Britische Hauskäufer müssen viel recherchieren. 86 % derer, die ein neues Heim suchen, verwenden eine Suchmaschine. Von dieser Gruppe klickten 43 % auf einen gesponserten Link. Das bedeutet: der Rechercheprozess kann für Werber wertvoll sein, da die meisten Haussuchenden generische Begriffe verwenden – mehr als die Hälfte enthalten gleichzeitig fünf oder mehr Wörter.

Die Suche nach Kaufimmobilien ist ein komplizierter Prozess, aber Suchmaschinen spielen eine große Rolle. Google und Nielsen erforschten gemeinsam das Suchverhalten von Immobilienkäufern in Großbritannien. Das fanden wir heraus:

  • 86 % der potenziellen Käufer nutzten Suchmaschinen zusätzlich zu anderen Portalen
  • 43 % der Immobilienkäufer verwendeten generische Suchbegriffe.
  • Immobilienkäufer, die auf gesponserte Links klicken, haben eine um 30 % höhere Kaufwahrscheinlichkeit