhere bzw. effizientere Werte für Conversion-Volumen, Cost pro Conversion, Conversion Rate und ROAS als mit herkömmlichen Shopping-Anzeigen.


infinite fox searchfusion logo

Tatsächlich haben Showcase Shopping Ads unsere Erwartungen und Zielvorgaben übertroffen. Da es primär als Branding-Format fungiert, hätten wir nicht gedacht, dass es die Performance des ursprünglichen Google Shopping-Anzeigenformates übersteigt.

- Christin Reske, Performance Specialist Shopping, infiniteFox/SearchFusion


So konnten bei den beliebtesten generischen Suchanfragen (z. B. “Dirndl” oder “Kleider”) auf Smartphones mit Showcase Shopping Ads im Schnitt 72 % mehr Conversions generiert werden – und das zu einem 31 % niedrigeren CPA als bei herkömmlichen Shopping-Anzeigen. Gleichzeitig fiel die Conversion Rate für dieselben Suchanfragen bei Showcase Shopping Ads 74 % höher aus. Und auch der ROAS war 51 % höher als bei herkömmlichen PLAs.1


Dank der guten Performance von Showcase Shopping Ads ist es uns nun möglich, generische Suchanfragen nach Produkten aus unserem Sortiment noch besser zu monetarisieren und dabei auch schon innerhalb der Anzeige unsere Markenidentität zu kommunizieren.

- Peter Quadt, Senior SEA Manager, heine


Stärker als herkömmliche Shopping-Anzeigen ermöglichen es Showcase Shopping Ads heine also, die noch unentschlossenen und daher generisch suchenden potenziellen Kunden auf mobilen Endgeräten sehr früh im Kaufprozess mit der Marke heine vertraut zu machen, sie über passende Produkte zu informieren und damit effizient Umsatz für den Onlineshop zu generieren.

Omnichannel als zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie bei Hervis mit Google als starkem Partner