Kundenbedürfnisse in unsicheren Zeiten verstehen

Lucy Sinclair / April 2020

Lucy Sinclair, Director of Market Insights bei Google, analysiert gemeinsam mit ihrem Team verändertes Konsumentenverhalten. In dieser Artikelreihe beleuchtet sie, was Menschen in dieser außergewöhnlichen Zeit beschäftigt.

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind auf der ganzen Welt spürbar. Sie verändern den Alltag der Menschen ebenso wie den der Unternehmen. Während alle versuchen, sich dieser neuen Situation anzupassen, verändern sich die Bedürfnisse und Verhaltensweisen der Konsumenten kontinuierlich. Dies stellt Marketingverantwortliche vor neue Herausforderungen. An dieser Stelle möchten wir Sie dabei unterstützen, Ihren Kunden weiterhin hilfreich zur Seite zu stehen und relevant zu bleiben.

Um zu verstehen, was die Menschen im EMEA-Raum in dieser Zeit am meisten beschäftigt, werten wir regelmäßig Google Trends-Daten aus. Diese Erkenntnisse decken drei Schwerpunkte ab:

  • neue Bedürfnisse
  • neuer Alltag
  • neues Nutzerverhalten

Da die Dynamiken der Pandemie sich täglich ändern können, werden wir diese Insights fortlaufend aktualisieren, wann immer wir neue Entwicklungen entdecken. So haben Sie stets Zugriff auf die neuesten Trends und das sich verändernde Verhalten. Untenstehend finden Sie die Insights aus der Woche vom 23. März 2020.

covid-inline_DE (1).png

Neue Bedürfnisse

Weil Dinge sich so schnell verändern, sind viele Menschen von neuen Richtlinien für das tägliche Leben verunsichert und wissen nicht, was diese Veränderungen für sie bedeuten. Dies hat im EMEA-Raum zu einem erhöhten Suchinteresse in den letzten Wochen geführt:

Informationen über Regierungsvorschriften und Geschäftsschließungen. Zum Beispiel zeigt sich ein wachsende Suchinteresse an Liveübertragungen von Pressekonferenzen und Updates der Regierung (‘live speech’) im Vereinigten Königreich sowie daran, welche Geschäfte (‘welche geschäfte’) in Deutschland noch geöffnet haben.

Bedenken rund um die Verfügbarkeit von Lebensmitteln. Beispielsweise gibt es ein wachsendes Suchinteresse an “kann man das einfrieren” (‘can you freeze’) im Vereinigten Königreich und an “Hauslieferung” (‘livraison à domicile’) in Frankreich.

Kurzarbeit und finanzielle Entlastung. Wir sehen ein steigendes Suchinteresse an “Kurzarbeit Arbeitnehmer” (‘kurzarbeit arbeitnehmer’) in Deutschland und an “Hypothekenrate aussetzen” (‘sospensione rate mutuo’) in Italien.

covid graph Kundenbedürfnisse in unsicheren Zeiten

Neuer Alltag

Während sich alle an die neue Normalität gewöhnen, suchen Nutzer nach hilfreichen Informationen zu:

digitalem Fortbestand der Bildung. Wir sehen zum Beispiel wachsendes Suchinteresse an “Schul-Cloud” (‘schul cloud’) in Deutschland und an “zu Hause lernen” (‘home learning’) im Vereinigten Königreich.

Möglichkeiten, Sportprogramme zu Hause zu implementieren. Es gibt beispielsweise ein zunehmendes Suchinteresse an “Spinning-Fahrrädern” (‘spin bikes’) in Italien und an “Hantelset” (‘dumbbell set’) im Vereinigten Königreich.

digitalen Arbeitsmöglichkeiten. Zu sehen am größer werdenden Suchinteresse an “Bürostühlen”, “Schreibtischstühlen” und “Computerschreibtischen” (‘office chairs’, ‘desk chairs’ und ‘computer desks’) im Vereinigten Königreich sowie an der Suche nach “VPN-Client” (‘vpn client’) in Deutschland.

covid graph DE 02 Kundenbedürfnisse in unsicheren Zeiten

Neue Gewohnheiten

Durch bestehende Reiserestriktionen und da Menschen mehr Zeit zu Hause verbringen als jemals zuvor, wird nach kreativen Möglichkeiten gesucht, neue Tagesabläufe zu etablieren oder beizubehalten und Ausgleich zu finden durch:

Beschäftigung in den eigenen vier Wänden. Zum Beispiel erkennen wir in Spanien ein steigendes Suchinteresse an “wie backe ich Brot” (‘como hacer pan’) und in Frankreich sieht man ein wachsendes Suchinteresse an Dingen, die man “zu Hause” machen kann (‘à la maison’).

physische und mentale Gesundheit. Menschen suchen danach, wie sie mental und physisch gesund bleiben. Zum Beispiel gibt es ein zunehmendes Suchinteresse an “Yoga-Matte” (‘yoga mat’) im Vereinigten Königreich sowie an “Meditation” (‘meditación’) in Spanien.

virtuelle Möglichkeiten zu reisen. Beispielsweise gibt es ein wachsendes Suchinteresse an “virtueller Tour” (‘visita virtual’) in Spanien und “Live-Zoo” (‘live zoo’) im Vereinigten Königreich.

covid graph DE 03 Kundenbedürfnisse in unsicheren Zeiten

Entdecken Sie weitere Trends im Konsumentenverhalten

Diese Analyse zeigt eine regelmäßig aktualisierte Momentaufnahme von Trends und verändertem Konsumentenverhalten im EMEA-Raum. Wir verstehen, dass es hilfreich sein kann, diese Informationen in kürzeren Abständen zu aktualisieren oder sie für eine andere Region oder ein anderes Land einzusehen. Für weitere Insights können Sie Google Trends auch selbst jederzeit nutzen. Indem Sie ein Stichwort oder ein Thema in das Tool eingeben, können Sie nahezu in Echtzeit einsehen, wonach die Welt sucht. Trends rund um das Coronavirus haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Lucy Sinclair

Lucy Sinclair

Director, Market Insights EMEA Google