Ob Gronkh, Rocket Beans oder Dner: Die Liste bekannter YouTuber, die im Gaming-Bereich eine große Fangemeinde begeistern, ließe sich fast endlos fortsetzen. Im August dieses Jahres startete YouTube eine Plattform nur für Gamer: YouTube Gaming. Grund genug für Werbetreibende, sich auch mit der stetig wachsenden Zielgruppe der YouTube Gaming Viewer zu beschäftigen. Wer schaut eigentlich Gaming-Videos auf YouTube, welche Rolle spielt die Video-Plattform für diese Zielgruppe und wie beeinflusst sie den Kaufprozess bestimmter Produkte innerhalb dieser Zielgruppe? Antworten darauf gibt die Studie „Human Stories: YouTube Gaming Viewers“ von Ipsos Connect im Auftrag von Google.

Der große Erfolg vieler Gaming-Kanäle zeigt deutlich: Es handelt sich längst um kein Nischenthema mehr. Gaming-Kanäle können sich über regelmäßige Zuschauer freuen. So geben 28 Prozent aller Online-Nutzer an, mindestens einmal im Monat Gaming-Videos zu schauen. Bei YouTube-Nutzern sind es sogar 41 Prozent.

Ob Jugendliche, die vor dem Kino noch auf ihre Kumpels warten, oder der Geschäftsmann während der Bahnfahrt: Nicht nur zuhause werden Gaming-Videos angesehen; auch unterwegs sind sie für immer mehr Menschen ein guter Zeitvertreib. So schauen zwei von drei YouTube Gaming Viewer YouTube-Videos (auch) auf dem Smartphone. Immerhin jeder Dritte schaut YouTube-Videos am liebsten auf dem Smartphone.

Darüber hinaus kam die Studie zu einem weiteren Schluss: YouTube Gaming Viewer kaufen nicht nur besonders viele Produkte aus den Bereichen Elektronik, Medien und Unterhaltung, sondern sie überzeugen auch andere bei der Produktwahl. Im Vergleich zum Online-Durchschnitt sind sie überdurchschnittlich häufig Meinungsführer, Early Adopter und Qualitäts-Shopper. So geben 35 Prozent der YouTube Gaming Viewer an, dass sie zu den ersten unter ihren Freunden und Kollegen gehören, die neue Produkte und Dienstleistungen ausprobieren.

Wo können Marken diese große, einflussreiche Zielgruppe erreichen? Auf YouTube! Ein Drittel (33 %) der YouTube Gaming Viewer schaut weniger TV als noch vor zwei Jahren – dafür nutzt fast jeder Zweite (48 %) häufiger YouTube. Das gilt umso mehr, je jünger die Zielgruppe ist. So schauen bei den 18- bis 24-jährigen YouTube Gaming Viewer sogar 45 Prozent weniger fern und 53 Prozent häufiger YouTube als noch vor zwei Jahren.

Weitere spannende Fakten finden Sie in dieser Infografik.

Über die Studie:

Die von Ipsos Connect Deutschland im Auftrag von Google durchgeführte Studie „Human Stories: YouTube Gaming Viewers“ hatte die Zielsetzung zu untersuchen, welche Zielgruppe Gaming-Videos auf YouTube schaut, wie sie sich vom Online-Durchschnitt unterscheidet, und welche Rolle YouTube für die Zielgruppe, insbesondere für den Kaufprozess verschiedener Produktkategorien, spielt. Die Ergebnisse basieren auf einer repräsentativen Stichprobe von n=5.023. Online-Nutzern in Deutschland im Alter zwischen 18 und 65 Jahren, die im Juli/August 2016 online befragt wurden. Dabei wurden diejenigen YouTube-Nutzer, die zumindest monatlich Gaming-Videos auf YouTube schauen, mit dem Durchschnitt der deutschen Internet-Nutzer verglichen. Des Weiteren wurden Käufern von Produkten aus den Branchen Elektronik, CPG, Medien und Unterhaltung sowie Mode spezifische Fragen zum Kaufprozess gestellt.