Die Strategie macht's: 5 Tipps für den Erfolg Ihrer mobilen Apps

Zharmer Hardimon August 2018 Mobile, Werbung, Mobile Werbung

Mobile Apps sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Über 90 % aller Smartphonenutzer verwenden Apps.1 Doch 80 % aller App-Nutzer wandern innerhalb von drei Monaten wieder ab. Angesichts dieser Zahl ist die Gefahr groß, als Statistikleiche zu enden. Darum ist es unerlässlich, zu verstehen, wie Nutzer Apps verwenden. Noch wichtiger ist es allerdings, die Nutzer zu langfristigen Kunden zu machen und sie immer wieder aufs Neue zu begeistern. Hier sind unsere fünf Tipps für Ihre mobile Apps-Strategie. 

1. Lernen Sie die Nutzer wirklich kennen 

Schon gewusst? 52 % der Nutzer von Gaming-Apps sind Frauen.2 Besonders beliebt sind Apps aus den Kategorien "Gaming", "Unterhaltung", "Nachrichten" und "Sport". Überraschend ist das nicht. Weniger naheliegend sind jedoch die demografischen Merkmale der Nutzer in diesen Kategorien. Männer liegen bei Nachrichten-Apps ganz vorn. Das Durchschnittsalter der Nutzer von Apps aus dem Unterhaltungsbereich liegt bei 34 Jahren. Fakt ist: Nutzer verbringen im Schnitt eine Stunde täglich mit Nachrichten-, Sport-, Unterhaltungs- und Gaming-Apps.3 Und deswegen müssen Sie herausfinden, was diese Nutzer anspricht.

Weitere Infos

Apps-Spotlight-Hero-DE1

3. Erhöhen Sie den Customer Lifetime Value

Zahlreiche Apps buhlen um die Aufmerksamkeit der Nutzer. Kein Wunder also, dass 80 % aller App-Nutzer innerhalb von drei Monaten abwandern. Wie können App-Werbetreibende verhindern, dass sie als Statistikleiche enden? Den Customer Lifetime Value (CLV) zu berücksichtigen, ist ein guter Anfang. Mit dem CLV wird gemessen, welchen Wert ein Kunde einem Unternehmen im Laufe seiner gesamten Interaktionen bringt – nicht nur bei einer einzigen Transaktion. Den CLV zu erhöhen ist für App-Werbetreibende daher ein Muss. Denn so können Sie mehr wertvolle Kunden gewinnen, kontinuierlich mit ihnen interagieren und sie auch langfristig binden. 

Weitere Infos

4. Wenden Sie maschinelles Lernen an 

Mit maschinellem Lernen eröffnen sich App-Werbetreibenden und -Entwicklern ganz neue Möglichkeiten. Denn dadurch können Daten optimiert, Nutzerinformationen gewonnen und das Interesse der Zielgruppe durch äußerst relevante Inhalte geweckt werden. Vorreiter im Mobile Marketing nutzen es, um klassische Geschäftsmodelle aufzubrechen, Kategorien neu zu definieren und das Marketing aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Weitere Infos

5. Fangen Sie klein an, damit Ihre App ganz groß wird 

Bei unseren eigenen Apps wie Google Fotos und Google-Suche steigern wir den CLV, indem wir folgende Prinzipien beachten: Gesundes Wachstum braucht Zeit. Es beginnt und endet mit Informationen. Einen Kunden zu behalten ist günstiger, als einen neuen zu gewinnen.

Ihre App wird gedeihen, wenn Sie sich bei Ihren Wachstumszielen auf die kleineren Verbesserungen konzentrieren. Mit diesen motivieren Sie umsatzstarke Nutzer, Ihre App regelmäßig zu verwenden. Wenn Sie Wachstum als ständigen, wiederholbaren, erkenntnisgetriebenen Prozess begreifen, sind die Weichen auf Erfolg gestellt.

Weitere Infos

Messungen: der Schlüssel zu mehr Wachstum in der mobilen Welt