Weshalb Sie 2018 den Blick auf Videoanleitungen richten sollten

Celie O’Neil-Hart Dezember 2017 YouTube

Wenn Sie "Video-on-Demand" hören, denken Sie vielleicht an Unterhaltung: Late-Night-Shows, Musikclips und lustige Tiervideos. Aber als wir unsere Zuschauer gefragt haben, weshalb sie YouTube nutzen, haben wir etwas Überraschendes festgestellt: Sie möchten nicht nur unterhalten werden – Anleitungen und Lernvideos stehen ebenfalls hoch im Kurs.1

Weshalb Nutzer YouTube verwenden

whats-missing-2018-strategy

Hier habe ich einige Erkenntnisse aus dieser Studie und Strategien für Unternehmen zusammengefasst, die diese Ergebnisse bei der Planung für 2018 berücksichtigen sollten.

Selbstgesteuertes Lernen auf YouTube

Wir alle kennen Situationen, in denen wir eine Aufgabe zu erledigen haben, aber nicht wissen, wo wir anfangen sollen. In solchen Momenten ist YouTube hilfreich: Mehr als 70 % der Zuschauer nutzen die Plattform, um ein Problem in Zusammenhang mit der Arbeit, dem Studium/der Schule oder mit ihren Hobbys zu lösen.2

whats-missing-2018-strategy

Die Zuschauer möchten nicht nur bereits vorhandene Fähigkeiten auffrischen, sondern auch neue erwerben. Von den Befragten nutzen 86 % regelmäßig YouTube, um etwas Neues zu lernen.3

whats-missing-2018-strategy

Wir wollten von den Studienteilnehmern auch wissen, welche Gefühle die Inhalte auf YouTube bei ihnen auslösen.

Angesichts der Beliebtheit von Anleitungen und Lernvideos waren wir von den Ergebnissen nicht überrascht. Am häufigsten haben die Befragten angegeben, nach dem Ansehen von Videos auf YouTube hätten sie sich gut gerüstet, klüger als zuvor und inspiriert gefühlt.

Wie sich Nutzer nach dem Ansehen von Videos auf YouTube fühlen

whats-missing-2018-strategy

Anleitungen, Lernvideos und Anzeigen – passt das zusammen? 

Möglicherweise sind Sie der Meinung, Anleitungen und Lernvideos sind für Ihre Anzeigen nicht geeignet.

Dann lassen Sie sich jedoch die Chance entgehen, in einem immer stärker boomenden Markt die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu gewinnen. Aktuelle Studien belegen, dass nicht etwa Musik- oder Gamingclips die beliebtesten Inhalte sind, sondern Anleitungsvideos.4

Wie können Unternehmen davon profitieren? Make Up For Ever hat hierzu einige sehr interessante Erkenntnisse zu bieten. Den Marketingexperten des Kosmetikunternehmens war die Beliebtheit von Anleitungsvideos aufgefallen. Außerdem hatten sie gehört, dass sich farbige Frauen von der Kosmetikbranche vernachlässigt fühlen.

Ausgehend von diesen Erkenntnissen wurde eine Werbekampagne mit Anleitungsvideos erstellt, z. B. zum Schminken farbiger Frauen. Die Videos wurden vor entsprechenden Make-up-Anleitungen präsentiert.

Statt Anzeigen zu erstellen, bei denen Make-up-Begeisterte beim Ansehen von Anleitungen gestört werden, fügte das Unternehmen sich und seine Produkte nahtlos ein. Bei dem in der Anleitung vorgestellten Produkt "Make Up For Ever Ultra HD" verbesserte sich die Markenerinnerung insgesamt um 44 % und die organischen Suchanfragen nach diesem Produkt nahmen um 18 % zu. Außerdem steigerte das Unternehmen die Zahl seiner YouTube-Abonnenten in nur einem Monat um 11 %.

Und was können Werbetreibende daraus lernen? Wenn sie Anleitungsvideos denselben Stellenwert einräumen wie ihre Nutzer, können sie davon profitieren.

Teil 4: Storytelling für die Generation YouTube ‒ „Micro Moments“