Die Rechnung geht auf: Wie Marken von YouTube Erklärvideos profitieren

Eva Ringk Oktober 2019 YouTube

50 Prozent der Schüler nutzen YouTube-Videos zum Lernen.1

YouTube hat die Art, wie Deutschland lernt, grundlegend verändert. How-to-Videos wie Tutorials oder Hacks sind dank YouTube zu einem der häufigsten Problemlöser im Alltag geworden. Egal, ob es um komplexe mathematische Gleichungen oder das Streichen des Gartenzauns geht. Für 60 Prozent der Internetnutzer in Deutschland ist YouTube hilfreich, um neue Fähigkeiten für die persönliche oder berufliche Weiterentwicklung zu erlernen. Unter den Schülerinnen und Schülern hat YouTube einen besonders hohen Stellenwert. 86 Prozent der 12- bis 19-Jährigen nutzen YouTube. Für 73 Prozent sind die Videos wichtig, um Unterrichtsinhalte zu wiederholen. Knapp 30 Prozent der Schülerinnen und Schüler sind sogar der Meinung, dass YouTube-Clips Sachverhalte einprägsamer erklären als ihre Lehrer.2

Die Zielgruppe rund um Lernangebote und How-to-Videos auf YouTube ist riesig. Marken sollten sich die Chance nicht entgehen lassen, auf nur einer Plattform eine so breite und wissbegierige Zielgruppe punktgenau anzusprechen.

YouTube Infografik ThinkwithGoogle_DE.png

Deutschlands Bildungshunger auf YouTube nutzen. Wie, erklären wir in unserem Whitepaper.

Schluss mit Eintönigkeit: Wie Marken auf YouTube mit Vielfalt punkten