Mobile Websites auf Trab bringen - und deren Geschwindigkeit messen

Jon Diorio März 2018 Mobile

Besucher von Websites erwarten immer schnellere Ladezeiten und reibungslose Abläufe. Das gilt auch für das mobile Web. Auf langsamen mobilen Websites verlieren jedoch viele Nutzer, die nach Urlaubsangeboten suchen oder sich neue Schuhe kaufen möchten, schnell die Lust an der Schnäppchenjagd.

Jeder von uns kennt das: Wenn es ewig dauert, bis eine Website auf dem Mobilgerät lädt, gibt man häufig frustriert auf. Mit diesem Problem haben viele Unternehmen zu kämpfen. Tatsächlich dauert es durchschnittlich 15,3 Sekunden, um eine mobile Webseite zu laden.1 Sie können es selbst nachprüfen. Schnell ist anders. Wenn Nutzer mit Ihrer mobilen Website unzufrieden sind, sinkt die Wahrscheinlichkeit eines zukünftigen Kaufs um 62 %. Und daran kann auch die beste Marketingkampagne oder datenorientierte Strategie nichts ändern.2

Mobile Speed

Wie Sie im Vergleich zu anderen abschneiden

Beim Mobile World Congress haben wir ein neues Tool vorgestellt: den Geschwindigkeitsvergleich. Damit können Sie ganz einfach herausfinden, wie gut Ihre Website im Vergleich zu anderen Unternehmen der Branche abschneidet3. Die Daten des Tools basieren darauf, wie zufrieden echte Chrome-Nutzer mit beliebten Websites sind.

Auf Mobilgeräten mit einer 3G-Verbindung sollte eine Website innerhalb von fünf Sekunden geladen werden. Dieses Ziel klingt möglicherweise zu optimistisch, doch Websites, die schneller geladen werden, bieten zahlreiche Vorteile. Ein Zeitgewinn von einer Sekunde sorgt bereits für mehr Conversions.

Umsatzchancen berechnen 

Eine langsame mobile Website ist nicht nur frustrierend für potenzielle Kunden, sie wirkt sich auch negativ aufs Geschäft aus. Mit jeder Sekunde, in der die Website eines Einzelhändlers lädt, werden um bis zu 20 % weniger Conversions erzielt.4 Aus diesem Grund haben wir ein Tool zur Wirkungsprognose entwickelt. Sie müssen nur wenige Daten eingeben und sehen sofort, wie sich Ihr Umsatz entwickelt, wenn Sie die Ladezeit beispielsweise um eine Sekunde verringern.

Mobile Speed

Mit den richtigen Tools auf die Überholspur 

Das Motto ist klar: Geschwindigkeit ist alles. Hier sehen Sie einige andere Tools und Ressourcen, mit denen Sie Ihre mobile Website beschleunigen können.

  • Sehen Sie sich diese Checkliste mit Möglichkeiten zur Optimierung Ihrer mobilen Website an. Detailliertere Empfehlungen finden Sie in den Richtlinien zur Nutzererfahrung.
  • Auf der Seite "Zielseiten" der neuen Google Ads-Oberfläche5 sehen Sie, welche URLs in Ihrem Konto für Mobilgeräte optimiert sind, mit welchen die meisten Verkäufe erzielt werden und bei welchen Optimierungsbedarf besteht.
  • Accelerated Mobile Pages (AMP-Seiten) laden praktisch sofort. Zurzeit können Sie mit Suchnetzwerk-Kampagnen die Zahl der Klicks auf diese sehr schnellen Seiten steigern. Nun arbeiten wir auch daran, diese Möglichkeit für Google Shopping-Kampagnen anzubieten, damit Kunden schneller und bequemer einkaufen können.
  • In den kommenden Monaten führen wir ein, dass Anfragen für die Klickmessung im Hintergrund verarbeitet werden. Dadurch werden Kunden sofort zu Ihrer Website weitergeleitet, wenn Sie auf Ihre Anzeige klicken. Damit Sie in Ihren Kampagnen wirklich paralleles Tracking verwenden können, sollten Sie sich an Ihren Drittanbieter für Messungen wenden und erfragen, ob er auf den Wechsel eingestellt ist.
Markenwerbung im mobilen Zeitalter