Auf YouTube Sportfans erreichen

Herunterladen Herunterladen

Das Jahr 2018 steht mit den Olympischen Winterspielen in Südkorea, der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland und den jährlichen Wimbledon Championships ganz im Zeichen des Sports. Nie zuvor hatten Sportfans so viele Möglichkeiten, ihre Lieblingssportarten in unterschiedlichen Medien zu verfolgen – ganz egal, ob im Fernsehen, der klassischen Tageszeitung, in der Mediathek oder eben auf YouTube. Neben der offiziellen Berichterstattung in TV und Zeitungen tummeln sich Sportbegeisterte intensiv auf Online-Kanälen, um möglichst nah dabei zu sein. Für mehr als jeden zweiten YouTube-Sport-Seher (55 Prozent) ist YouTube eine der ersten Quellen, die sie nach großen Live Sport-Events oder wichtigen Sportnachrichten aufsuchen. Im Fall von Olympia schauen rund zwei Drittel (65 Prozent) Videos rund um das Sportereignis auch in den Tagen vor und nach den Wettkämpfen an.

Um die Zielgruppe der Sportbegeisterten zu erreichen, sollte Werbung im passenden Umfeld geschaltet werden - YouTube eignet sich perfekt hierfür. Werbetreibende sollten die Offenheit des Publikums nutzen, indem sie die Länge und Platzierung an die jeweilige Nutzungssituation anpassen.

Um herauszufinden, wie deutsche Sportfans ihrer Leidenschaft für Sportthemen und -events online nachgehen, hat Google zusammen mit Ipsos Connect eine Repräsentativstudie mit 5.000 Nutzern zwischen 16 und 54 Jahren durchgeführt. In der Infografik haben wir alle wichtigen Ergebnisse für Sie zusammengefasst.

YouTube auf dem Fernseher oder Fernsehen auf YouTube – die verschwimmenden Grenzen bei Onlinevideos